• Gut 1,7
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,7)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Grafikspeicher: 1024 MB
Speichertyp: GDDR3
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus ENGTX285/HTDP/1GD3 im Test der Fachmagazine

  • Note:1,82

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 10 von 15

    „Plus: OC-Potenzial; Relativ verbrauchsarm.
    Minus: Kein Spielebundle.“

  • 85 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 3 von 8

    „Die 40 Euro Aufpreis gegenüber der Zotac-Platine lohnen sich nicht - die leichte Übertaktung bringt keinen Vorteil.“

  • Note:1,82

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 10 von 15

    „... Kurz und knapp: eine schnelle Grafikkarte mit ausreichendem Zubehör. ...“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „... Im Bereich der Performance ordnet sie sich, bedingt durch die fehlende Übertaktung, im hinteren Feld ein, kann dafür aber auch mit einem guten Preis glänzen. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ENGTX285/HTDP/1GD3

Grafikchipsatz GT200b (GeForce GTX 285)
Pixel-Shader-Version 4
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 10
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1024 MB
Speicheranbindung 512 Bit
Speichertyp GDDR3
Chipsatz
Basistakt 648 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ENGTX285/HTDP/1GD3 können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

NVIDIA greift wieder an

Hardwareluxx [printed] 3/2009 - Pünktlich zur CES 2009 stellte NVIDIA seine zwei neuen Grafikkarten GeForce GTX 285 und GTX 295 vor. Ziel war es, die ATI Radeon HD 4870 X2 wieder vom Thron zu stoßen. Eines schon einmal vorneweg: dieses Ziel hat man auch erreicht. Möglich wird dies durch die kleinere Fertigungstechnik der GT200-GPU, die sowohl auf der GTX 285 als auch der GTX 295 zum Einsatz kommt. Wir haben uns einige Retail-Karten der neuen Generation geschnappt und diese gegeneinander sowie gegen zwei außergewöhnliche Dual-GPU-Karten von ATI antreten lassen.Testumfeld:Im Test waren elf Grafikkarten, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Grafik-Offensive

PC Games Hardware 3/2009 - Den Jahresbeginn nutzte Nvidia zur Vorstellung der neuen Geforce-Phalanx. Wir testen 14 neue Herstellerkarten und vergleichen sie mit dem Topmodell der letzten Generation. Als Bonbon gesellen sich zwei Radeon-Karten mit alternativer Kühlung dazu.Testumfeld:Im Test waren 15 Grafikkarten. Sie erhielten Bewertungen von 1,61 bis 2,32. Eine Grafikkarte wurde nur als Referenz aufgeführt und erhielt keinen Platz. Getestet wurden die Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. …weiterlesen

Doppeldecker Geforce GTX 295 und Geforce GTX 285

GameStar 3/2009 - Nvidia rüstet auf: Die Zwei-Chip-Platine Geforce GTX 295 attackiert die Radeon HD 4870 X2, das Ein-Chip-Modell GTX 285 ist eine aufgemotzte GTX 280.Testumfeld:Im Test waren vier Grafikkarten mit Bewertungen von 86 bis 88 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten unter anderem Spieleleistung, Bildqualität und Technik. …weiterlesen

Die besten Pixelbeschleuniger

Hardwareluxx [printed] 3/2009 - NVIDIA erkämpfte sich zu Beginn des Jahres den Platz an die Spitze der meisten Benchmarks zurück. Mit der Umstellung auf eine kleinere Fertigung konnten gleich zwei Neuerscheinungen präsentiert werden. Die GeForce GTX 295 soll mit gleich zwei GPUs gegen die ATI Radeon HD 4870 X2 antreten, während die GeForce GTX 285 weiterhin den Spitzenplatz bei den Single-GPU-Karten verteidigen soll. Aber trotzdem stehen auch die ATI-Karten hoch im Kurs - hier unsere Auswahl der attraktivsten Grafikkarten.Testumfeld:Im Test waren vier Grafikkarten, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Bildschöner Nachwuchs

PC Action 5/2009 - Testumfeld:Im Test waren 15 Grafikkarten mit Noten von 1,61 bis 2,32. Eine Karte wurde nur zur Referenz aufgeführt und erhielt keinen Platz. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. …weiterlesen

„Grafikkarten-Kaufberatung“ - Grafikkarten ab 300 Euro

GameStar 5/2009 - Durch den starken Preisdruck der letzten Monate beginnt das High-End-Segment mittlerweile schon bei 300 Euro - gut für leistungshungrige Spieler.Testumfeld:Getestet wurden 8 Grafikkarten, die 80 bis 87 von jeweils 100 möglichen Punkten erhalten haben. Beurteilt wurde Spieleleistung, Bildqualität, Technik, Kühlsystem sowie Ausstattung. …weiterlesen