Mantra Produktbild
Sehr gut (1,3)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 160 W
Mehr Daten zum Produkt

Acoustic Plan Mantra im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    82 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Kompaktes, technisch ausgefuchstes Kraftpaket mit grandiosem Klang und puristischer, edler Optik. Souveräne Lautsprecherkontrolle und höchst musikalischer, eindringlicher Röhrenklang gehen harmonisch Hand in Hand.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 92%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Klanglich hervorragend neutral-gefällig abgestimmter Hybrid-Hochpegelvollverstärker mit technisch interessanter Mitkopplungsschaltung ohne Über-alles-Gegenkopplung in ungewöhnlichem, attraktivem Design. Exzellent und nachhaltig verarbeitet.“

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der AcousticPlan Mantra besitzt Charakter. Sein Spiel hat Struktur und Verbindlichkeit, Lautsprecherlasten beeindrucken ihn nicht. Er ist kein romantisierender Schönklinger, kein galanter Euphoniker. Wer sich mit ihm einlässt, will wissen, was Sache ist. Der Mantra ist ein durch und durch musikalischer Verstärker für den gereiften Hörer, einer, bei dem man seine Boxen bestens aufgehoben weiß. ...“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acoustic Plan Mantra

Abmessungen (mm) 260 x 350 x 170
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 160 W
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 17 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Acoustic Plan Mantra können Sie direkt beim Hersteller unter acousticplan.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aktiv? Passiv?

stereoplay 2/2007 - Die anderen Veränderungen sind mechanischer Natur und betreffen das 4K-Array (siehe unten). Hier sitzen die Mittelund Hochtonkalotten in einem Steg, der sich über die trichterförmige Vertiefung (Linn-Jargon: Scoop) vor demTiefmitteltöner schwingt. Der Steg und besagter Scoop bestanden früher aus resonanzanfälligem Plastik. In der Komri 2006 fühlen sie sich nur noch so an – sind aber aus robustem Alu. …weiterlesen

‚Die große Nummer‘!

HIFI-STARS Nr. 37 (Dezember 2017-Februar 2018) - Phonofreunde des XLR-Eingangs finden hier einen passenden Anschluß für ihren Tonabnehmer, der in dieser Betriebsform im Grunde richtig an- bzw. abgeschlossen wird. Konstruktionsbedingt sind Tonabnehmer (wie übrigens Mikrophone) symmetrische Quellen. Externe Netzteile sind bei Octave Audio schon Tradition, allerdings mußte es für die überaus rauscharme HP 700 SE schon ein magnetisch geschirmter Netzaufbereiter sein. So, genug der technischen Details. …weiterlesen

Ein Hingucker für Hinhörer

FIDELITY 5/2017 - Rhythmisch vertrackte, im Arrangement hochkomplexe Funk-Kost. Die Kombi Acoustic-Plan und KEF schaffte es mühelos, die mit Prince sozialisierten Zuhörer bis zum Schnappgeräusch der Auslaufrille glücklich grinsend auf dem Hörsofa festzunageln. Eine CD, die ich mit dem AcousticPlan regelrecht wiederentdeckt habe: Tell Me Everything des niederländischen Cellisten Ernst Reijseger (Winter&Winter 910 151-2). Die Aufnahme fand in einem italienischen Kirchenbau aus dem 15. Jahrhundert statt. …weiterlesen