AMD A8-5600K im Test

(PC-Prozessor)
  • Befriedigend 2,7
  • 8 Tests
9 Meinungen
Produktdaten:
Prozessortyp: AMD A8
Taktfrequenz: 3600 MHz
Sockeltyp: Sockel FM2
Prozessor-Kerne: 2
Stromverbrauch: TDP 100 Watt
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu AMD A8-5600K

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 8

    Note:2,06

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Ausstattung (20%): 2,13;
    Eigenschaften: (20%): 2,23;
    Leistung (60%): 1,98.  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 17/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Produkt: Platz 11 von 14
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (3,06)

    Arbeitsgeschwindigkeit (37%): 3,02;
    Geschwindigkeit bei komplexen Berechnungen (25%): 3,85;
    Spielegeschwindigkeit (25%): 2,80;
    Geschwindigkeit des Grafikprozessors (3%): 3,06;
    Stromverbrauch (10%): 1,91.  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 4 von 10
    • Seiten: 8

    Note:2,06

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Gute Spieleleistung; Günstiger Preis.
    Minus: Hohe Leistungsaufnahme.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 3/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 19 von 25
    • Seiten: 22

    Note:2,98

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Zwei Module, offener Multi; Viele Befehlssätze.
    Minus: Nur Radeon HD 7560D.“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 05/2013
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Produkt: Platz 13 von 15
    • Seiten: 4

    Note:2,75

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Zweitschnellste iGPU am Markt; Sparsam und flott.
    Minus: Kein L3-Cache, nur zwei Module.“  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 5

    Note:2,75

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Sehr schnelle Grafikeinheit; Flotte CPU, freier Multiplikator.
    Minus: Stromverbrauch unter CPU-Last.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 4

    Note:2,75

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Spar-Tipp“

    „Plus: Flott in Spielen; Gute Grafikeinheit.
    Minus: Hoher Stromverbrauch.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu AMD A8-5600K

  • AMD A8-5600K - 4x 3,6 GHz Quad-Core Prozessor Sockel FM2

    AMD A8 - 5600K - 4x 3, 6 GHz Quad - Core Prozessor Sockel FM2

  • AMD A8-5600K - 3,6 GHz Quad-Core (AD560KWOHJBOX) Prozessor

    AMD A8 - 5600K - 3, 6 GHz Quad - Core (AD560KWOHJBOX) Prozessor

  • AMD A-Series A8-5600K Quad-Core Prozessor mit AMD Radeon HD 7560D (3,9GHz,

    AMD A10 - 5600K HD7560D 3. 6GHz Black Edition Unlocked

Kundenmeinungen (9) zu AMD A8-5600K

9 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AMD A85600K

Nur mit FM2-Sockel nutzbar

Die relativ schnellen Sockel-Änderungen bei AMD stoßen bei den Kunden auf viel Unverständnis, da man sich für das Upgrade gleich wieder ein neues Mainboard mit FM2-Sockel zulegen muss. Der Hersteller verspricht zwar, dass die zukünftigen APUs auf diesem Sockel laufen werden, jedoch ist das noch Zukunftsmusik. Wer also sein Llano-System auf Trinity aufrüsten möchte, muss ungefähr die Prozessorkosten (100 EUR bei amazon) gleich mitberechnen.

Technische Ausstattung

Mit dem neuen A85X-Chipsatz erkauft man sich keine großartigen Neuerungen, bis auf die gestiegene Anzahl der USB 3.0-Ports auf vier (A55-Chipsatz ohne) und der SATA-Ports mit 6 Gbps auf acht. Wie beim A75-Chipsatz ist es weiterhin möglich, mehrere Festplatten an einem SATA-Port (FIS) zu betreiben. Hinzu kommt die volle Unterstützung von CrossFireX mit je acht Datenleitungen pro PCIe-Slot. Die APU bietet vier Piledriver-Kerne, also zwei Module mit vier Integereinheiten, die Unterstützung von der Radeon Grafikeinheit erhalten. Pro Modul stehen 2 MByte L2-Cache zur Verfügung. Der Radeon-Chip HD 7560 arbeitet mit maximal 760 MHz und bietet 256 Stream-Prozessoren, die beim Einsatz einer dedizierten Grafikkarte unterstützend hinzugezogen werden können. Bei einem Basistakt von 3,6 GHz, der sich im Turbo auf 3,9 GHz beschleunigen kann, fällt zusammen mit der GPU eine maximale Verlustwärme von 100 Watt an. Die sollte man bei der Wahl eines anderen Prozessorkühlers berücksichtigen.

Performance

Die Kollegen von hartware.net hatten den AMD A8-5600K auf dem Prüfstand und unterzogen ihn unterschiedlicher Belastungen. Im direkten Vergleich zu den echten Vierkernern von Intel musste sich der A8-5600K bei den reinen Rechenaufgaben unter Sandra 2012 deutlich geschlagen geben. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass diese CPUs das Doppelte und Dreifache bei der Anschaffung kosten. Jedoch konnte die APU im Gaming-Betrieb deutlich Boden gutmachen und zeigte seine Leistungsfähigkeit mit dedizierter Grafikkarte bis hin zum Gleichstand. Bei der Nutzung der integrierten Grafikeinheit zieht Intel natürlich deutlich den Kürzeren und kann AMD nicht das Wasser reichen.

Kaufempfehlung

Wer sich ohnehin auf die Aufrüstung mit einem FM2-Sockel eingestellt hat, ist für kleines Geld mit der AMD APU A8-5600K bestens beraten. Eine ordentliche Rechenleistung der vier Kerne und eine besonders starke Unterstützung im Gaming-Betrieb machen den Prozessor besonders interessant.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD A8-5600K

Prozessortyp AMD A8
Taktfrequenz 3600 MHz
Sockeltyp Sockel FM2
Plattform PC
Prozessor-Kerne 2
Integrierter Grafikchip vorhanden
Stromverbrauch TDP 100 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AD560KWOA44HJ, AD560KWOHJBOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD A85600K können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Herzrasen dank neuer CPU?

Computer Bild 17/2013 - Sparsamer? Nicht immer: Unter Volllast verbrauchten Intels Has well-CPUs im Test fast genauso viel Strom wie die Vorgänger.Der Grund: Der deutlich stärkere Grafikchip benötigt mehr Energie. Bei einfa chen Office- und Internetanwen dungen saugte die 4770K dagegen knapp 14 Prozent weniger Strom als die 3770K. Anders sah's bei AMD aus: Unter Volllast genehmigten sich die neu en CPUs gut fünf Prozent weniger Strom, bei Office-Anwendungen sank der Energiebedarf dagegen nur um drei Prozent. …weiterlesen

Spaß unter 100 Euro?

PC Games Hardware 4/2013 - An dieser Stelle sei allerdings erwähnt, dass die APUs ohne Einsatz der Grafikeinheit ihren Effizienz-Gewinn einbüßen: Bei reiner CPU-Last genehmigen sich die Pentiums und Celeron messbar weniger Energie als der A6 und der A4 - obgleich das Mainboard bei AMD sparsamer ist. Der A8-5600K und der Athlon II X4 740X benötigen absolut zwar mehr als das Doppelte des Celeron G1620, sind aber auch bei Multihreading um den Faktor zwei schneller. …weiterlesen