Acer Aspire V5 Test

(Notebook)
Gut
2,4
23 Tests
169 Meinungen
Produktdaten:
  • Multimedia-Notebook: Ja
  • Office-Notebook: Ja
  • Subnotebook: Ja
  • Prozessor-Kerne: 2
  • Bluetooth: Ja
  • Webcam: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Aspire V5-131-10172G50akk
  • Aspire V5-171-53314G50ass
  • Aspire V5-431-887B4G50Mauu
  • Aspire V5-471G-53314G50Mass
  • Aspire V5-531-967B4G32Mass
  • Aspire V5-531-997B4G-50Mass
  • Aspire V5-551-64454G50Makk
  • Aspire V5-571-32364G50Mass
  • Aspire V5-571G-32364G32Mass
  • Aspire V5-571G-53314G50Makk
  • Aspire V5-571P-6499
  • Aspire V5-571PG-53314G75Mass
  • Aspire V5-573G-54208G50

Alle Tests (23) mit der Durchschnittsnote Gut (2,4)

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2014
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 9

    „gut“ (2,5)

    Getestet wurde: Aspire V5-573G-54208G50

    Rechenleistung (30%): „gut“ (2,1);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (3,5);
    Display (15%): „gut“ (1,9);
    Akku (15%): „gut“ (2,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,5).

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2013
    Produkt: Platz 2 von 7
    Seiten: 6

    „gut“ (2,33)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Getestet wurde: Aspire V5-573G-54208G50

    „Pro: Dual-Band-WLAN; helles, kontraststarkes Display; gute Akkulaufzeit; leicht und flach.
    Contra: erwärmt sich unter Last.“

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2013
    Produkt: Platz 5 von 5
    Seiten: 5

    „befriedigend“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Aspire V5-571PG-53314G75Mass

    „... Für anspruchsvolle 3D-Shooter reicht die Leistung ... immer noch nicht aus. In der Systemleistung bildet das V5 dagegen das Schlusslicht im Testfeld und auch die Akkuleistung konnte mit knapp zwei Stunden überhaupt nicht überzeugen. ... Der Lüfter macht schon bei geringer Last auf sich aufmerksam, bei Spielen wird das Acer richtig laut. ...“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2013
    Produkt: Platz 5 von 5
    Seiten: 5

    „befriedigend“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut'“

    Getestet wurde: Aspire V5-571PG-53314G75Mass

    „Die mangelhafte Akkulaufzeit von nicht einmal zwei Stunden bringt das Acer V5 auf den letzten Platz. Davon abgesehen bekommt man aber eine ordentliche Ausstattung für relativ wenig Geld.“

  • Ausgabe: 15
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,66)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Getestet wurde: Aspire V5-571-32364G50Mass

    „Das Aspire V5 ist ein ordentliches Notebook. Allerdings lässt sich Acer die schlanke Bauform vergleichsweise teuer bezahlen. Denn: Der Prozessor könnte flotter sein, Festplatte und Akku sind für ein 499-Euro-Notebook der 15-Zoll-Klasse recht knapp bemessen. Immerhin: Dank Bluetooth, schnellem WLAN und USB 3.0 müssen Interessenten keine Abstriche machen. ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 10/2013
    Mehr Details

    „gut“ (2,33)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Getestet wurde: Aspire V5-573G-54208G50

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2013
    Mehr Details

    „befriedigend“ (72%)

    „Best Value Award“

    Getestet wurde: Aspire V5-131-10172G50akk

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2013
    Mehr Details

    „gut“ (1,8)

    Getestet wurde: Aspire V5-573G-54208G50

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2013
    Mehr Details

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: Aspire V5-573G-54208G50

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2013
    Mehr Details

    „gut“ (78%)

    Getestet wurde: Aspire V5-551-64454G50Makk

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2013
    Mehr Details

    „gut“ (78%)

    Getestet wurde: Aspire V5-571P-6499

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 03/2013
    Produkt: Platz 3 von 5
    Seiten: 5

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Aspire V5-531-997B4G-50Mass

    „Leider hält die Gehäusequalität des leichten und flachen Acer Aspire V5 nicht das, was sein schickes Outfit im Ultrabook-Look verspricht. Leistung und Akkulaufzeit des Aspire sind nur durchschnittlich.“

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 03/2013
    Produkt: Platz 3 von 5
    Seiten: 6

    „befriedigend“ (68 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Aspire V5-531-997B4G-50Mass

    „Das Acer ist flach, leicht und sieht schick aus. Leider kann die Gehäusequalität nicht mit der attraktiven Optik mithalten. Bei Leistung und Akkulaufzeit liegt das 400-Euro-Notebook im Mittelfeld, die Ausstattung mit USB 3.0 und GBit-Ethernet ist ein Pluspunkt beim Acer.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2013
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,88)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Getestet wurde: Aspire V5-571PG-53314G75Mass

