Strix R9 390 Produktbild
Befriedigend (2,7)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 8 GB
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus Strix R9 390 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,07)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 9 von 12

    „Pro: genug Leistung für 1080p / 1440p; semi-passive Kühlung.
    Contra: hohe Temperaturen; hoher Stromverbrauch; geringer Lieferumfang.“

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 6 von 0

    „Plus: Schnellste R9 390; 3 Jahre Garantie.
    Minus: Hohe Leistungsaufnahme.“

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Gute Performance für Full-HD- und WQHD-Gaming; Gutes Preis/Leistungs-Verhältnis; 8 GB GDDR5 standardmäßig; Lüfterfreier Desktop-Betrieb; GPU Tweak II Software.
    Minus: Hohe Temperaturentwicklung; Hohe Leistungsaufnahme bei Last.“

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu Asus Strix R9 390

DirectX-Unterstützung 12
Klassifizierung
Serie AMD AMD R9
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8 GB
Chipsatz
Basistakt 1070 MHz
Bauform & Kühlung
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Asus STRIX-R9390-DC3OC-8GD5-GAMING können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Grafikkarten im Vergleichstest

PC-WELT - In den UHD-Tests trennt sich allerdings die Spreu vom Weizen: Erst die deutlich teureren Grafikkarten wie die GTX 980 Ti und R9 Fury X erreichen in durchweg allen Spielen Bildraten, die sich noch als spielbar (30 Bilder pro Sekunde) bezeichnen lassen. Bei der R9 390X wird deutlich, dass ein dicker Grafikspeicher nicht alles ist: In 2160p bietet die Karte nur genug Leistung, wenn Sie drastisch Grafik details reduzieren. …weiterlesen

Aufrüsten leicht gemacht

PC Games Hardware - Die 390X-Kühldesigns haben Mühe, die enorme Abwärme fortzuschaffen, die Lautheit beträgt höchstens 4,9 Sone bei MSI, 4,3 Sone bei Asus und, noch akzeptabel, 3,8 Sone bei Sapphire. Die R9-390-Modelle machen preislich eine bessere Figur, hier geht's ab 340 Euro los (390X: 430 Euro). Sowohl die Asus 390 Strix DC3OC als auch die Sapphire Nitro entsprechen ihren großen Geschwistern, allein die GPU ist leicht abgespeckt. …weiterlesen

Stufenfrei

PC Magazin - Der Kampf zwischen Nvidia und ATI um die Krone im High-End-Markt geht unterdessen mit unverminderter Härte weiter und erinnert an altrömische Wagenrennen. Im letzten Jahr trumpften die Roten mit der 4870X2 auf, derzeit haben die Grünen mit der GTX295 die Nase wieder vorn. Dass die Kontrahenten so nahe beieinander liegen, gab es schon lange nicht mehr und setzt sich auch in der aktuellen Generation fort. Nvidia führt das Rennen zwar in Sachen Leistung an, allerdings zu einem höheren Preis. …weiterlesen