Aiptek MobileCinema i400 im Test

(Android Beamer)
  • Sehr gut 1,2
  • 1 Test
2 Meinungen
Produktdaten:
HD-Fähigkeit: HD-​Ready
Helligkeit: 400 ANSI Lumen
Lichtquelle: LED
Technologie: DLP
Features: Android, Air­Play, Mira­cast, Key­stone-​Kor­rek­tur, Media-​Player, Laut­spre­cher, Kurz­di­stanz­pro­jek­tion, Akku­be­trieb
Schnittstellen: Kar­ten­le­ser, USB, WLAN inte­griert, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Aiptek MobileCinema i400

    • digital home

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 3

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der mobile Pocket-Projektor Aiptek MobileCinema i400 eignet sich mit seiner überzeugenden Bildqualität bei geringer Baugröße und mit Akkubetrieb für ein breites Anwendungsspektrum. Dank seiner vielfältigen Anschlussmöglichkeiten kann er sowohl privat wie auch beruflich effektiv eingesetzt werden. Der aufgerufene unverbindliche Verkaufspreis ist dabei absolut angemessen.“  Mehr Details

zu Aiptek MobileCinema i400

  • Aiptek i400

    Mobiler WLAN DLP Projektor

  • Aiptek Beamer MobileCinema I400 DLP Helligkeit: 400 lm 1280 x 800 WXGA 1500 :
  • Aiptek MobileCinema i400
  • Aiptek MobileCinema i400

    "Highlights: - DLP Technologie für scharfe und farbenfrohe Bilder in HDAuflösung - Kabellose Projektion vom ,...

  • Aiptek MobileCinema i400 (WXGA, 400lm, Akku, WiFi, 1.2:1, DLP, LED)

    (Art # 10404404)

  • Aiptek Beamer MobileCinema I400 DLP Helligkeit: 400lm 1280 x 800 WXGA 1500 :

Kundenmeinungen (2) zu Aiptek MobileCinema i400

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MobileCinema i400

Sehr mobil, aber Einschränkungen beim Bild

Stärken

  1. sehr kompakte Bauform
  2. eingebauter Media-Player
  3. langlebige Lampe
  4. großer Akku integriert

Schwächen

  1. geringe Helligkeit
  2. einfache Linse

Mit immerhin halb so vielen Bildpunkten wie bei Full-HD und einer Helligkeit für etwa 50 Zoll Diagonale, bei voller Dunkelheit natürlich mehr, haben Sie für unterschiedlichste Gelegenheiten den Projektor direkt zur Hand. Mit 2 Kilogramm und der Größe eines Küchenradios ist er zwar nicht extrem handlich, aber gut zu transportieren und der eingebaute Akku nimmt es dank 55 Wattstunden mit jedem Modell aus einem Notebook auf. Daraus resultieren über 2 Stunden bei voller Helligkeit, was für einen Film oder eine Bildpräsentation in der Regel genügt. Zwar sind weder die Auflösung noch die Leuchtkraft wirklich überragend, aber zusammen mit dem Akku wirkt die Kombination sehr sinnvoll, sodass auch die mehr als 500 Euro akzeptabel erscheinen.

Datenblatt zu Aiptek MobileCinema i400

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 400 ANSI Lumen
Lichtquelle LED
Technologie DLP
Features
  • Keystone-Korrektur
  • Media-Player
  • Lautsprecher
  • Kurzdistanzprojektion
  • Akkubetrieb
  • Miracast
  • AirPlay
  • Android
Schnittstellen
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • WLAN integriert
  • USB
  • Kartenleser
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
  • 16:10
Native Auflösung WXGA (1280x800)
Gewicht 812 g
Kontrastverhältnis 1500:1
Lebensdauer Glühlampe 20000 h
Formfaktor Tragbar
Betriebsgeräusch 34 dB
Abmessungen / B x T x H 108 x 103 x 96 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Aiptek MobileCinema i400 können Sie direkt beim Hersteller unter aiptek.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Es werde Licht

audiovision 4/2011 - Das bringt nur einen Vorteil: nochmal verringerte Herstellungskosten. 2. LED & Laser: Ergänzung Mitsubishi hat neben LEDs Laser-Dioden ins Backlight integriert. Eine solche Mischbeleuchtung gibt es bisher nur bei Casio-Projektoren. Der Laser strahlt bei Mitsubishi rotes Licht ab, während bei der blauen Leuchtdiode nur grüner Phosphor eingesetzt wird. Damit soll das Backlight sehr genau die Spektren der Farbfilter treffen. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 24.05.2019.