Bulls Vulture 2 - Shimano Tiagra (Modell 2017) im Test

(Damenfahrrad)
Vulture 2 - Shimano Tiagra (Modell 2017) Produktbild

Ø Gut (1,9)

Test (1)

Ø Teilnote 1,9

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 9,6 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bulls Vulture 2 - Shimano Tiagra (Modell 2017)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 9

    „gut“ (62 von 100 Punkten)

    „Zum fairen Preis gibt es bei Bulls einen voll auf Komfort und Laufruhe ausgelegten Tourer. Die Ausstattung passt, das hohe Gewicht verhindert die Note ‚sehr gut‘.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bulls Vulture 2 - Shimano Tiagra (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 9,6 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Tiagra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 50 / 53 / 56 / 59 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Geschmacksfragen

RennRad 1-2/2011 - Die Reifen rollen angenehm und dämpfen gut. Die Ultegra-Gruppe entspricht dem hohen Rahmenniveau, die Aksium-Laufräder beschleunigen jedoch etwas träge und das ist nicht angemessen: Bei unter 1 000 Gramm Rahmengewicht laut Hersteller würden nur entsprechend leichte Laufräder das Rad so spritzig und quirlig machen wie eben möglich. Schlüssiger sind daher die besser ausgestatteten (und teureren) Spire-Modelle. …weiterlesen

Traumfänger

bikesport E-MTB 10/2010 - Der sorgfältig geschweißte Rahmen, die sauber laufenden Züge – dieses Bike ist ein Kind von Leidenschaft und Liebe, kein schnell gefertigter Massenrahmen. Nach den ersten Trail-Metern steht fest: Der Schönling kann richtig gut fahren. Der steife Rahmen sorgt für ordentlich Vortrieb. Das Bike will schnell über die Trails geprügelt werden. Egal, was die Beine hergeben, es wird in Vortrieb umgesetzt. …weiterlesen

Spaßgesellschaft

RennRad 6/2010 - Nicht das schnellste, aber ein klassisches Rad im zeitlosen Design. Tolle Teile, dadurch aber teuer. Ein Genießerrad aus Stahl kann man auch günstiger aufbauen. ISAAC Proton Mächtiges Tretlager, riesige Steuerzone – so erreicht Isaac einen leichten und doch steifen Rahmen. Gut: Rahmen und Gabel sind sorgfältig lackiert und verarbeitet. …weiterlesen