Cagiva Raptor 125 (11 kW) [10] 2 Tests

(125er-Motorrad)

ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Leicht­kraft­rad, Naked Bike
Hubraum: 125 cm³
Zylinderanzahl: 1
Mehr Daten zum Produkt

Cagiva Raptor 125 (11 kW) [10] im Test der Fachmagazine

    • 2Räder

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • 30 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Starker Zweitaktmotor; Stabiles Fahrwerk; Echt schnell; Bremsen mit ordentlich Biss; Erfüllt Euro-3-Norm.
    Schwächen: Nicht so günstig; Hoher Verbrauch.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 9/2010 Naked Bikes
    • Erschienen: 08/2010
    • 32 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Kräftiger Zweitaktmotor; Bissige Bremsen; Stabiles Fahrwerk; Erfüllt Euro 3 Norm trotz Zweitakt; Ordentlicher Topspeed.
    Schwächen: Hoher Verbrauch; Nicht gerade günstig.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cagiva Raptor 125 (11 kW) [10]

Typ
  • Naked Bike
  • Leichtkraftrad
Hubraum 125 cm³
Nennleistung Bis 15 kW
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h
Zylinderanzahl 1
Gewicht vollgetankt 125 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Cagiva Raptor 125 (11 kW) [10] können Sie direkt beim Hersteller unter mvagusta.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Motorradversicherung: „Der Sonne entgegen“

Finanztest 3/2012 - November . Bis zu 848 Euro Ersparnis Finanztest hat die Beiträge für die Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung verglichen. Die Haftpflicht deckt die Schäden ab, die Fahrer mit dem Motorrad anderen zufügen. Bei Erweiterung um den Teilkaskoschutz ist auch der Diebstahl der Maschine versichert. Unser Test zeigt enorme Preisunterschiede, sowohl für Jahresverträge als auch für Saisonkennzeichen. Abgedruckt haben wir nur die Jahresbeiträge. …weiterlesen

Volksbegehren

Motorrad News 11/2011 - Konkret verbucht die Honda einen Bremsweg von 43,9 Metern aus Tempo 100 km/h, die Kawa schafft die gleiche Übung in 40,3 Metern. Was Preis und Leistung angeht, kann sich keiner der Bewerber wirklich absetzen. Allenfalls die Honda punktet hier mit ihrem edlen Alurahmen. Das rostfreie Material mag etwa bei Laternenparkern oder Ganzjahresfahrern durchaus von Vorteil sein. Doch kommen wir zur Gretchenfrage: Welche Kompakte ist die Richtige für die heimische Garage? …weiterlesen

Edelrenner mit Elektronik-Tricks

Automobil Revue 12/2012 - Wenn ein Motorrad des neuen Jahrgangs 2012 die Massen elektrisiert, dann die Ducati 1199 Panigale. Das nach dem Heimatviertel Ducatis in Bologna, Borgo Panigale, benannte Zweirad war der unbestrittene Star der Mailänder Motorradmesse EICMA und wurde zum schönsten Motorrad der Ausstellung gekürt. Der mit so viel Spannung erwartete Töff schlägt tatsächlich allein durch seine atemberaubende Optik ein neues Kapitel auf - wie auch immer die Designer das hinbekommen haben. …weiterlesen

Dreizack

Motorrad News 3/2016 - Unterm Strich ist die neue Speed Triple 1050 ein beeindruckend rundes, ja fast schon perfektes Motorrad. Die endlose Optimierung über diverse Modellgenerationen, jetzt noch einmal sehr erfolgreich gepusht vom Euro 4-Boost lässt das Raubein etwas zahmer wirken, aber wehe man tritt dem Raubtier auf den Schwanz. Das ist emotional ganz großes Kino, zudem auch das perfekt ausgefeilte Design bestens passt. …weiterlesen

Alte Zeiten: Mash Café Racer 250

Kradblatt 12/2015 - Die "Café Racer" ist n i c h t z u m R e n n e n g e m a c h t . D a s w i r d auch an den Reifen d e s c h i n e s i s c h e n Erstaustatters spürb a r. We r e s v o n modernen Motorradreifen gewohnt ist, s i c h v e r t r a u e n s voll in Schräglage zu stürzen, lernt Hochachtung vor der Entwicklungsleistung im Reifenbau und vor den Rennhelden vergangener Zeiten. Das Einlenkverhalten ist rustikal und die Stabilität in Schräglage lässt auch etwas zu wünschen übrig. …weiterlesen