ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Regal­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Dali Opticon 2 MK2 im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 85 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Klangtipp“

    6 Produkte im Test

    „Die Dänen waren schon immer freundlich. Das haben sie sich erhalten, aber mit der neuen MK2 kommt deutlich mehr Tempo ins Spiel. Da nimmt vor allem die Feindynamik zu. Es bleibt dabei: Die Dali ist nicht der große Über-Analytiker, aber der perfekte Spielgefährte für lange Jahre.“

zu Dali Opticon 2 MK2

  • Dali Lautsprecher Kopfhörer Zubehör Dali Opticon 2 MK2 Schwarz Paarpreis
  • Dali Lautsprecher Kopfhörer Zubehör Dali Opticon 2 MK2 Weiß Paarpreis
  • Dali Lautsprecher Kopfhörer Zubehör Dali Opticon 2 MK2 Tabak Paarpreis
  • DALI Opticon 2 MK2 (Weiß matt) Regallautsprecher pro Stk.
  • DALI Opticon 2 MK2 (Schwarz matt) Regallautsprecher pro Stk.
  • DALI Opticon 2 MK2 (Tobacco) Regallautsprecher pro Stk.
  • DALI Opticon 2 MK2 (Schwarz matt) Regallautsprecher pro Paar

Einschätzung unserer Autoren

Opticon 2 MK2

Kleine Maße, großer Sound

Stärken
  1. pulsierendes, stark abgestimmtes Klangbild
  2. hohe Auflösung, starke Dynamik
  3. starke, saubere Bassperformance
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Mit knapp 20 Zentimetern Breite, 30 Zentimetern Tiefe und 35 Zentimetern Höhe ist der Dali Opticon 2 MK2 relativ kompakt. Auch für einen Regallautsprecher. Rein technisch handelt es sich um ein passives 2-Wege-System in Bassreflex-Bauweise, die Öffnung sitzt dabei an der Rückseite. Heißt: Sie sollten etwas Platz zur Wand lassen. Unter der Öffnung findet sich wie üblich das Anschlussterminal - hier setzt Dali auf eine Single-Wiring-Lösung. Der Klang wiederum beweht sich laut "Audio" auf starkem Niveau. Für fast alle Soundaspekte findet das Magazin lobende Worte, sei es für die Abstimmung, die Feindynamik, die kräftigen Bässe oder den generell "pulsierenden" Gesamteindruck. Fazit: Die 1.100 Euro sind gut angelegt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Dali Opticon 2 MK2

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 59 Hz - 25 kHz
Wege 2
Gewicht 7,7 kg
Widerstand 4 Ohm
Schalldruckpegel 86,5 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 59 Hz
Abmessungen
Breite 19,5 cm
Tiefe 29,7 cm
Höhe 35,1 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Alles muss raus

AUDIO - Die 25-mm-Gold-Kalotte entstammt dem Heim-Programm des Herstellers. Ein pfiffiges Detail ist das drehbare Typenschild auf dem Gitter – falls die Climate 60 quer montiert wird. Bei den Emblemen von B&W, KEF, psb und Yamaha geht das übrigens auch. Stimmen verlieh die Monitor Audio viel Substanz und ließ sie sehr erwachsen und körperhaft erklingen. Auch Instrumente bildete die Climate 60 in ihrer voller Größe ab. …weiterlesen

Die feine Große

stereoplay - Da macht auch das aktuelle Spitzenmodell von Audio Physic keine Ausnahme. Was die Cardeas vom Mainstream unterscheidet, ist ihre überragend ganzheitliche und klangschonende Bauweise, die es so kein zweites Mal gibt. Nicht in der Klasse bis 20 000 Euro und auch nicht darüber. Es fängt an, mit Detaillösung im Kleinen: Mit speziellen Kondensatoren, deren Anschlüsse lang genug sind, um sie direkt zu verdrahten. …weiterlesen

Tonleiter

Klang + Ton - Eine Reihenschaltung aus zwei großen Spulen mit einem Parallelwiderstand über der zweiten Spule hält den Frequenzgang flach, bis ein Parallelkondensator ab etwa 1000 Hertz die Flanke sanft abfallen lässt. Die Linearisierung über alles verhilft der Pentaton zu einem Impedanzschrieb, der auch einem 3,9-Ohm-Widerstand zu Ehren gereichen würde: So einen schnurgeraden Verlauf habe ich bei einem Lautsprecher noch nie gesehen. …weiterlesen

Die Metaphysischen

image hifi - Ihr Hochton ist klar und gerade, wirkt jedoch nie schrill, obwohl er sich ebenfalls in der Lautstärke nicht hinter dominanten Mitten versteckt. Der Verzicht, den die SP1.1 übt, wird in meinen Augen mit einer unerhört homogenen Wiedergabe belohnt. Die meisten Mehrwegsysteme wirken dagegen mehr oder weniger zerrissen. Das ist eine Qualität, die schwer in Worte zu fassen ist, aber leicht nachzuvollziehen. …weiterlesen

Grünanlage

Klang + Ton - Da ist es kein Zufall, dass diese Box aus dem Hause Blue Planet kommt, dem deutschen Tang-Band-Vertrieb. Denn kein anderer Hersteller hat eine derartige Auswahl kleiner Lautsprecherchassis im Angebot, die noch dazu den Ruf besitzen, im Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar zu sein. Eine besondere Perle im reichhaltigen Tang-Band-Sortiment ist der W4-657SC, der bereits im Chassistest in K+T 1/2005 mächtig Eindruck machen konnte. …weiterlesen

Baukasten für große Kinder

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Hier hat der Kunde die Macht über Form und Funktion seiner hifidelen Möbel, egal ob er ein einfaches Rack, ein System zur Medienaufbewahrung oder direkt eine ganze Multimediawand sucht – Modul bietet eine nahezu unendliche Zahl an Kombinationsmöglichkeiten. Selbst integrierbare Lautsprecher für die unsichbare Mehrkanalanlage hat Finite Elemente in petto. Fehlte nur noch die adäquate Lösung für die hochwertige Stereowiedergabe – wohlgemerkt, fehlte. …weiterlesen

Drei Society

AUDIO - Epos: genau auf den Hörer richten, Hörposition nicht über Hochtönerhöhe, nicht zu große Hörabstände. In trockenen Räumen tendenziell zu mulmig. Ein mehrschichtiges Kunststeingehäuse mit geschwungenen Seitenwänden und extrem schmaler Rückwand macht die Mission gegen stehende Wellen immun. Die aufwendige Bodenplatte sorgt für festen Stand. The Mask: Eine gummierte Kunststoffverkleidung integriert perfekt beide Treiber und bildet ein leichtes Horn für den Ferrofluid-Hochtöner. …weiterlesen

Perfect-Harmonie

video - Bei der Chassis-Bestückung setzt Infinity aufArbeitsteilung: Als echter Dreiwege-Lautsprecher hat die Standbox Primus 300 für jeden Teilfrequenzbereich ihre eigenen Wandler, die mit sehr leichten Membranen aus Glasfasergewebe bestückt sind. …weiterlesen

Mordaunt Short MS 912

AUDIO - Den Einzelbausteinen verpflichtet zeigt sich Marantz. Die Firma legte just eine neue Serie preiswerter Stereo-Komponenten auf. Zu dem CD-Spieler CD 5001 und dem Vollverstärker PM 4001 stellte der deutsche Vertrieb die Kompaktboxen Mordaunt Short MS 912, ein Paar Cinch-Kabel Sidewinder (58 Euro) und Lautsprecherkabel AQ Type 2 (128 Euro) von Audioquest. Zudem gibt es noch ein Paar Audioquest-Massivdrahtbrücken (24 Euro) für das Bi-Wiring-Terminal der Mordaunt Short. Schön. …weiterlesen

Der dritte Weg

stereoplay - Letztere, bei KEF Crown Waveguide genannt, soll Resonanzen und Interferenzen innerhalb der Konstruktion vermeiden und den Hochtonfrequenzgang perfekt glatt halten. Der innere Waveguide, die Mitteltönermembran und die äußere Alu-Schallwand bilden eine fortlaufende Schallführung für den Hochton, die durch nichts, (nicht einmal eine hervorstehende Sicke) unterbrochen wird, um den Abstrahlwinkel gleichmäßig zu begrenzen und Kantenreflexionen zu vermeiden. …weiterlesen

How do you do?

AUDIO - Spendor war wie gesagt einer davon - KEF, Harbeth, RAM, Audiomaster, Goodmans, Rogers, Chartwell und Stirling, die übrigen. Die zwei Letzten in dieser Auflistung bauen auch heute noch (beziehungsweise wieder), also gut 40 Jahre später, originalgetreue Nachbauten der LS3/5a. Erfreulich: Sowohl Chartwell, als auch Stirling besitzen deutsche Vertriebspartner, was potentiellen Käufern umständliche Einkäufe aus England erspart. …weiterlesen