Böttcher Dakkar (Modell 2016) im Test

(Fahrrad)
Dakkar (Modell 2016) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 15,4 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Böttcher Dakkar (Modell 2016)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 5 von 26
    • Seiten: 18

    „sehr gut“

    „Plus: sportlich straff; viel Beinfreiheit; saubere Kabelführung; 150 kg Zuladung.
    Minus: Blitzventile.“  Mehr Details

Datenblatt zu Böttcher Dakkar (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 30
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,4 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 150 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen 52 / 56 / 60 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Böttcher Dakkar (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter boettcher-fahrraeder.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Immer weiter

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Fast schon schade, wenn man am Ziel ist. "XT" heißt das Zauberwort beim Böttcher Dakkar: Schaltwerk, Umwerfer, Nabendynamo und Schalthebel sind aus der hochwertigen Shimano-Linie. Die olivgrüne Lackierung vermittelt einen Hauch von Westafrika-Fernweh. Blitzventile sind an einem Rad in der Preisklasse fehl am Platze. Locker und zügig rollt der Schwalbe "Marathon Supreme" los. …weiterlesen

Rein in die Natur!

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Die straffe Gabel passt dabei zum sportlichen Charakter, weniger aber für Touren. Ansonsten fährt sich das Rad sehr sicher und gutmütig. Ein Bike mit wirklich großem Einsatzbereich! Bergamont Fastlane MGN Bei dem Topmodell der Produktlinie setzt Bergamont auf einen hochwertig verarbeiteten, leichten und steifen Vollcarbonrahmen, welcher eine eigenständige Formensprache und schöne Details besitzt. …weiterlesen

Saftspender Lithium-Ionen-Akku

ElektroRad 1/2013 - Dieser sogenannte "Memory-Effekt", bei dem die Akkukapazität mit der Zeit abnimmt, tritt vor allem bei Nickel-Cadmium-Batterien auf. Den Lithium-Ionen-Akkus schadet dieses Vorgehen aber nicht. Einen vollen Akku sollte man nicht lange auf den nächsten Einsatz warten lassen. Herrschen draußen Minusgrade, sollte der Akku erst kurz vor dem Start in das Rad eingesetzt werden. AUsZEIT: DIE LAGERUNG Im Akku spielen sich andauernd chemische Prozesse ab. …weiterlesen