Audiobyte Black Dragon im Test

(Digital-Verstärker)
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Vor­ver­stär­ker
Technologie: Digi­tal
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 35 W
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Audiobyte Black Dragon

    • HiFi einsnull

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „‚Der vollsymmetrische Aufbau des Black Dragon und die damit verbundene penible Arbeit der Entwickler macht sich absolut bezahlt. Audiobyte bietet hier einen hervorragend klingenden Wandler, dessen großes Talent nicht nur in der Technik, sondern auch im Klang liegt.‘“  Mehr Details

    • hifistatement.net

    • Erschienen: 01/2015
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audiobyte Black Dragon

Abmessungen (mm) 240 x 300 x 90 mm
Audio- / Video-Formate DSD bis DSD128
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Features Digitaleingang
Technik & Leistung
Typ Vorverstärker
Technologie Digital
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 35 W
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI vorhanden
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR vorhanden
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 4,5 kg
Weitere Produktinformationen: Zusätzliche Schnittstellen: AES/EBU-Eingang

Weiterführende Informationen zum Thema Audiobyte Black Dragon können Sie direkt beim Hersteller unter audiobyte.net finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Erkenntnisgewinn

HiFi einsnull 4/2016 - Und auch wenn es sich dabei nicht um weltbewegende neue Erkenntnisse handelt, spricht es doch für die Qualität des verwendeten Wandlers. In diesem Fall der Black Dragon von Audiobyte. Dabei würde es schwer fallen, nach mehreren Jahren neue Details oder ungeahnte Ecken am kompakten DAC selbst zu inden, denn trotz des eher hervorstechenden Namens gibt sich der schwarze Drache eher unaufällig. …weiterlesen