Ø Gut (1,8)

Test (1)

Ø Teilnote 1,5

(13)

Ø Teilnote 2,0

Produktdaten:
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​8565U
Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Asus VivoBook S15 S532FA im Test der Fachmagazine

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Seiten: 2

    4,5 von 5 Punkten

    Getestet wurde: VivoBook S15 S532FA (i7-8565U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    „Der Laptop mit zwei Displays ermöglicht maximale Produktivität und Multitasking – perfekt zum effizienten Arbeiten. Verarbeitung und Performance sind stimmig. Das VivoBook S15 hat aber auch Schwächen, wie etwa die Akkulaufzeit, die schlecht lesbare Tastatur oder die Tatsache, dass es sich nur über ein proprietäres Ladekabel aufladen lässt.“  Mehr Details

zu Asus VivoBook S15 S532FA

  • Asus VivoBook S15 S532FL-BN010T »39,6 cm (15,6) i5-8265U, 8GB, 512GB SSD,

    Ein Schritt weiter Kraftvolle Performance und stylisches Design treffen auf das revolutionäre ASUS ScreenPad™. ,...

  • ASUS VivoBook S15 S532FA-BN016T silber Notebook (15,6 Zoll FHD, i5-8265U,
  • ASUS VivoBook S15 (S532FA-BN012T) Notebook mit Core i5, 8 GB RAM,

    (Art # 2559385)

  • ASUS VivoBook S15 S532FA (90NB0MI1-M00350) 39,6 cm (15,6 Zoll, FHD, WV,

    Prozessor: Intel Core i5 - 8265U (1, 6 GHz mit Intel Turbo - Boost - Technik 2. 0 bis zu 3, 9 GHz, 6MB Cache) - ,...

  • ASUS VivoBook S15 silber 15"FHD i5-8265U 8GB/512GB SSD Win10 Pro S532FA-BN016R

    • Intel® Core™ i5 - 8265U Prozessor (bis zu 3, 9 GHz) , Quad - Core • 39, 6 cm (15, 6") Full HD 16: ,...

  • Asus VivoBook S15 S532FA-BN016T 39,62 cm (15,6") Notebook transparent silver

    Computer & Büro > PC & Notebooks > NotebooksAngebot von Euronics Bauer

  • ASUS VivoBook S15 S532FA (90NB0MI1-M00350) 39,6 cm (15,6 Zoll, FHD, WV,

    Prozessor: Intel Core i5 - 8265U (1, 6 GHz mit Intel Turbo - Boost - Technik 2. 0 bis zu 3, 9 GHz, 6MB Cache) - ,...

Kundenmeinungen (13) zu Asus VivoBook S15 S532FA

13 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

VivoBook S15 S532FA

Mit dem Zweiten taskt man multi

Stärken

  1. wertiges Gehäuse
  2. Zweitbildschirm unter Touchpad
  3. viel SSD-Speicher

Schwächen

  1. kurze Akkulaufzeit, insbesondere bei Modellen mit Grafikkarte
  2. Arbeitsspeicher teils fest verlötet

Die Besonderheit des VivoBook S15 S532FA wird beim Aufklappen sofort ersichtlich: An Stelle eines herkömmlichen Touchpads verbaut Asus hier einen rund 6 Zoll großen Zweitbildschirm. Dieser kann als Erweiterung des Windows-Desktops genutzt werden oder alternativ wie eine Art Tablet fungieren und eigene Apps, zum Beispiel mit Wetterinformationen oder Notizen, anzeigen. Umgeschaltet zwischen Touchpad-Funktion und Zweitbildschirm-Bedienung wird per Tastendruck. Abgesehen von dem Zweitbildschirm bietet das in Silber, Rot und Moosgrün erhältliche Notebook ein schickes Metallgehäuse, reichlich Anschlüsse und eine Menge SSD-Speicher (512 GB). Der Arbeitsspeicher ist teils fest verbaut und kann nicht erweitert werden. Deshalb sollten Sie eher zu einem Modell mit 16 GB RAM greifen. Der Zweitbildschirm fordert seinen Tribut bei der Akkulaufzeit. Laut dem Test der E-MEDIA ist schon nach 5 Stunden Videogucken Schluss – zumindest bei den Modellen mit integrierter Grafikkarte GeForce MX 250.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus VivoBook S15 S532FA

Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 60 Hz
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Intel UHD Graphics 620
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB 3.1 Gen 1 Type-C, 1x USB 3.1 Gen 1 Type-A, 2x USB 2.0, 1x Standard HDMI, 1x Audio combo jack, 1x MicroSD card reader, 1x DC-in
LAN fehlt
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 42 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,72 cm
Tiefe 23,03 cm
Höhe 1,8 cm
Gewicht 1800 g

Weiterführende Informationen zum Thema Asus VivoBook S15 S532FA können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mobile Kaby Lakes

PC Games Hardware 3/2017 - So kommen sich mehrere Stecker nicht in die Quere und es herrscht mehr Ordnung auf dem Schreibtisch. Wer nun denkt, man muss sich beim Tuxedo Book nur mit Linux herumschlagen, dem sei gesagt: Tuxedo bietet optional Windows vorinstalliert. Während das Schenker zum Testzeitpunkt noch nicht auf dem Markt ist, gibt es das Tuxedo Book in gleicher Konfiguration zu einem niedrigeren Preis. Daher ist es unser Preis-Leistungs-Tipp. Asus ROG G752V: Ein nicht gerade mobiles Format. …weiterlesen

Rechenstarke Begleiter im Fotoalltag

Pictures Magazin 3/2013 (März) - Stattdessen wird der Platz sinnvollerweise für Lautsprecher genutzt. Wer Anschluss sucht, wird beim MacBook nur eingeschränkt fündig. Das Gerät verfügt über je zwei USB- und Thunderbold-Ports, einen SD-Karten-Slot, eine HDMI-Buchse, einen 3,5mm-Kopfhörer-Ausgang und einen "MagSafe 2"-Stromanschluss. Das mag für den mobilen Einsatz vollauf ausreichend sein - spätestens aber wenn das MacBook den Standrechner ersetzen soll, wird es hier eng und auf ein USB-Hub kann nicht mehr verzichtet werden. …weiterlesen

Spitzentanz

Tablet und Smartphone 1/2013 (März-Mai) - Trotz der nur 9,3 Millimeter Dicke gelang es den Entwicklern, eine solide Klappstütze zu integrieren, die das Surface in angenehmer Pultposition aufstellt. Irgendwie vermittelt das Surface den Eindruck einer Limousine neben all den mehr oder weniger sportlichen Coupés. Es wirkt eher elegant, seriös denn sportlich, agil. Bedienung und Output Dabei ist das neue Betriebssystem alles andere als behäbig, solang man sich innerhalb der Kachel-Oberfläche bewegt. …weiterlesen

Schön, aber schonend

PC Games Hardware 7/2012 - Allerdings fordert Diablo 3 CPU-seitig nur wenig und auch die Rechenlast für die Grafikkarte fällt moderat aus. So können sich selbst Action-Rollenspieler mit etwas älteren PCs das Aufrüsten wohl sparen. Gute Mehrkernskalierung Wie schon erwähnt ist die Basistechnik von Diablo 3 in der Lage, eine höhere Anzahl an CPU-Kernen auch in mehr Leistung umzusetzen. Das verdeutlicht unsere Skalierungsmessung mit einem Phenom II X6 1100T (restliches System: GTX 680, 4 GiByte DDR3-1333). …weiterlesen

Windows 8 flott umziehen!

PCgo 12/2012 - Verwenden Sie nur einen Browser, geht das am schnellsten aus dem Browser selbst. Dazu klicken Sie im Internet Explorer 8 auf das kleine Sternsymbol oben rechts in der Taskleiste und wählen im Drop-down-Menü den Eintrag "Importieren und Exportieren" aus. Hier markieren Sie "In Datei exportieren", klicken auf "Weiter" und markieren die Elemente, die Sie exportieren möchten. Zur Auswahl stehen Favoriten, Feeds sowie Cookies. …weiterlesen

Ultrabook inside

connect 11/2012 - Höchstens 18 Millimeter dürfen es sogar nur sein, wenn das Display nicht mehr als 14 Zoll misst, was derzeit für die Mehrzahl der handlichen mobilen Begleiter gilt. Für Ultrabooks im Convertible Design, wie sie erst kürzlich auf der IFA vorgestellt wurden (siehe Seite 84), ist eine zusätzliche Toleranz von 2 Millimetern erlaubt. Auch unter den Ivy-Bridge-Prozessoren sind nur einige Ultrabook-würdig. …weiterlesen

Mountain Lion

MAC easy 5/2012 (August/September) - Neu sind in Mountain Lion auch die Erinnerungen- und die Notizen-App, die ebenfalls über eine iCloud-Integration verfügen. Beide Apps sind aus iOS bekannt und arbeiten nahtlos mit den Mobilversionen zusammen. Im Fall von Notizen haben Sie wie bei TextEdit und Vorschau die Möglichkeit, zwischen lokalem und Speichern in der Cloud auszuwählen. Zu guter Letzt wurde auch Safari weiter in Apples Datenwolke integriert. …weiterlesen

Intel kündigt Atom N280 an

Viel früher als geplant kommt der Nachfolger des Intel Atom N270 in Kürze in den Handel. Der Intel Atom N280 erfuhr eine leichte Anhebung des Core-Taktes von 1,6 GHz auf 1,66 GHz bei gleichzeitiger Steigerung des FrontSideBus (FSB) auf 667 MHz. Das ist insgesamt noch nicht berauschend, aber der Wegfall des vollkommen veralteten Grafik-Chips 945GSE bringt die eigentliche Würze. Besagter Chip verbrauchte fast doppelt so viel Strom wie die eigentliche CPU und nahm starken Einfluss auf die Akkulaufzeit. Besserung verspricht jetzt der neue GN40, der nicht weniger Strom verbraucht, sondern auch über einen hardware-basierten HD-Video-Decoder verfügt. Somit ist eine HD-Darstellung mit 720p möglich geworden.