• Gut 1,9
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Medienbearbeitung: Ja
Displaygröße: 32"
Displayauflösung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Paneltechnologie: IPS
Grafikschnittstellen: 3x HDMI 2.0b, 1x Dis­play­Port 1.2, 2x Thun­der­bolt 3
Höhenverstellbar: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Asus ProArt PA32UCX-K im Test der Fachmagazine

    • PRAD

    • Erschienen: 10/2019

    „gut“ (4,1 von 5 Punkten)

    Stärken: sehr hohe Verarbeitungsqualität; viele Anschlüsse; alle wichtigen Ergonomiefunktionen vorhanden; extrem hohe Helligkeit und umfangreicher Farbraum; Gaming-taugliche Reaktionszeiten.
    Schwächen: wenig überzeugende Hardware-Kalibrierung; braucht lange, um warm zu werden; recht laute Aktivkühlung; hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Asus ProArt PA32UCX-K

  • ASUS 81,3cm Profess.PA32UCX-K Grey DP+HDMI UHD Spk Lift

    32 - Zoll, Mini - LED - Hintergrundbeleuchtung mit 4K HDR, lokale Helligkeitssteuerung mit 1152 Zonen Echte 10 - Bit - ,...

  • ASUS 81,3cm Profess.PA32UCX-K Grey DP+HDMI UHD Spk Lift

    32 - Zoll, Mini - LED - Hintergrundbeleuchtung mit 4K HDR, lokale Helligkeitssteuerung mit 1152 Zonen Echte 10 - Bit - ,...

  • ASUS 81,3cm Profess.PA32UCX-K grey DP+HDMI UHD Spk Lift
  • ASUS 81,3cm Profess.PA32UCX-K grey DP+HDMI UHD Spk Lift (90LM03H0-B03370)
  • ASUS PA32UCX-K 32, 3840x2160, IPS (32", 3840 x 2160 Pixels)

    (Art # 12203733)

  • Asus ProArt PA32UCX-K (90LM03H0-B03370)

    Energieeffizienzklasse C, Diagonale: 32 Zoll (​81, 3cm) Auflösung: Ultra HD (3. 840x2. 160px) Reaktionszeit: ,...

  • ASUS 81,3cm Profess.PA32UCX-K Grey DP+HDMI UHD Spk Lift

    32 - Zoll, Mini - LED - Hintergrundbeleuchtung mit 4K HDR, lokale Helligkeitssteuerung mit 1152 Zonen Echte 10 - Bit - ,...

Einschätzung unserer Autoren

ProArt PA32UCX-K

Neueste Technik für echte Enthusiasten mit kleinen Kinderkrankheiten

Stärken

  1. immense Leuchtkraft und Kontraste (DisplayHDR 1000)
  2. sehr gute Farbraumabdeckung
  3. ergonomischer Standfuß
  4. sehr viele Anschlüsse

Schwächen

  1. störendes Lüftergeräusch
  2. sehr hoher Preis
  3. klobige Bauweise
  4. vglw. hoher Stromverbrauch

Der PA32UCX-K ist ein technischer Vorreiter unter den Monitoren. Neben den bereits bei Fernsehern verbreiteten, aber bei Monitoren noch nicht allzu etablierten Features wie 4K-Auflösung und HDR gibt es hier auch ein Panel auf Mini-LED-Basis zu bewundern, das für einen ähnlichen Bildeindruck wie bei OLED-Fernsehern sorgt: Massive Kontrastwerte, tiefstes Schwarz und eine hohe Farbgenauigkeit. Auch abseits des Panels bietet das Gerät so ziemlich alles, was man sich als Medienbearbeitungs-Profi wünschen kann. So findet sich zum Beispiel ein hochwertiges Colorimeter im Lieferumfang (nur bei Modell mit Endung -K). Die brandaktuelle Technik zieht allerdings ein paar technische Unausgereiftheiten mit sich: Das Gehäuse ist arg klobig geraten und muss aktiv, also mit einem hörbaren Lüfter, gekühlt werden. Das kann auf Dauer nerven, wenn Sie nicht gerade mit Kopfhörern arbeiten. Das Panel braucht auch recht lange, um "warm" zu werden und die volle Farbechtheit zu erreichen. Somit ist das Gerät für anspruchsvolle Profis wahrscheinlich noch nicht ausgereift genug. Wenn Sie aber wirklich nah am Zahn der Zeit sein wollen, ist der PA32UCX-K auf jeden Fall sein Geld wert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ProArt PA32UCX-K

Einsatzbereich
Office fehlt
Medienbearbeitung vorhanden
Gaming fehlt
Allround fehlt
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 32"
Displayauflösung 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Pixeldichte des Displays 138 ppi
Displayhelligkeit 600 cd/m²
Kontrastverhältnis 1000:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie IPSinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync fehlt
HDR-Unterstützung vorhanden
LED-Backlight vorhanden
HDR-Typ DisplayHDR 1000
Blaulichtfilter vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Optimale Bildwiederholrate 60 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 58,67 W
Stromverbrauch im Standby 0,5 W
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 3
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 1
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
USB-C vorhanden
Anzahl USB-C 2
Grafikschnittstellen 3x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.2, 2x Thunderbolt 3
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 3
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion vorhanden
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar vorhanden
Höhenverstellbereich 13 cm
Abmessungen mit Standfuß
Breite 72,7 cm
Tiefe 24 cm
Höhe 47 cm
Gewicht 14,64 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90LM03H0-B03370

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ProArt PA32UCX-K können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

HDR ist nicht gleich HDR

PC Games Hardware 1/2018 - Vor einem Monitor sitzen Sie nur etwa einen und nicht wie beim TV mehrere Meter entfernt. Mit der Spitzenhelligkeit über 1.000 cd/m² bräuchten Sie also eine Sonnenbrille. In der Regel ist tagsüber eine Helligkeit von etwa 150 oder 200 cd/m² beim Monitor üblich. Dennoch wird eine hohe Leuchtdichte für eine punktuelle Farbbrillanz gebraucht - und nicht etwa dafür, das gesamte Panel auszuleuchten. Noch ein Beispiel: Das HDR-TV-Siegel schreibt eine UHD-Auflösung vor. …weiterlesen

Ruckelfreie TFT-Monitore

CHIP gameware 1/2016 - Viele Spieler schalten V-Sync deshalb einfach aus. Dieses Problems haben sich sowohl AMD als auch Nvidia angenommen und bieten mit FreeSync beziehungsweise G-Sync technisch ähnliche Lösungen, die letztlich dasselbe bewirken: Der Monitor passt sich der Aktualisierungsrate der Grafikkarte an. …weiterlesen

Eizo Flexscan EV3237

Macwelt 2/2015 - Der Bildschirm des Eizo Flexscan EV3237 lässt sich um bis zu 14 Zentimeter in der Höhe verstellen. Daneben ist der Monitor dreh- und kippbar gelagert, was für eine sehr f lexible Anpassungsfähigkeit an den Arbeitsplatz sorgt. Zusätzlich lässt sich der Bildschirm auch hochkant (Pivot-Funktion) nutzen. Die Konfiguration der vielfältigen Einstellmöglichkeiten gelingen problemlos über die Tasten an der Frontseite des Bildschirms. …weiterlesen

So laufen Ihre Top-Spiele optimal

Computer Bild Spiele 3/2009 - Anisotroper Filter (AF) Analog zur den beim Anti-Aliasing vorgenommenen Einstellungen stellen Sie hier maximal 8 Samples ein. Bei massiven Performance-Problemen wählen Sie Aus. Bildschirmeffekte Leistungsschwächere Grafikkarten haben unter Umständen Probleme mit der Einstellung Hochdynamikbereich (HDR). Testen Sie die Variante Strahlung (Bloom). Deren Leuchteffekte reichen nicht ganz an HDR heran, schonen aber die Hardware. …weiterlesen

Monitour

Computer Bild 22/2009 - Die EDID-Daten werden über das Bildsignalkabel beispielsweise zum PC übertragen. 04 DVI Im Gegensatz zur VGA-Buchse kann die DVI-Buchse Bildsignale digital*, also verlustfrei, vom PC zum Monitor übertragen. Tonsignale brauchen in der Regel ein Extrakabel. 05 MPEG Die Industrievereinigung Moving Picture Experts Group legt Standards fest, mit denen sich Bild- und Tondateien platzsparend speichern lassen. …weiterlesen

12 günstige Flachbildschirme im Vergleich

PC-WELT 4/2011 - Durch den schmalen Rahmen nimmt der 22-Zöller zudem nicht viel Platz ein. Dank LED-Beleuchtung wurde der Bildschirm über die gesamte Fläche gleichmäßig ausgeleuchtet. Farben wurden kräftig und natürlich dargestellt. Der Kontrast ging in Ordnung. Bei der Helligkeit kam der Monitor mit 194 cd/m2 jedoch nicht ganz an den von PC-WELT für helle Räume geforderten Mindestwert von 200 cd/m2 heran. Insgesamt erzielte er jedoch noch eine gute Bildqualitätsnote. …weiterlesen

Schlank & rank: LED-Monitore

PCgo 8/2010 - Der E2236Vwa von AOC liefert durchwegs gute Laborwerte und besitzt keine entscheidenden Schwächen. Das macht ihn für Schnäppchenjäger interessant. Dank seines schmalen Rahmens wirkt das TFT sehr elegant. Der BenQ G2222HDL bringt an Ausstattung alles mit, was man von einem günstigen LED-Monitor erwarten darf. Zudem punktet er mit einer gleichmäßigen Helligkeit. Dank matter Bauteile kann Samsung Spiegelungen vermeiden. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 8/2013 - Oder irgendwo ist der Wurm drin und im Betrieb macht der Rechner Zicken. Vor allem für Einsteiger ist das System ein Buch mit sieben Siegeln. Mittlerweile ist das grafisch hübschere UEFI-Bios (Unified Extensible Firmware Interface) sogar einsteigerfreundlicher als die vorherige EFI-Version. An den sperrigen Begriffen hat sich allerdings kaum etwas geändert. Nachfolgend erklären wir, wie Sie Ihr Bios richtig zurücksetzen. …weiterlesen