• Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 808 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
808 Meinungen
Betriebsart: Manu­ell
Antrieb: Direkt
Typ: DJ-​Plat­ten­spie­ler
Digitalisierung: Ja
78 U/min: Ja
Phonovorstufe: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Audio-Technica AT-LP120X im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Umfangreiche Funktions-Ausstattung; Viel Deck für das Geld; Kräftiger, dynamischer Klang.
    Contra: Keine volle Kontrolle über den Bass; Digitale Kopien sind so lala. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Audiotechnica AT-LP120X

  • Audio-Technica AT-LP120X USB Silver
  • Audio-Technica AT-LP120X direktangetriebener Plattenspieler (Analog und USB)
  • Audio-Technica AT-LP120X direktangetriebener Plattenspieler (Analog und USB)
  • Audio-Technica AT-LP120X direktangetriebener Plattenspieler (Analog und USB)
  • AUDIO-TECHNICA AT-LP120xUSBBK Plattenspieler (Schwarz)
  • AUDIO-TECHNICA AT-LP120xUSBBK Plattenspieler, Direktantrieb, Schwarz
  • Audio-Technica AT-LP120xUSBBK Plattenspieler mit AT-VM95E Tonabnehmer schwarz
  • audio-technica AT-LP120xUSBSV Plattenspieler mit AT-VM95E Tonabnehmer silber
  • Audio-Technica AT-LP120xUSBSV Plattenspieler mit AT-VM95E Tonabnehmer silber
  • Audio Technica AT-LP120XUSBBK, Plattenspieler schwarz 33 U/min., 45 U/min.,

Kundenmeinungen (808) zu Audio-Technica AT-LP120X

4,6 Sterne

808 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
646 (80%)
4 Sterne
97 (12%)
3 Sterne
32 (4%)
2 Sterne
16 (2%)
1 Stern
24 (3%)

4,6 Sterne

808 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Audiotechnica AT-LP120X

Qua­li­täts-​Direkt­an­trieb zum super­freund­li­chen Preis

Stärken

  1. Analog-Plattenspieler mit hochwertigem Direktantrieb
  2. günstig, auch dank Top-Verarbeitung sehr präzise
  3. inklusive neu entwickeltem MM-Tonabnehmer AT-VM95E
  4. A/D-Wandler, USB-Port, zuschaltbarer MM-Vorverstärker

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Ein erstaunlich guter Plattenspieler, der manch kostspieligerem Dreher das Wasser abgraben könnte. Jedenfalls was den Sound-Output angeht. Das mitgelieferte Tonabnehmer-System AT-VM95E - vom Hersteller frisch entwickelt - entreißt Ihren Vinyl-Kostbarkeiten die Klanginformationen besonders gründlich und berückend, selbstverständlich dennoch materialschonend. Obwohl es sich nur um das Einstiegsmodell der VM95-Serie handelt, welches per Nadel-Upgrade leicht aufzurüsten wäre. Sowieso ein Traum ist das präzise steuerbare Laufwerk mit drehmomentstarkem Direktantrieb, perfekt mit dem auf ordentliche Schwingungsdämpfung ausgelegten Chassis harmonierend. Ein zuschaltbarer Vorverstärker erlaubt bei Bedarf die unmittelbare Weiterleitung des analogen Signals an gewöhnliche Line-Eingänge. Für die digitale Platten-Konservierung kann der ebenso integrierte Analog/Digital-Dolmetscher via USB-Port einen konvertierbaren Stream an Ihren Rechner ausgeben.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu Audio-Technica AT-LP120X

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Direkt
Typ DJ-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung vorhanden
78 U/min vorhanden
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB vorhanden
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe vorhanden
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Verstellbare Füße vorhanden
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 45,2 cm
Tiefe 35,2 cm
Höhe 14,16 cm
Gewicht 8 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Audiotechnica AT-LP120X können Sie direkt beim Hersteller unter audio-technica.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Reloop RP-1000 MK2Thomson TT450BTReloop RP-2000USB MK2Pro-Ject T1 Phono SBReloop RP-2000 MK2Teac TN-4DIon Audio Pro200BTPro-Ject Essential III HPPro-Ject X1Perpetuum Ebner PE 4040 MKII