• Gut 2,0
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Mac OS X
Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Apple iMovie Version 10 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,2

    Platz 2 von 2

    „iMovie ist perfekt in das System integriert, bietet aber nur geringe Bearbeitungsmöglichkeiten, auch die Exportformate sind recht eingeschränkt.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Präzise Schnitte zu setzen und Material exakt zuzuschneiden, ist bei iMovie vergleichsweise kompliziert. Da das Programm auf das gesamte Medienarchiv des Computers zugreift, ist es nicht ohne weiteres möglich, verschiedene Projekte klar voneinander zu trennen oder einzelne Projekte mit allem dazugehörigen Material zu archivieren. ...“

  • „gut“ (1,7)

    3 Produkte im Test

    „Plus: Flüssigere Performance, vereinfachtes, intuitiveres Arbeiten, Theater-Modus, professionelle Themen.
    Minus: Alte Projekte müssen konvertiert werden, läuft nur unter Mavericks, kein automatisches Ausrichten an Beatmarker mehr möglich.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Apple hat das Einsteiger-Videoschnitt-Programm aufgewertet und entschlackt. ... Auf Gesichtserkennung und Schlüsselwörter müssen iMovie-Nutzer in der neuen Version allerdings verzichten, beides bleibt fortan Final Cut Pro vorbehalten. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple iMovie Version 10

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem Mac OS X
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Apple i Movie v10 können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Miditemp MP-S

OKEY Nr. 116 (Januar/Februar 2014) - Das darf man als flexibel bezeichnen. Bereits hier spürt man das Know-how aus "alten" MP-88-Tagen. Beachtlich! Genau diese Nutzer werden sich freuen, dass Assign-Dateien aus der früheren MP-Serie kompatibel sind und die Software importiert werden können. Die bisherige Assign-Nr. der Miditemp-Songplätze gilt dann wie gewohnt für die jeweiligen Titel, bravo! Im Menü Optionen können den Files Stichworte in den Feldern Info 1, Info 2 oder Info 3 zugeordnet werden. …weiterlesen

Im Duell: iMovie vs. Premiere Elements

MAC LIFE 6/2014 - Premiere Elements kann da nicht ganz mithalten. Filme, Sound und Fotos sammelt das Programm ebenfalls in einem Aufklappmenü, die anderen Werkzeuge sind aber deutlich weniger leicht zu nutzen. Arbeitsweise Filmausschnitte lassen sich in iMovie sehr leicht zusammenstellen. Denn iMovie zeigt in der Mediathek den ganzen Filminhalt im Miniformat. Fährt man mit der Maus über den Film, wird der gesamte Inhalt im Vorschaubild angezeigt. …weiterlesen

Schnittprogramme

fotoMAGAZIN 5/2014 - Vom Funktionsumfang her muss sich das Programm auch hinter manchem Profiwerkzeug nicht verstecken - auch wenn der Arbeitsablauf bei komplexeren Projekten schon etwas ins Stocken kommen kann. Apple iMovie iMovie ist beim Kauf eines Macs vorinstalliert. …weiterlesen

eBook-Reader

MAC LIFE 7/2010 - Aktuelles Beispiel sind die eBook-Reader: Technisch steht hinter eBooks nicht viel mehr als ein PDF ohne JavaScript- und Multimedia-Spielereien, doch Amazon, Apple und andere Hersteller verwenden entweder einen eigenen Kopierschutz, oder gleich ein eigenes Dateiformat. Calibre ist das umfangreichste Mac-Programm zur Erstellung und Verwaltung von eBooks. Es unterstützt eine Vielzahl von eBook-Readern, von denen Sony Reader, Kindle, Nook und iPhone/ iPad die bekanntesten sein dürften. …weiterlesen

3D auf dem PC

PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) - www.iz3d.com/driver MakeMe3D: Alte Videos in 3D umwandeln Sogar alte zweidimensionale Videos kann man mit vergleichsweise geringem Aufwand dreidimensional genießen: Das Programm "MakeMe3D" wandelt 2D-Videos in 3D-Videos um. Die Software unterstützt die drei verbreitetsten 3D-Verfahren. Man hat also die Wahl, ob sich die umgewandelten Videos mit einer Anaglyph-, einer Shutter- oder einer Polarisationsbrille betrachten lassen. …weiterlesen

Zurechtgeschnitten

videofilmen 3/2015 - In der Mittelleiste findet sich der aus iMovie bekannte Zugriff auf die Apple-internen Datenbanken von iPhoto, iTunes & Co. Allerdings zeigte der Import von DV-Material bei einigen Clips gelegentliche Flickereffekte, die jedoch bei einem wiederholten Digitalisierungsversuch des gleichen Clips nicht mehr vorhanden waren. Dies war sowohl bei der Canon- wie auch bei der (nicht mehr auf der Kompatibilitätsliste befindlichen) Sony VX 1000 der Fall. …weiterlesen

Casa-Tuning

VIDEOAKTIV 2/2014 - Für die alte Hauptsoftware SmartEdit gab es schon einen Bildberuhiger namens SteadyHand. Dieser läuft aber nicht unter Bogart, ein Update auf Deshaker kostet deshalb auch nur 49 Euro, und die Ergebnisse sind besser als die mit SteadyHand erreichbaren. Die Rechenzeit bei mittleren Einstellungen: 55 Sekunden. Columbus 3 Die Reiserouten-Animation auf Stadtplänen oder Landkarten beherrscht Columbus 3. Dazu werden 80 gut aufgelöste Karten mitgeliefert. …weiterlesen

Das neue iLife

Macwelt 1/2014 - Passend zum kostenlosen System-Update auf OS X Mavericks sind auch teilweise komplett neu gestaltete iLife-Apps erschienen, die es gratis beim Hardware-Neukauf und als kostenloses Update gibt.Testumfeld:Drei Programme für Mac OS X wurden getestet, darunter ein Programm zur Bildarchivierung, eine Audio- sowie eine Video-Software. Die Produkte erhielten 1 x die Note „sehr gut“ und 2 x „gut“. Funktionsumfang, Bedienung, Dokumentation und Zuverlässigkeit waren Testkriterien. …weiterlesen

Im Duell: Apple iTunes 11 vs. Songbird

MAC LIFE 12/2013 - Apples iTunes ist auf jedem Mac zu finden. Doch die Beschränkung auf die Apple-Infrastruktur stößt vielen Nutzern sauer auf. Mit dem OpenSource-Player Songbird steht eine in jeder Hinsicht offenere Alternative zur Verfügung. Wir haben beide Programme gegeneinander getestet.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 2 digitale Mediatheken, die abschließend mit 2,2 und 2,3 bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Benutzeroberfläche, Medienformate, Shop-Integration sowie Synchronisation und Erweiterbarkeit. …weiterlesen