Asus HD7850-DC2-2GD5 4 Tests

Gut (1,6)
4 Tests
ohne Note
20 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gra­fik­spei­cher 2 GB
  • Spei­cher­typ GDDR5
  • Bau­form 3 Slots
  • Küh­lung Aktiv
  • Mehr Daten zum Produkt

Asus HD7850-DC2-2GD5 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 8

    „... Die Kühlung der Karte ist eine Asus-Eigenentwicklung. Da die Kühlkonstruktion deutlich länger als die Platine ist, muss man das mitgelieferte Verlängerungskabel für den Stromanschluss am Netzteil verwenden. Asus hat den Chip- und den Speichertakt um sehr moderate 10 MHz erhöht. Im Performance-Test liefert die HD7850-DC2-2GD5 trotzdem tadellose Werte. Alle Spiele liefen flüssig bei Full-HD-Auflösung mit hohen Detaileinstellungen.“

  • „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut'“

    Platz 2 von 8

    Diese Asus-Version der Radeon HD 7850 kann bei Spielen mit ausgezeichneten Ergebnissen aufwarten. Auch die Darstellung in Full-HD wird problemlos bewältigt. Dabei kann die Karte mit einem Grafikspeicher von 2 GB auch mit einem akzeptablen Stromverbrauch punkten. Recht sparsam zeigte sich Asus jedoch beim mitgelieferten Zubehör.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 78 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 8 von 8

    „Asus übertaktet die HD 7850 Direct CU II nur minimal und landet so im dicht gedrängten Testfeld durch die etwas geringere Spieleleistung auf dem undankbaren letzten Platz.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Asus HD7850-DC2-2GD5

Kundenmeinungen (20) zu Asus HD7850-DC2-2GD5

4,6 Sterne

20 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (70%)
4 Sterne
3 (15%)
3 Sterne
3 (15%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

20 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Das War­ten hat sich gelohnt

Beide Grafikchip-Giganten nehmen sich nichts, wenn es darum geht, zeitnah zu den Spitzenprodukten auch die Mittelklasse zu bestücken. Sowohl bei Nvidia als auch bei AMD muss man jedes Mal aufs Neue monatelang auf das Erscheinen der leistungsstarken und trotzdem erschwinglichen Grafikkarten warten. Diesmal war AMD schneller und die begehrte, abgespeckte 7950er liegt als Radeon HD 7850 vor.

Kühlsystem vom Feinsten

Der Hersteller konnte seine Eigenentwicklung DirectCU als Kühlsystem ständig weiter entwickeln und stellt mit der Version II eines der besten seiner Art vor. Es kommt sowohl bei Spitzengrafikkarten als auch in der Mittelklasse zum Einsatz und ist trotzdem nicht bedeutend teurer als eine Standardkühlung im Referenzdesign. Die effizienten Kupfer-Heatpipes leiten die Abwärme besonders schnell zu den Kühllamellen, die wiederum von starken, aber leisen Lüftern abgekühlt werden. Bei einer Leerlaufgeräuschkulisse von nur 0,2 Sone (kaum wahrnehmbar) macht das Arbeiten im Desktop-Bereich besonders viel Vergnügen. Gelegenheitsspieler, die ihren PC eigentlich zum Arbeiten nutzen, können bei diesen Grafikkarten mit DirectCU II bedenkenlos zugreifen. Selbst wenn in den Gaming-Betrieb umgeschaltet wird, säuselt die Karte nur mit 1,5 Sone vor sich hin. Die leistungsstarke Kühlung lockt natürlich auch alle PC-Enthusiasten und Gamer an, die gerne an der Übertaktungsschrauben drehen wollen.

Technische Daten

Auch wenn der Chiptakt vom Hersteller minimal um 10 MHz auf 870 MHz angehoben wurde, kann man noch nicht von einer OC-Karte sprechen, die ja auch den Namenszusatz „TOP“ haben müsste – auf diese Version muss man sicherlich nicht lange warten. Die gleiche Anhebung ist beim Speichertakt der GDDR5-Module zu finden, die dann mit 1.210 MHz (4.840 MHz QDR) bei 2 GByte Kapazität für schnellen Datendurchsatz sorgen. Die Anbindung erfolgt über einen 256 Bit breiten Datenbus. Die digitalen Monitoranschlüsse liegen als DVI-, HDMI- und doppelte Mini-DisplayPort-Anschlüsse vor und können mit einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten angesteuert werden. Die PCIe-3.0-Grafikkarte verbraucht nur rund 130 Watt bei voller Last und kann mit einem 6-Pin-Stromanschluss versorgt werden. Der Platzbedarf ist mit drei Slots wegen der voluminösen Kühlung umso größer.

Leistung und Fazit

Mit der RadeonHD7850-DC2-2GD5 bekommt man eine Grafikkarte der gehobenen Mittelklasse, die in allen Benchmarks mit einer GTX 570 oder HD 6950 aufnehmen kann. Dank der guten Kühlung verfügt die Karte über ein enormes OC-Potenzial, das mit den Hersteller-Tools auch von Anfängern im Übertaktungsbereich ganz einfach ausgenutzt werden kann. Man sollte für die neue Mittelklasse bei Asus rund 200 EUR einkalkulieren.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Asus HD7850-DC2-2GD5

DirectX-Unterstützung 11
Grafikchipsatz Radeon HD 7850
Pixel-Shader-Version 5.0
Serie AMD 7000er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 870 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Bauform & Kühlung
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf