Sehr gut (1,5)
1 Test
Gut (1,8)
131 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Native Auf­lö­sung: 1080p (1920x1080)
Hel­lig­keit: 3200 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: DLP
Fea­tu­res: HDR, Key­stone-​Kor­rek­tur, Media-​Player, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnitt­stel­len: Blue­tooth, RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, USB, WLAN inte­griert, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

BenQ TK810 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: 4K-Bildgenauigkeit und Detailgenauigkeit; umfassende Funktionen, einschließlich drahtloser Konnektivität; relativ erschwinglich.
    Contra: Billige Optik begrenzt Ihre Installationsoptionen; relativ begrenzte Lampenlebensdauer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu BenQ TK810

  • BenQ TK810 UHD Heimkino Projektor 3840x2160 4K UHD 3200 ANSI 10000:1 HDMI USB,
  • BenQ TK810 4K Beamer - UHD, HDR10, HLG, 3.200 ANSI Lumen, 92% Rec.
  • BenQ Projektoren TK810 - 3840 x 2160 - 3200 ANSI lumens
  • BenQ TK810
  • BenQ TK810 (4K, 3200lm, 3D, UHP, 32dB)
  • BenQ TK810
  • BenQ TK810 DLP HOME 4K UHD
  • BenQ TK810 - DLP-Projektor - 3D - 3200 ANSI-Lumen - 3840 x 2160 - 16:9 - 4K -
  • BenQ TK810 - DLP-Projektor - 3D - 3200 ANSI-Lumen - 3840 x 2160 - 16:9 - 4K -
  • BenQ Beamer TK810 DLP
  • BenQ TK810 UHD Heimkino Projektor 3840x2160 4K UHD 3200 ANSI 10000:1 HDMI USB,

Kundenmeinungen (131) zu BenQ TK810

4,2 Sterne

131 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
80 (61%)
4 Sterne
26 (20%)
3 Sterne
10 (8%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
12 (9%)

4,2 Sterne

131 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

TK810

Funk­tio­na­ler 4K-​Heim­ki­no­be­a­mer

Stärken
  1. scharfes Bild mit natürlichen Farben
  2. hell genug für lichtdurchflutete Räume
  3. WLAN, USB und HDMI
  4. detailliertes, gut verständliches On-Screen-Menü
Schwächen
  1. kein Lens-Shift, magerer Zoom
  2. Lampe mit mittelmäßiger Lebensdauer

Für fast 1.300 Euro präsentiert sich der BenQ TK810 als veritabler Heimkino-Beamer. Laut "techradar.com" bietet er ein scharfes Bild mit natürlicher Farbdarstellung, dass dank guter Helligkeit (3.200 Lumen) auch bei vollem Tageslicht einwandfrei erkennbar ist. Via WLAN lässt er sich darüber hinaus ins Netz einbinden - anschließend können Sie HDR-Content von allen verfügbaren Plattformen streamen, sei es Android, iOS oder Windows. USB und HDMI sind natürlich ebenfalls an Bord, zudem gefällt das On-Screen-Menü, mit dem die Einrichtung und Bedienung leicht von der Hand geht. Schade dafür: Da kein Lens-Shift an Bord ist und der Zoom (1,1) vergleichsweise mager ausfällt, sind Sie beim Aufstellort nicht allzu flexibel. Und auch die Lebensdauer der Lampe (4.000 Stunden) könnte für den Preis besser sein.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BenQ TK810

Native Auflösung 1080p (1920x1080)
Helligkeit 3200 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Media-Player
  • Lautsprecher
  • HDR
Schnittstellen
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • WLAN integriert
  • USB
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
  • Bluetooth
Bildverhältnis 16:9
HD-Fähigkeit Ultra HD
Gewicht 4200 g
Kontrastverhältnis 10000:1
Lebensdauer Glühlampe 4000 h
Anschlüsse S/PDIF (optisch)
Betriebsgeräusch 32 dB
Abmessungen / B x T x H 380 x 263 x 127 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9H.JL977.33E

Weitere Tests & Produktwissen

Ton-Titanen aus Japan

schmalfilm - Als der SD25 1979 in die japanischen Läden kam, stand Video schon vor der Tür. Die Amateure hatten schnell die Lust verloren, High-End-Projektoren zu kaufen. Der Fujicascope SD20 wurde in einer abgespeckten Version auch als Yelco DS810MT verkauft. Der SD25 kam in schwarz auch als Yelco 3600 mit einem lichtschwachen 1:1,3/15-25 mm Objektiv in die Läden. Diese Marke wurde in den frühen 1980er Jahren in Deutschland nicht angeboten, aber in Großbritannien und Spanien waren die Modelle zu haben. …weiterlesen