• Gut 1,9
  • 11 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
11 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Super­sport­ler
Hubraum: 1000 cm³
Zylinderanzahl: 4
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Aprilia RSV4 Factory APRC SE (132 kW) [10] im Test der Fachmagazine

  • 172 von 400 Punkten

    Platz 3 von 9

    „Die wendige, quirlige Aprilia ist auch auf der Highspeed-Piste eine Macht. Stabiler noch als die BMW, mit enormem Bremsvermögen und beachtlichen Durchzugsqualitäten.“

  • 38 von 40 Punkten

    Platz 1 von 5

    „Plus: Fahrspass pur; Ausgereifte, verstellbare Elektronik; Handlichstes Superbike auf dem Markt; Druckvoller V4 ohne Überraschungen.
    Minus: Hoher Anschaffungspreis; Noch kein Race-ABS.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Dank Schaltautomatik AQS reicht ein Zehenzucken zum Hochschalten. Bei Tempo 160 oder Wechsel in den dritten Gang schaltet sich die ALC dann automatisch ab. Für den Ampelsprint also etwas spät. Stufe drei und zwei beschleunigen die Fuhre überraschend sanft. ...“

  • 204 von 250 Punkten

    Platz 2 von 4

    „Ein paar Kleinigkeiten waren bei diesem Exemplar nicht ganz so überzeugend ... Bei der ‚Elektronik‘-Wertung kostete das fehlende ABS die entscheidenden Punkte zum Sieg.“

  • 362 von 400 Punkten

    Platz 2 von 9

    „Die Handling-Königin hat, obwohl ohne ABS, durch die Modellpflege mächtig zur BMW aufgeschlossen. Stabiles Fahrwerk, bombastische Bremsen, traumwandlerische Präzision.“

  • 671 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 4,0, „Sieger Fahrwerk“

    Platz 4 von 9

    „Aprilia bleibt dran, macht die RSV4 Schritt für Schritt besser. Gemessen an Eigenschaften und Erlebniswert müsste sie sogar noch weiter vorn landen.“

  • 19 von 20 Sternen

    Platz 1 von 5

    „Dank bestem Fahrwerk, toller Elektronik, starkem Motor, guter Ausstattung und schnellster Rundenzeit klettert die Aprilia auf den europäischen Thron.“

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr gut funktionierende elektronische Fahrhilfen machen Schnellfahren leicht; Sehr gut abgestimmtes Fahrwerk; Leichtfüssigen Handling; Gutes Rennstreckenzubehör.
    Minus: Noch kein Race-ABS.“

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Erstklassiges Fahrwerk; Super Bremsen; Umfangreiches Elektronik-Paket mit sinnvollen Features; Kompakt wie eine 600er ...
    Minus: Säuft ganz schön; Wenig alltagstauglich; Kein ABS ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gut gemacht, Aprilia! Die elektronischen Assistenzsysteme der Factory überzeugen, mit ihnen können sich Hobbyisten erstklassig ans Limit tasten. Gleichwohl darf sich der Pilot nie in absoluter Sicherheit wiegen ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Elektronik umfangreiches Paket; Traktionskontrolle gut nutzbar; Fahrwerk schlicht großartig; Kompaktheit wie eine 600er.
    Minus: ABS noch nicht lieferbar ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aprilia RSV4 Factory APRC SE (132 kW) [10]

Typ Supersportler
Hubraum 1000 cm³
Nennleistung Mehr als 100 kW
Zylinderanzahl 4
ABS fehlt
Gewicht vollgetankt 200 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Die Meute hetzt den Wolf

MOTORRAD 7/2011 - In ihrem Debütjahr hat sich die BMW S 1000 RR souverän an die Spitze der Superbike-Meute gesetzt. Aber aus dem Rudel drängen Aprilia und Kawasaki nach vorne. Auch KTM und Ducati haben aufgerüstet. Die Startplätze sind eingenommen, die Kupplungen am Schleifpunkt, die Startampel erlischt. Die Jagd ist eröffnet.Testumfeld:Im Test waren neun Motorräder. Als Testkriterien dienten Motorcharakteristik/ Rennstrecke, Schaltung, Kurvenstabilität, Lenkpräzision, Handlichkeit, Rückmeldung/ Grenzbereich, Schräglagenfreiheit, Fahrwerksabstimmung/ Einstellmöglichkeiten, Sitzposition Sport, Bremsverhalten, Traktionskontrolle, ABS und Rundenzeiten. …weiterlesen

Traktion und Tradition

MOTORRAD 6/2011 - Die neue ZX-10R rüstet leistungsmäßig auf, um die Kraft dann rechnergestützt zu kontrollieren. BMW überwacht schon länger die Traktion, Aprilia und Ducati ebenso. Die großen drei aus Japan hingegen setzen eher auf Bewährtes. Wer setzt sich durch? Teil eins des großen Megatests.Testumfeld:Getestet wurden neun Motorräder. Als Bewertungskriterien dienten Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten. …weiterlesen

Euro-Sport

PS - Das Sport-Motorrad Magazin 2/2011 - Der alte Kontinent ist mit nie gekannter Macht zurück im Superbike-Geschäft. Fünf Hersteller balgen sich heftig um den Euro-Thron. Kann die BMW S 1000 RR ihre Krone verteidigen?Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Motorräder. Testkriterien waren Antrieb, Fahrwerk, Ergonomie und Fahrspaß. …weiterlesen

Nichts als Sport

2Räder 2/2011 - Eine Schar elektronischer Helferlein soll auf der Rennstrecke das Letzte aus der RSV4 rausholen. …weiterlesen

All-Mächtige

Motorrad News 12/2010 - Raumzeit 2010: Während die Menschheit von Elektro-Moblilität träumt, schickt Aprilia modernste Steuerelektronik in die Umlaufbahn. Einziges Ziel: Das Weltmeister-Superbike noch schneller zu machen. NEWS fuhr die RSV4 Factory APRC Special Edition auf dem Grand-Prix-Kurs von Jerez. …weiterlesen

Wie im Flug

MOTORRAD 8/2011 - 290 km/h genügen einer Boeing 737 zum Abheben. Für die neun Superbikes heißt es dagegen: Bodenhaftung bewahren bei diesem Tempo - und darüber hinaus. Wer ist der Überflieger, wer strauchelt? Und: Halten diesmal alle Motoren?Testumfeld:Im Test befanden sich neun Supersport-Motorräder. Bewertete Testkriterien waren Höchstgeschwindigkeit, Geradeauslaufstabilität, Beschleunigung 0-250 km/h, Bremsweg 250-0 km/h, Durchzug 150-250 km/h, Verbrauch konstant 250 km/h und Windschutz. …weiterlesen

Tutto Sport

MOTORRAD 24/2010 - Die RSV4 Factory kommt als APRC SE mit einem Bündel an Verbesserungen und elektronischen Helfern, die nur ein Ziel haben: das Letzte auf der Rennstrecke herauszuholen. …weiterlesen