ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Bosch Performance Line Cruise im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    „Die Kinderkrankheiten sind raus, der große Bosch läuft kräftig und echt klasse. Effizienz liegt im Mittelfeld.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Bewährtes System mit viel Kraft und guter Sensorik. Ideal für schwere Lasten und sportliche FahrerInnen.“

  • ohne Endnote

    17 Produkte im Test

    „Der Motor: Macht den wesentlichen Unterschied zum Active-Modell. Wirkte einen Tick leiser als das Schwestermodell. Nominal ist er mit 60 Nm Drehmoment in der Spitze auch etwas stärker, was sich beim Fahren vor allem in beschleunigtem Anfahren aus geringem Tempo oder dem Stand und bei hohen Geschwindigkeiten bemerkbar macht ...“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Eigengeräusch hin oder her, der Bosch läuft einfach rund, gleichmäßig und mit kräftiger Unterstützung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von ElektroRad in Ausgabe 3/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Bosch Performance Line Cruise

Datenblatt zu Bosch Performance Line Cruise

Motorleistung 250 W
Gewicht 4 kg
Reichweite 61 km
Typ Mittelmotor

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Berg-Werk

ElektroRad - Die im Vergleich zum Vorjahr schlechteren Reichweiten (13,4 - 22,4 km) führen wir auf das erhöhte Systemgewicht (120 anstatt 110 kg) zurück. Dies bestätigte auch der Nachtest ohne Gepäck: Die beiden Mittelmotorsysteme von Bosch und Panasonic schafften rund 25 Prozent mehr Reichweite (siehe Tabelle S. 42, rechte Spalte). …weiterlesen

Gipfelsturm

ElektroRad - Einmal auf Tempo gebracht, entfalten sie aber ein hohes Drehmoment - ideal für den Einsatz im Gelände und am Berg. In unserem Falle trifft das auf den Alber/ GreenMover-Motor (im Bulls) und den BionX-Motor zu (BionX-Testrad). Eine Ausnahme: der neue Panasonic-Hinterradmotor (im KTM), der kein Direkttriebler ist, sondern ein Getriebe besitzt. Ein Getriebe hat auch der kleine Ansmann-Frontmotor (Maxcycles) intus und sämtliche Mittelmotoren (Bosch im Haibike, Yamaha im Winora, Impulse im Raleigh). …weiterlesen

Kraftwerke & Co

ElektroRad - Selbst die Wahl des Antriebsstranges ist völlig variabel: Ketten- oder Riemenantrieb, der aufgrund seiner Wartungsfreundlichkeit immer mehr in den Vordergrund rückt, stehen zur Auswahl. Durch die Trennung und klare Anordnung von Tret- und Motorantrieb steht der Frontantrieb für eine übersichtliche und nachvollziehbare Technik. Beschleunigungswerte und Drehmomente wie Heck- oder Mittelmotorantriebe erreicht der Fronttriebler allerdings nicht. …weiterlesen

Volle Kraft voraus!

ElektroRad - Uns gefällt hier die Integrationslösung, die optimal zum Akkustab im Unterrohr passt und dem Rad ein aufgeräumte Optik schenkt - die man sich bei vielen E-Rädern wünschen würde. Benchmark Drives übernimmt den Vertrieb der Protanium-Räder und gibt einen Wirkungsgrad von 92 Prozent an, was offenbar der direkten Kraftübertragung zuzuschreiben ist. Ein doppeltes Planetengetriebe soll ein hohes Drehmoment bis 63 Nm leisten. Der dazu passende Akku bietet eine Kapazität von nahezu 420 Wh. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf