Azor Carolina (Modell 2015) Test

(Hollandrad)
  • Gut (2,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Hollandrad, Citybike
  • Gewicht: 21 kg
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Azor Carolina (Modell 2015)

    • CYCLE

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... Einmal Platz genommen auf dem großzügig dimensionierten Fahrrad, überzeugt zunächst das komfortable Sitzgefühl. Dazu garantiert der typische Hollandradlenker eine aufrechte Haltung und unverkrampftes Steuern. Und dann kommt, was wir nur bei den echten Omafiets erleben und was das 21-Kilo-Gewicht relativiert: Wenn er rollt, dann rollt er ausgezeichnet. Mit schönem Geradeauslauf. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Azor Carolina (Modell 2015)

Basismerkmale
Typ
  • Citybike
  • Hollandrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 21 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Bremsen
Bremsentyp Rollenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen Damen: 49 - 61 cm, Herren: 53 - 65 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Klassiker gesucht CYCLE 4/2015 - Auf den ersten Blick erkennen wir im Azor den erhofften Klassiker. Bestechend sind eine sehr gute Lackierung in Schwarz, die goldlinierten Westwood-Felgen und der Moleskin-Kettenkasten. Doch lösen Fahreigenschaft und Sitzkomfort ein, was das Aussehen verspricht? Einmal Platz genommen auf dem großzügig dimensionierten Fahrrad, überzeugt zunächst das komfortable Sitzgefühl. Dazu garantiert der typische Hollandradlenker eine aufrechte Haltung und unverkrampftes Steuern. …weiterlesen


Durch den Veloweg-Dschungel velojournal 6/2011 - Aber auch sie dürften nicht als Argument missbraucht werden, auf dem Netz der Haupt- und Nebenstrassen die Velofahrer mutwillig zu vergessen. Viele reden zurzeit von einer «Hollandisierung» des Veloverkehrs. Sie besteht im Wesentlichen aus einem dichten Velowegnetz parallel zu den Strassen. Verkehrsexperte Balsiger hinterfragt diese Forderung, die auch vom Grünen Zürcher Nationalrat Bastien Girod kommt (siehe vj 5/11). …weiterlesen