Advance Paris X-P500 1 Test

(Verstärker)

Ø Sehr gut (1,2)

Test (1)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Vor­ver­stär­ker
Technologie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Advance Paris X-P500 im Test der Fachmagazine

    • AUDIO TEST

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „ausgezeichnet“ (91%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 54 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 19 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 9 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.  Mehr Details

zu Advance Paris X-P500

  • Advance Acoustic X-P500 Stereo Vorverstärker *schwarz*

    Advance Paris X - P500 ist ein Dual - Mono - Vorverstä, rker mit getrennten Kanä, len. Jeder Kanal verfü, ,...

Einschätzung unserer Autoren

X-P500

Anschlussfreudig und mit ausgezeichneter Klangregelung

Stärken

  1. umfassende Anschlussmöglichkeiten
  2. vorbildliche EQ- und Balance-Sektion
  3. zwei Kopfhörerbuchsen, einzeln verstärkt
  4. angenehm reduziertes Design

Schwächen

  1. Bluetooth kostet extra
  2. keine DSD-Wiedergabe per USB

Sie legen Wert auf viele Anschlüsse? Dann ist der Advance Paris X-P500 Ihr Vorverstärker: An der Rückseite sitzen acht analoge Cinch-Eingänge, einer davon für Plattenspieler mit MC- (low + high) und MM-Tonabnehmer, ein symmetrischer XLR-Eingang, ein koaxialer und zwei optische Digitaleingänge sowie ein USB-A- und ein USB-B-Port für Musik vom Rechner bzw. vom Festspeicher. Auch an Ausgängen mangelt es nicht. Vorne warten dann noch zwei Kopfhörerbuchsen auf Sie – befeuert von separaten Verstärkern. Neben den Anschlussmöglichkeiten lobt man bei „AUDIO TEST“ vor allem die „fabelhaft klingende“ Equalizer- und Balance-Sektion. Sehr interessant, wenn Sie den Sound an Ihre persönlichen Vorlieben anpassen wollen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Advance Paris X-P500

Technik & Leistung
Typ Vorverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
XLR vorhanden
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43 cm
Tiefe 31 cm
Höhe 12,5 cm
Gewicht 6,56 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Advance Paris X-P500 können Sie direkt beim Hersteller unter advance-acoustic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Mitte

ear in 1/2017 - Den Parallelbetrieb von zwei Kopfhörern empfiehlt Harmony Design ausdrücklich nicht. Auf der Front gibt es neben dem Ein/Aus-Schalter noch eine 6,3-mm-Klinkenbuchse zum unsymmetrischen Anschluss eines Kopfhörers. Klar, dass Harmony Design prinzipiell den symmetrischen Anschluss eines entsprechenden Kopfhörers empfiehlt. Prinzipiell lassen sich mit dem Ear 903 Kopf- pfhörer ab einer Impedanz von 32 Ohm souverän treiben. …weiterlesen

Elektronische Kunstwerke

HIFI-STARS Nr. 30 (März-Mai 2016) - Nicht nur iPad - wie iPhone-Bediener erfreut es. Modern sind auch die beiden Monoendverstärker, die mit PWR-222 bezeichnet werden. Auch sie besitzen das Gato-typische, blitzsauber verarbeitete Gehäuse mit dicker Aluminiumfront. Solide 16 kg bezeugen vom gewichtigen Inhalt. Die Abmessungen von 325 x 105 x 400 (BxHxT) sind wohltuend kompakt gegenüber den gewohnten, viereckigen High-End-Kisten. Der Leistung an 8 Ohm wird mit 250 Watt und an 4 Ohm mit 450 Watt angegeben. …weiterlesen

Die Nummer eins

HiFi einsnull 6/2016 - Ein kurzes Zusammenzucken beim Hörer war die Folge, bevor sich der kleine Schockmoment zu begeisterter Freude wandelte. Micromega schaft es die Vorzüge der HiRes-Revolution deutlich herauszustellen. Ein neutrales Spiel, detailverliebt und dynamisch, das jedes Bit der gespielten Aufnahme ausnutzt und wieder zu einem echten Musikerlebnis zusammensetzt. Das liegt sicher auch in nicht zu unterschätzenden Teilen am verwendeten DAC-Chip. …weiterlesen