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2013
    Mehr Details

    „gut“ (2,5)

    Getestet wurde: Aspire V5-571PG-53314G75Mass

zu Acer Aspire V5

  • Acer Aspire V5-573G-54208G50AII 39,6 cm (15,

    Aspire Aspire V5 - 573G - 54208G50aii - 15. 6" Notebook - Core I5 750 Hz, 39, 6 - cm - Display

  • Acer Aspire V5-573G-54208G50akk 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5-

    Aspire ASPIRE V5 - 573G - 54208G50AKK - 15. 6" Notebook - Core I5 1. 6 GHz, 39, 6 - cm - Display

  • Acer Aspire V5-571PG-53314G75Mass 39,6 cm (15,

    Aspire ASPIRE V5 - 571PG - 53314G75MASS - 15" Notebook - Core I5 CORE I5 3317U / 1. 7 GHz, 39, 6 - cm - Display

  • Acer Aspire V5-573G-54208G50akk 39,6 cm (15,

    Prozessor: Intel Core i5 - 4200U (bis zu 2, 6 GHz Turbo Boost, 3 MB Smart Cache) Besonderheiten: 15, ,...

Hilfreichste Meinungen (169) von Nutzern bewertet

Einschätzung unserer Autoren

Aspire V5-571G-53314G50Makk

Ultraslim, aber kein Ultrabook

Ultraslim – Mit diesem griffigen Slogan bewirbt Acer sein neues Aspire V5-571G. Um ein richtiges Ultrabook handelt es sich trotzdem nicht. Zwar ist das Gehäuse mit 21 Millimetern in der Tat ziemlich dünn, dafür hat der Hersteller auf das eigentlich vorgeschriebene SSD verzichtet.

Stattdessen kommt in der vorliegenden Konfiguration (53314G50Makk) eine 500 GByte große SATA-Festplatte zum Einsatz, die – verglichen mit einem SSD – nicht nur langsamer auf Daten zugreift, sondern auch mehr Strom verbraucht und wesentlich lauter ist. Als Prozessor wiederum arbeitet ein Core i5-3317U. Er gehört zu Intels neuer Ivy Bridge-Reihe, taktet im Turbo Boost mit bis zu 2,6 GHz und stellt genügend Power bereit, um selbst härtere Jobs flott und schnörkellos zu erledigen – zum Beispiel die Umwandlung oder Verschlüsselung von Daten. Abgerundet wird die Hardware von vier GByte RAM und Intels neuer Onboard-Grafik (HD 4000), die – das zeigen zumindest erste Tests – sogar mit dem ein oder anderen Game zurechtkommt. Vom Panel wiederum darf man nicht allzu viel erwarten. Zum einen ist es nicht entspiegelt (CineCrystal), was störende Reflexionen mehr oder weniger magisch anzieht. Und zum anderen liegt die Auflösung nur bei 1.366 x 768 Pixeln. Ein schwacher Wert, schließlich kann man auf der 15,6 Zoll großen Bildfläche damit kaum genug Platz schaffen, um mehrere Fesnter nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten. An Schnittstellen indes gibt es einen Kartenleser, VGA, HDMI sowie drei USB-Ports, von denen immerhin einer den 3.0-Standard für zügige Datentransfers unterstützt. Ins Netz geht der mit 2.300 Gramm relativ leichte 15-Zöller schließlich per WLAN, zudem ist der Funkstandard Bluetooth 4.0 an Bord.

Das Acer Aspire V5-571 ist handlich und leicht, mit seinem spiegelnden Panel allerdings trotzdem nicht wirklich mobil. Wer damit kein Problem hat, muss für das Notebook beim Online-Händler Amazon derzeit rund 600 EUR auf den Tisch legen.

Aspire V5-531-967B4G32Mass

Schwache CPU

Wer sich für das Acer Aspire V5-531 entscheidet, muss derzeit bei Amazon zwar nur 400 EUR auf den Tisch legen. Entsprechend mäßig ist allerdings auch die Performance. Der Grund: Mit an Bord ist lediglich eine schwache Intel Pentium CPU.

Schwach bedeutet, dass der verbaute Pentium B967 (1,3 GHz) im Grunde nur mit simplen Jobs zurechtkommt. Zu denken wäre hier an die Bearbeitung von Word- und Powerpoint-Dateien oder an das Surfen im Internet. Ebenfalls ziemlich überschaubar ist die Leistung der Onboard-Grafik. Sicher, für die Wiedergabe von HD-Filmen reicht es aus, für Spiele hingegen zweifellos nicht. Ansonsten bietet die Hardware vier GByte RAM und eine SATA-Festplatte, die laut Datenblatt 320 GByte zur täglichen Datensicherung bereitstellt.

