Gut (1,7)
16 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: iPod-​Sound­sys­tem, Kabel­lo­ses Audio­sys­tem, MP3-​Player-​Dockings­ta­tion
Mehr Daten zum Produkt

Bowers & Wilkins Z2 im Test der Fachmagazine

  • „gut - sehr gut“ (44 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 19 von 20

    „... bei hoher Lautstärke wirkt eine Bass-Kompression von 6 dB bei 50 Hz. Das erlaubt eine hohe unverzerrte Lautstärke. Durch die Kompression kommen die Höhen bei Vollaussteuerung etwas spitz, in seinem größten Pegelbereich klingt der Z2 aber weitgehend ausgewogen, spritzig sowie mit Bass und Grundtonwärme. Somit eignet er sich gleichermaßen gut für Pop und Klassik.“

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    „Mit seinen kleinen Maßen ist der Z2 nicht für die Beschallung einer Party geeignet, sehr wohl aber für das Musikhören im Büro oder in kleineren Räumen. In dieser Preisklasse finden sich nur wenige ähnlich entspannt klingende Lautsprecher.“

  • Note:1,7

    Platz 2 von 5

    „... Die WLAN-Konfiguration gelingt leicht. Klanglich überzeugt der Z2. Die direkte frische Art eignet sich gut für elektronische Musik, doch der Lautsprecher verzerrt schnell bei hohen Lautstärken. Insgesamt ist die Klangabstimmung ausgewogen und sehr gelungen.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Der Z2 ist besonders für Apple-Fans zu empfehlen. Die Anschlüsse sind auf dem neuesten iOS-Stand.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Mit seiner eleganten, geschwungenen Gehäuseform passt das Z2 an viele Standorte. Über den Lightning-Anschluss ist es mit den neuesten Apple-Produkten kompatibel, spielt aber auch Musik von anderen Devices über die rückseitige Klinkenbuchse. Allerdings muss man dann auf die Vorteile der Funksteuerung verzichten. Bei sehr großer Lautstärke beginnen die Höhen allerdings etwas zu schmerzen.“

  • „sehr gut“ (1,3)

    „Kauftipp“

    5 Produkte im Test

    „Plus: Kompaktes, stylishes Design; Gute Ausgangsleistung; Klarer, dynamischer Klang.
    Minus: -.“

  • 83%

    Platz 1 von 6

    „Plus: knackiger Sound; tiefer Bass; attraktives Design.
    Minus: Dock nur für iPod touch/iPhone.“

  • 83 %

    Platz 1 von 6

    „B&W ist mit dem brandneuen Z2 ein optischer Leckerbissen gelungen. ... Für guten Sound sorgen zwei Breitbandlautsprecher, ein Verstärker mit 2 x 20 Watt sowie ein DSP. Diese Kombination zeigt Wirkung, übertrifft das Z2 mit seinem tiefen Bass in diesem Punkt doch sogar seinen großen Bruder A5. Ansonsten ist der Sound schön knackig. In puncto Lautstärke jedoch muss das Z2 seiner tiefen Abstimmung Tribut zollen. ...“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    1,2; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „B&W hat die Anpassung des Zeppelin Z2 an die neue Apple-Schnittstelle genutzt, um dem Musikanten noch weitere Features unter das schöne Kleid zu schieben. Nun ist der Z2 WLAN-tauglich und im Verbund mit anderen sogar multiroomfähig; lediglich die Remote App müsste überarbeitet werden.“

  • „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    15 Produkte im Test

    „Dieser in Schwarz und Weiß erhältliche Wireless-Speaker beherrscht nicht nur AirPlay, sondern ist auch ein Dock für iPhones mit Lightning-Anschluss. Die Klangqualität ist, bezogen auf die kompakte Bauform, erstaunlich gut. Bis zur mittleren Zimmerlautstärke klingen die Bässe wirklich satt.“

  • „gut“

    8 Produkte im Test

    „Plus: hochwertig verarbeiteter Lautsprecher, Lightning-Anschluss,
    Fernbedienung.
    Minus: eingeschränkte Belastbarkeit, pegelabhängige Tonalität.“


