EW2430 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 9 Tests
  • 1 Meinung
Gut (2,2)
9 Tests
ohne Note
1 Meinung
Dis­play­größe: 24"
Panel­tech­no­lo­gie: VA
Mehr Daten zum Produkt

BenQ EW2430 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,88

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 11 von 12

    „Plus: Sehr kurzer Inputlag.
    Minus: Leicht spiegelnd; Nicht spieletauglich.“

  • „befriedigend“ (2,50)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 4 von 5

    „Stark: VGA-. DVI- und 2 HDMI-Eingänge.
    Schwach: etwas langsamer Bewegtbildaufbau; ohne HDMI-Kabel.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der BenQ EW2430 ist ein farbenreicher Monitor, der eine gute Bildqualität mit elegantem Design und vielen Anschlussmöglichkeiten kombiniert.“

  • „befriedigend“ (2,50)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 9 von 10

    Bildqualität (68%): „befriedigend“ (2,84);
    Umwelt/Gesundheit (12%): „sehr gut“ (1,31);
    Bedienung/Ausstattung (14%): „gut“ (2,06);
    Service (6%): „gut“ (1,75).

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... In der Endabrechnung können wir dem BenQ EW2430 nur ein befriedigendes Ergebnis attestieren. Seine Vorzüge wie die gute Blickwinkelstabilität und den tollen Schwarzwert zusammen mit dem hohen Kontrast verspielt der Monitor mit einer recht langen Signallaufzeit und einem eingeschränkten Farbraum. Die Multimediaaufgaben erledigt der Monitor ohne Mühe, für den Office-Bereich fehlen hingegen wichtige Einstellmöglichkeiten.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Auf der Haben-Seite des EW2430 stehen zweifellos die Vorzüge des blickwinkelstabilen A-MVA Panels, dessen Bildqualität in dieser Preisklasse mühelos alle TN-Mitbewerber aussticht. Auch die solide und sogar etwas gediegen wirkende Aufmachung wirkt ... richtig überzeugend. ... Die Unzulänglichkeiten liegen dann in den vielen halbherzigen Details. Film- und Fotofreunde merken schnell, dass der hervorragende frontale Kontrast schon bei kleinen seitlichen Blickwinkeln deutlich nachlässt. ...“

  • „sehr gut“ (1,35)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 8

    Bildqualität (40%): „sehr gut“;
    Multimedia (25%): „sehr gut“;
    Funktionen (25%): „gut“;
    Verarbeitung (10%): „gut“.

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „... Die Bedienung kam für BenQ eindeutig nach der Optik - anders ist es nicht zu erklären, dass die Bedienelemente auf der Rückseite des Gehäuses platziert wurden. Dank einer ordentlichen Beschriftung auf der Front geht das Handling zwar recht gut von der Hand, warum aber nicht einmal mehr die Seite in Betracht gezogen wurde, leuchtet uns nicht wirklich ein. Wenn clean, dann besser mit Touch-Elementen. ...“

  • „sehr gut“ (1,35)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 8

    „Schicker Design-Monitor mit guter Ausstattung und sehr guter Bildqualität.“

Kundenmeinung (1) zu BenQ EW2430

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • VA-LED mit extrem satten Farben

    von B1
    • Vorteile: großer Bildschirm, DVI-Eingang, Analog- und DVI-Kabel sind dabei, geringer Stromverbrauch, akzeptabler Betrachtungswinkel
    • Nachteile: sensibel
    • Geeignet für: Spiele, Privatgebrauch, zu Hause, HD-Inhalte, Grafikanwendungen
    • Ich bin: Privatanwender

    Der neue Benq EW2430 hat mit dem VA-LED TFT Panel eine echte Besonderheit, keine helle Flecken mehr, absolut satte Schwarztöne und allgemeine Brillianz der Farben. Das ein VA etwas langsamer ist als allgemeine TN-Panels fällt nicht weiter auf, die deutlich bessere Bildqualität wegen der neuen Anordnung der Flüssigkristalle auf dem Schirm und der größere Betrachtungswinkel machen es allemal wett. Der extrem hohe Kontrast von 20 Mio : 1 leistet eine super Detailschärfe insbesondere bei kleinteiligen Bildern oder Objekten mit kleinteiliger Oberfläche, Senseye Technik und jede Menge Eingänge (2 HDMI, 4 USB) tun ihr übriges. Hinzu kommt das stylische Design, silber gebürstet… also ich kann diesen Monitor nur sehr empfehlen, den min. Preis ab 240 Euro schon gesehen finde ich gerechtfertigt.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

EW2430

Wei­te­rer blick­win­kel­sta­bi­ler VA-​LED-​Moni­tor ange­kün­digt

Erst vor knapp einem Vierteljahr hat BenQ mit zwei neuen Bildschirm-Serien überrascht, die erstmals ein blickwinkelstabiles VA-Panel mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung kombinieren. Anfang 2011 zieht der Hersteller nun nach und kündigt mit dem EW2430 ein weiteres Modell der für den breiten Markt gedachten EW-Serie an. Die von BenQ eingesetzte Paneltechnik ihrerseits hat in den Business-Modellen der BL-Serie schon erfolgreich ihre ersten Tests hinter sich gebracht.

Dies bedeutet mit anderen Worten: Die neuen Monitore von BenQ lohnen, wie es den Anschein hat, tatsächlich den Kauf oder zumindest einen näheren Blick. Dieser wiederum wird umso schmackhafter gemacht, als die Bildschirme trotz des VA-Panels relativ günstig sind.

Während sich der EW2430 hinsichtlich der verbauten Technik wohl kaum vom bereits lieferbaren EW2420(H) unterscheiden dürfte, hat BenQ dafür etwas am Design geschraubt. Der Neue besitzt einen Standfuß in Metalloptik, gleich geblieben ist hingegen die Klavierlackoptik des Gehäuserahmens. Kunden, denen so viel Glanz unangenehm in die Augen sticht, können jedoch auf die Modelle der B-Serie ausweichen, die zudem mit ergonomischen Verstellmöglichkeiten brillieren.

In Tests wiederum hat sich die VA-/LED-Kombination nun schon zweimal gut geschlagen, konkret: beim BL2400PT, dem von Fachmagazinen eine gute Bildqualität sowie Blickwinkelstabilität bestätigt wird. Befürchtungen, wonach das VA-Panel zu langsam sein könnte für schnelle Bildinhalte, etwa bei Videos, haben sich nicht bestätigt. Eine genaue Einschätzung der Spieletauglichkeit der Technik wiederum, insbesondere durch ambitionierte Gamer, steht allerdings noch aus. Für den durchschnittlichen Multimedia-Einsatz hingegen können die VA-/LED-Bildschirme bedenkenlos verwendet werden – was übrigens auch die ersten Käufer bestätigen.

Wie schon erwähnt, ist besonders die Verkaufsstrategie von BenQ mehr als erfreulich. Der BenQ EW2420 zum Beispiel kann über Amazon derzeit für 250 Euro geordert werden, der in puncto Anschlüsse etwas dürftiger bestückte EW2420H kommt, ebenfalls auf Amazon, rund 20 Euro günstiger. Der eigentlich für den Business-Einsatz gedachte BenQ BL2400PT wiederum, den Klavierlackverächter sich einmal näher ansehen sollten, gibt es über Amazon für rund 250 Euro. Es ist demnach davon auszugehen, dass auch der neue EW2430 nur anfänglich leicht teurerer als seine Kollegen sein wird, aber sich sehr schnell auf ihr Niveau zubewegen wird.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BenQ EW2430

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 24"
Paneltechnologie VAinfo
LED-Backlight vorhanden
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ EW2430 können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Farbechte LCDs

PC Games Hardware 10/2011 - Obwohl das Benq EW2430 eine Endnote von 2,88 erreicht, ist es weder für den Einsatz zu Hause noch im Büro empfehlenswert. Eine sehr hohe Reaktionszeit von 40 Millisekunden macht selbst das Scrollen im Internet-Browser zu einer Qual. Ebenfalls negativ sind eine unregelmäßige Helligkeitsverteilung sowie die Interpolationsleistung. …weiterlesen

Großes Abenteuer

Computer Bild Spiele 9/2011 - Im Test blieben die Farben auch aus extremen Blickwinkeln stabil, aber das Bild wurde wesentlich dunkler – wie bei den TN-Kandidaten. Nachteil der MVA-Technik ist der etwas langsame Bildaufbau – in actionreichen Spielen kam es schon mal zu Wischeffekten. Zudem glänzte die Monitor-Oberfläche leicht, und das Bild hatte einen Blaustich. Unterm Strich erreichte der Benq deshalb nur ein „befriedigend“. …weiterlesen