Das Panel wiederum hat mit jenen Schwächen zu kämpfen, die mit Blick auf die moderaten Konditionen eben zu erwarten sind. So hat Acer die Oberfläche etwa nicht entspiegelt. Man muss also mit störenden Reflexionen rechnen. Hinzu kommt, dass die Auflösung (1.366 x 768 Pixel) auf einer 15,6 Zoll-Bildfläche kaum ausreicht, um zwei oder drei Dokumente nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten. Überraschend positiv ist dafür das Schnittstellenangebot. Konkret gibt es einen Kartenleser, einen analogen VGA- und einen digitalen HDMI-Ausgang sowie drei USB-Buchsen, von denen sogar eine den 3.0-Standard für flotte Datentransfers unterstützt. Ins Netz geht es schließlich per WLAN nach 802.11 a/g/n, zudem unterstützt der 2.300 Gramm leichte 15-Zöller via Bluetooth die drahtlose Kommunikation mit Maus, Headset und Co.

Positiv beim Acer Aspire V5-531 ist zweifellos die Anschlussleiste, dafür muss man große Abstriche in Sachen Performance machen. Sicher, für einfache Alltagsjobs reicht es aus, allerdings gibt es zu den genannten Konditionen durchaus einige Notebooks mit flotterer CPU. Wer Interesse hat, kann hier nach entsprechenden Alternativen suchen.

Aspire V5-571G-32364G32Mass

Leichtes 15 Zoll-Notebook

Gerade einmal 2.300 Gramm bringt es auf die Waage, das Aspire V5-571G von Acer. Für ein 15 Zoll-Notebook ist das ziemlich wenig. Schließlich haben Konkurrenten dieser Größe normalerweise locker 300 bis 400 Gramm mehr auf den Rippen.

Rein technisch setzt Acer auf Mittelklasse. Der Prozessor zum Beispiel – laut Datenblatt handelt es sich um einen Intel Core i3-2367M – ist zwar kein „Powerhorse“, bietet aber dennoch ein recht ordentliches Leistungsniveau. Das heißt: Alltägliche Jobs wie Office, Internet und die Wiedergabe von Musik und Videos sind kein Problem, bei härteren Jobs hingegen ist Geduld gefragt. Hinzu kommen in puncto Hardware vier GByte RAM, eine 320 GByte große Festplatte und eine Nvidia GeForce GT 620M. Letztere verfügt zwar über einen separaten Videospeicher, ist aber ebenfalls nicht allzu leistungsfähig. Negative Konsequenz: Für Spiele eignet sich das Notebook nur begrenzt.

Auch der Bildschirm ist ein eher schlichter Vertreter seiner Zunft. So hat Acer erstens die Oberfläche nicht entspiegelt (CineCrystal), man muss also mit störenden Reflexionen rechnen. Und zweitens liegt die Auflösung nur bei 1.366 x 768 Pixeln. Auf einer 15,6 Zoll-Bildfläche reicht das kaum aus, um mehrere Fenster nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten. An Schnittstellen wiederum gibt es einen Kartenleser, VGA und HDMI, zudem ist eine der insgesamt drei USB-Buchsen als 3.0-Version ausgewiesen. Flotte Datentransfers sind demnach kein Problem. Ins Netz geht es per WLAN nach 802.11 a/g/n und zu guter Letzt unterstützt der 15-Zöller via Bluetooth 4.0 praktischerweise auch die kabellose Kommunikation mit Maus, Headset oder sonstigen Peripheriegeräten.

Das Acer Aspire V5-571G ist auffallend leicht, aber trotzdem nicht wirklich mobil. Dafür bräuchte es schon ein entspiegeltes Panel. Fairerweise sei jedoch angemerkt, dass man ein mattes Display zu den aufgerufenen Konditionen nicht erwarten kann: Amazon etwa listet das Notebook derzeit für knapp 500 EUR.