    Info: Dieses Produkt wurde von CONNECTED HOME in Ausgabe 5/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Der Z2 kommt optisch deutlich schlichter daher. Doch lassen Sie sich davon nicht täuschen! Klanglich hat der Z2 viel zu bieten und spielt in seiner Preisklasse ganz klar in der oberen Liga mit. Lobend zu erwähnen ist, dass es den Z2 bereits mit Lightning-Anschluss gibt. ...“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „‚Der Zeppelin Z2 klingt weitaus größer, als es seine Größe vermuten lässt, und bietet die von Bowers & Wilkins gewohnte, hohe Qualität. Für Apple-Nutzer das Dock der Wahl.‘“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Egal von welcher Quelle die Musik auch kommt - neben Airplay und Dock gibt es einen Miniklinken-Eingang -, sie bekommt garantiert einen großen Auftritt. Beim Klang erlauben sich die Briten wie gewohnt keinerlei Schwächen. Die immerhin 2 x 20 Watt der beiden Verstärker holen gehörig Dampf aus dem winzigen Gehäuse. ...“

  • 83%

    Platz 1 von 6

    Klang: 80%;
    Ausstattung: 80%;
    Handhabung: 90%.

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Bowers & Wilkins Z2

Einschätzung unserer Autoren

B&W Bowers & Wilkins Z2

Natür­li­cher Klang dank Glas­fa­ser­mem­bran

Im Z2 hat Bowers & Wilkins zwei Vollbereichswandler mit Glasfasermembran verbaut. Von der Glasfasermembran, die auch in den Satelliten der prämierten 5.1-Sets MT-50 und MT-60D Verwendung findet, verspricht sich B&W besonders natürliche Ergebnisse.

„Flowport“ reduziert Strömungsgeräusche

Die Treiber sitzen in einem Bassreflexgehäuse aus glasfaserverstärktem ABS-Kunststoff, bringen es auf einen Durchmesser von je 87,5 Millimetern und werden vom Class-D-Verstärker mit 2 x 20 Watt befeuert. Der Frequenzgang reicht laut Datenblatt von 50 bis 20000 Hertz (+/- 3dB an der Bezugsachse). Bei der „Flowport“ getauften Ausgleichsöffnung setzt B&W auf eine Oberfläche mit winzigen Vertiefungen, die Strömungsgeräusche und folglich Verfärbungen des Klangs minimieren soll. Für den versprochenermaßen „reinen und raumfüllenden“ Klang bürgen nicht zuletzt die digitale Signalverarbeitung und ein leises Schaltnetzteil. Das ABS-Gehäuse ist 32 Zentimeter breit, 18 Zentimeter hoch, zehn Zentimeter tief und wiegt samt Elektronik 2,4 Kilogramm. Das Gittter an der Vorderseite, mit dem die Treiber geschützt werden, besteht aus Metall.

Lightning-Connector oder drahtlos via AirPlay

Für Apple-Player gibt es einen Lightning-Connector, hier kann man iPhone 5, iPod touch 5G und iPod nano 7G anschließen, die allesamt mit der neuen Schnittstelle aufwarten. Ob sich ältere Geräte mit 30-Pin-Dock-Connector über einen passenden Adapter anschließen lassen, verrät das Unternehmen nicht. Alternativ werden die Signale drahtlos zugespielt, wobei man die Station wahlweise per LAN oder WLAN ins Netz einbindet. Für das Audio-Streaming via AirPlay braucht man ein Apple-Device mit iOS ab Version 4.3.3 (iPod touch, iPad, iPhone) beziehungsweise einen Computer (Mac oder PC) mit iTunes ab Version 10.2.2. Analoge Signale gelangen über einen 3,5 Millimeter-Eingang zum Dock. Im Betrieb soll das Gerät, dem eine Fernbedienung beiliegt, rund 35 Watt, im Standby weniger als 0,5 Watt Leistung aufnehmen.

Wer einen Apple-Player mit Lightning-Anschluss nutzt beziehungsweise Musik via AirPlay streamen will, dürfte am Z2 von B&W viel Freude haben. Das in Schwarz und ab Juni 2013 zusätzlich in Weiß angebotene Dock schlägt mit 399 EUR zu Buche.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: MP3-Player-Zubehör

Datenblatt zu Bowers & Wilkins Z2

Typ
  • MP3-Player-Dockingstation
  • Kabelloses Audiosystem
  • iPod-Soundsystem
Ausstattung Airplay
Schnittstelle
  • Ethernet (LAN)
  • WLAN

Weiterführende Informationen zum Thema Bowers & Wilkins Z 2 können Sie direkt beim Hersteller unter bowerswilkins.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: