Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-GAMING 3 Tests

(AMD Grafikkarte)

Ø Ausreichend (3,8)

Tests (3)

Ø Teilnote 3,8

(11)

o.ohne Note

Produktdaten:
Grafikspeicher: 4096 MB
Speichertyp: GDDR5
Boost-Takt: 1326 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-GAMING im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild Spiele

    • Ausgabe: 6/2018
    • Erschienen: 05/2018
    • Produkt: Platz 6 von 7
    • Seiten: 10

    „ausreichend“ (3,80)

    Leistungsfähigkeit (Intel-PC) (36%): „Langsamste Karte im Test“ (4,4);
    Leistungsfähigkeit (AMD-PC) (36%): „Langsamste Karte im Test“ (4,3);
    Anschlussmöglichkeiten (12%): „Etwas wenige Anschlüsse“ (2,8);
    Betrieb (16%): „Etwas hohe Wärmeentwicklung“ (2,0).  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 9/2018
    • Erschienen: 04/2018
    • Produkt: Platz 7 von 7
    • Seiten: 10

    „ausreichend“ (3,80)

    „Die Asus landet unter den günstigen Grafikkarten auf dem letzten Rang. Warum? Sie ist der langsamste Bildmacher in diesem Vergleich. Die gebotene Leistung reicht aber für die Wiedergabe von Spielen in Full HD völlig aus. Die Asus hat aber etwas wenige Anschlüsse und ihre Lüfter sind beim Spielen deutlich zu hören – das nervt auf Dauer.“  Mehr Details

    • Toms Hardware Guide

    • Erschienen: 09/2017

    ohne Endnote

     Mehr Details

zu Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-GAMING

  • Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-Gaming AMD Radeon Grafikkarte (PCIe 3.0,

    DirectCU II mit patentiertem 0dB Wing - Blade Lüfter Design bietet maximalen Luftstrom mit 30% kühlerer und 3X leiserer ,...

  • ASUS Radeon RX 560 OC 4GB GDDR5 Grafikkarte - DVI/HDMI/DisplayPort

    ASUS Radeon RX 560 OC4GB GDDR5 SpeicherChiptakt: keine Angabe, Boost: keine Angabe1x DVI, 1x HDMI 2. 0b, ,...

  • Asus AMD Radeon ROG Strix RX 560 OC Gaming 4GB GDDR5 HDMI/DP/DVI Grafikkarte

    • AMD Radeon RX 560, ROG Strix Edition, werksseitig übertaktet • 4. 096 MB GDDR5 - RAM (128bit - Speicherinterface) • ,...

  • ASUS Radeon RX 560 ROG Strix OC 4 GB GDDR5 Retail

    Art # 2011710

  • Asus ROG Strix Radeon RX 560 OC, 4GB Gddr5 Grafikkarte Dvi, Hdmi, DisplayPort

    4GB Gddr5 Polaris 21 XT Baffin XT GCN Gen4 Chiptakt: 1175MHz, Boost: 1336MHz OC Mode Shader - Einheiten / TMUs / ROPs: ,...

  • PCIe ASUS ROG-STRIX-RX560-O4G-GAMING 4GB DVI,HDMI,DP (90YV0AH0-M0NA00)
  • Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-Gaming AMD Radeon Grafikkarte (PCIe 3.0,

    DirectCU II mit patentiertem 0dB Wing - Blade Lüfter Design bietet maximalen Luftstrom mit 30% kühlerer und 3X leiserer ,...

  • Asus AMD Radeon ROG Strix RX 560 OC Gaming 4GB GDDR5 HDMI/DP/DVI Grafikkarte

    Asus AMD Radeon ROG Strix RX 560 OC Gaming 4GB GDDR5 HDMI / DP / DVI Grafikkarte

Kundenmeinungen (11) zu Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-GAMING

11 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ROG-STRIX-RX560-O4G-GAMING

Grafikchipsatz Polaris 21 XT (Baffin XT) "GCN Gen4"
Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 560
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 4096 MB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5
Speichertakt 1750 MHz
Chipsatz
Basistakt 1175 MHz
Boost-Takt 1326 MHz
Stromverbrauch
Stromanschluss 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 19,4 x 12 cm
Multi-GPU-Technik CrossFire
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90YV0AH0-M0NA00

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ROG Strix Radeon RX 560 OC können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Welche Karte trumpft auf?

Computer Bild 9/2018 - Wenn in "Mittelerde - Schatten des Krieges" ein grimmiger Ork in einer zerfallenen Burg sein Schwert zieht, kriegt der Spieler vor dem Monitor Gänsehaut. Das Schlachtengetümmel wirkt so eindrucksvoll, weil die Figuren fein gezeichnet und die Kulissen reich an Details sind. Um diese Pracht darzustellen, braucht es aber eine starke Grafikkarte. Wer die nicht hat, hört ohrenbetäubenden Lärm, weil schnell drehende Lüfter den Grafikchip mit Frischluft vor dem Hitzetod bewahren müssen. …weiterlesen