Datenblatt zu Acer Aspire V5

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl Ethernet-LAN-Anschlüsse (RJ-45) 1
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 3
Anzahl VGA (D-Sub) Anschlüsse 1
CardBus PCMCIA Slot-Typ fehlt
DC-Anschluss vorhanden
DVI Anschluss fehlt
ExpressCard-Slot fehlt
Kopfhörerausgänge 1
Mikrofon-Eingang vorhanden
SmartCard-Slot fehlt
Audio
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Batterie
Akku-/Batteriebetriebsdauer 6.5h
Anzahl Batteriezellen 6
Batteriekapazität 5000mAh
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Bildschirm
Bildschirmauflösung 1366 x 768pixels
Bildschirmdiagonale 11.6"
LED-Hintergrundbeleuchtung vorhanden
Touchscreen fehlt
Design
Formfaktor Clamshell
Produktfarbe Stainless steel
Produkttyp Notebook
Energie
Netzteilstärke 40W
Gewicht & Abmessungen
Breite 285mm
Gewicht 1480g
Höhe (hinten) 27.35mm
Höhe (vorne) 20.95mm
Tiefe 202mm
Grafik
Anzahl an unterstützen Displays (On-Board-Grafik) 3
Dediziertes Grafikmodell fehlt
Maximale dynamische Frequenz der On-Board Grafikadapter 1000MHz
On-board Grafik Modell Intel HD Graphics
On-Board Grafikadapter Basisfrequenz 350MHz
Kamera
Frontkamera vorhanden
Netzwerk
3G fehlt
4G fehlt
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Version 4.0+HS
Eingebauter Ethernet-Anschluss vorhanden
Ethernet LAN Datentransferraten 10,100Mbit/s
WLAN vorhanden
WLAN-Standards 802.11a,802.11b,802.11g,802.11n
Optisches Laufwerk
LightScribe fehlt
Optisches Laufwerk - Typ fehlt
Prozessor
Anzahl Prozessorkerne 2
Bus typ DMI
CPU-Multiplikator (Bus-/Kernverhältnis) 15
ECC vom Prozessor unterstützt fehlt
FSB Gleichwertigkeit fehlt
Konfliktloser-Prozessor vorhanden
Maximale Anzahl der PCI-Express-Lanes 1
PCI Express Konfigurationen 1x16,2x8,1x8+2x4
PCI-Express-Slots-Version 2.0
Prozessor 1007U
Prozessor Cache Typ SmartCache, L3
Prozessor Codename Ivy Bridge
Prozessor Lithografie 22nm
Prozessor-Cache 2MB
Prozessor-Serien Intel Celeron 1000 series for Mobile
Prozessor-Taktfrequenz 1.5GHz
Prozessor-Threads 2
Prozessorbetriebsmodi 64-bit
Prozessorfamilie Intel Celeron
Prozessorsockel BGA1023
Stepping P0
System-Bus 5GT/s
Thermal Design Power (TDP) 17W
Tjunction 105°C
Prozessor Besonderheiten
CPU Konfiguration (max) 1
Eingebettete Optionen verfügbar fehlt
Execute Disable Bit vorhanden
Graphics & IMC lithography 22nm
Intel® 64 vorhanden
Intel® AES New Instructions (Intel® AES-NI) fehlt
Intel® Anti-Theft Technologie (Intel® AT) fehlt
Intel® Clear Video HD Technology für (Intel® CVT HD) fehlt
Intel® Clear Video Technologie fehlt
Intel® Clear Video Technology für Mobile Internet Devices (Intel® CVT for MID) fehlt
Intel® Demand Based Switching fehlt
Intel® Dual Display Capable Technology vorhanden
Intel® Enhanced Halt State vorhanden
Intel® Fast Memory Access vorhanden
Intel® FDI-Technik vorhanden
Intel® Flex Memory Access vorhanden
Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT Technology) fehlt
Intel® Insider™ fehlt
Intel® InTru™ 3D Technologie fehlt
Intel® My-WiFi-Technik (Intel® MWT) fehlt
Intel® Quick-Sync-Video-Technik fehlt
Intel® Rapid-Storage-Technik fehlt
Intel® Smart Cache vorhanden
Intel® Trusted-Execution-Technik fehlt
Intel® Turbo-Boost-Technologie fehlt
Intel® Virtualisierungstechnik für direkte I/O (VT-d) fehlt
Intel® Virtualization Technologie (VT-X) vorhanden
Intel® vPro™ -Technik fehlt
Intel® VT-x mit Extended Page Tables (EPT) vorhanden
Intel® Wireless-Display (Intel® WiDi) fehlt
Prozessor-Code SR109
Prozessor-Paketgröße 31mm
Thermal-Überwachungstechnologien vorhanden
Unterstützte Befehlssätze SSE4.1,SSE4.2
Verbesserte Intel SpeedStep Technologie vorhanden
Software
Vorinstalliertes Betriebssystem Linux Linpus
Speicher
Interner Speichertyp DDR3-SDRAM
RAM-Speicher 4GB
RAM-Speicher maximal 8GB
Speichersteckplätze 2x SO-DIMM
Speichermedien
Anzahl der installierten Festplatten 1
Festplatten-Schnittstelle Serial ATA
Festplattenkapazität 500GB
Gesamtspeicherkapazität 500GB
Integrierter Kartenleser vorhanden
Kompatible Speicherkarten MMC,SD
Speichermedien HDD
Tastatur
Eingabegerät Touchpad
Numerisches Keypad fehlt
Verpackungsinformation
AC-Netzadapter vorhanden
Netzkabel enthalten vorhanden
Zertifikate
Energy Star-zertifiziert vorhanden
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen