• Befriedigend 2,6
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Bowers & Wilkins 606 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 83%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Technologie-Transfer macht es möglich, dass das Continuum-Membranmaterial auch in die Einsteigerserie von B&W einzieht. War die 685 S2 schon sehr gut, muss sich nun von der jüngeren Schwester 606 die Rücklichter zeigen lassen. Ein audiophiler Killer in dieser Klasse!“

    • Erschienen: September 2018
    • Details zum Test

    65 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Mit feinstem Schmelz und sattem Bass aufspielende Kompakte, die mit ihrer hohen Transparenz und breiter Abbildung den idealen Einstieg in die audiophile Welt markiert. Ideale für kleinere und gut bedämpfte Räume, mag keine übermäßigen Pegel.“

    • Erschienen: März 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: saubere Verarbeitung; ansehnliche Optik; detailreiches Klangbild vor allem in Mitten und Höhen; gute Raumabbildung; starkes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: Bässe für manche Musikrichtungen zu sanft. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    „überragend“

    Stärken: detailreiches, ausgewogenes Klangbild in allen Tonlagen und genreunabhängig; sehr gut verarbeitet; starkes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: Ständer recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

606

Tol­ler Ein­stieg in audio­phile Klang­wel­ten

Stärken
  1. sehr guter Klang mit schöner Feinauflösung
  2. satte Basswiedergabe
  3. elegantes Design
Schwächen
  1. begrenzte Pegelreserven

Die gelbe Kevlar-Membran der Vorgängerin ist einem silbernen Fasermaterial namens Continuum gewichen, das bislang nur in Boxen höherer Serien zum Zuge kam, etwa in der prämierten 706 S2. Das Material ist weniger engmaschig, dafür weicher und flexibler als Kevlar, was in Kombination mit einer steileren Membrangeometrie und einem stärkeren Magnetantrieb akustische Vorteile verspricht. Auch der Hochtöner mit doppellagiger Alu-Membran und Nautilus-Röhre wurde verbessert. Laut „Stereoplay“ macht sich der Aufwand, den Bowers & Wilkins getrieben hat, bezahlt: Man bescheinigt der Box ein natürliches Spiel mit breiter Stereobühne und überraschend kräftiger Basswiedergabe. Tieftonfans empfehlen die Experten eine wandnahe Platzierung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bowers & Wilkins 606

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 40 Hz - 33 kHz
Wege 2
Gewicht 6,75 kg
Widerstand 8 Ohm
Schalldruckpegel 88 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 40 Hz
Material Gepresstes Holz
Abmessungen
Breite 19 cm
Tiefe 30 cm
Höhe 34,5 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Bowers & Wilkins 606 können Sie direkt beim Hersteller unter bowerswilkins.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nubert nuPro X-8000Elac Debut 2.0 SUB3010Dali Callisto 2CNubert nuPro X-6000KEF R3T + A Criterion S 2100 CTLBose Acoustimass 300Nubert nuPro X-3000Elac Vela BS 403Teufel Ultima 40 Mk3 18