Trailster 7.0 (Modell 2017) Produktbild

Ø Gut (1,7)

Test (1)

Ø Teilnote 1,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 14,2 kg
Mehr Daten zum Produkt

Bergamont Trailster 7.0 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Produkt: Platz 8 von 11
    • Seiten: 19

    „gut“ (196 von 250 Punkten)

    Getestet wurde: Trailster 7.0 - Sram GX (Modell 2017)

    „Länge läuft! Das fast wie ein Enduro geschnittene Trailster verwöhnt mit viel Spurtreue, bleibt dabei wendig genug - es mangelt jedoch an Leichtfüßigkeit. Solide, ungewöhnliche Parts.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bergamont Trailster 7.0 (Modell 2017)

Ausstattung Vario-Sattelstütze
Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,2 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Bergamont Trailster 7.0 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter bergamont.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

L‘Eroica 2009

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Andere wuchten sich geduldig im Wiegetritt nach oben, das zermürbende Durchdrehen des Hinterrads anfangs fluchend und später duldend in Kauf nehmend. Nicht wenige steigen ab und schieben, sobald ein heftiger Anstieg in Sicht kommt – an Steilstellen sogar auf Zehenspitzen! Tipp: Bikeschuhe sind in Schiebe-Passagen besser als Rennschuhe. „Beim Laufen kann man sich gut in Demut üben“, seufzt mein Nebenmann – und verspürt dennoch „tief empfundene Freude“ in sich. …weiterlesen

Watt geht ...

active 3/2010 - Hinterm Deich schlängeln sich 3.500 Kilometer lange Fahrradwege durch die Landschaft, einer der bekanntesten ist der 187 Kilometer lange Störtebekerradweg. Er führt die Nordseeküste entlang, von Leer bis nach Wilhelmshaven, am Ufer der Leda, an die Ems, dann dem Nordseeküstenradweg folgend bis nach Wilhelmshaven. Der Weg verläuft vor dem Deich, hinter dem Deich und auf dem Deich. Entsprechend müssen Hindernisse wie Schafsgatter und Zäune überwunden werden. …weiterlesen