Notebooks im Vergleich: Viel Notebook für wenig Geld

PC Magazin: Viel Notebook für wenig Geld (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Zum Teil deutlich unter 400 Euro kosten die 15,6-Zoll-Notebooks in diesem Vergleichstest. Wir überprüfen, ob die günstigen Geräte vom Elektro-Discounter vollwertige Mobilrechner sind oder ob man hier allzu große Kompromisse eingehen muss.

Was wurde getestet?

Im Vergleich der Zeitschrift PC Magazin befanden sich fünf Notebooks, die 1 x mit „gut“ und 4 x mit „befriedigend“ bewertet wurden. Bewertungskriterien: Ausstattung, Leistungsmessung, Mobilität sowie Verarbeitung.

  • Dell Inspiron 15 (3521-4637)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA);
    • Prozessor-Modell: Intel Core-i3-3217U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB

    „gut“ (72 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Wenn vor allem die Leistung zählt, dann ist der Dell Inspiron 15 die erste Wahl. Das 400-Euro-Notebook wartet mit einem Core-i3-Prozessor der neusten Ivy-Bridge-Generation auf, der vor allem für eine schnelle Grafik sorgt. Ein Manko ist die vergleichsweise kurze Akkulaufzeit.“

    Inspiron 15 (3521-4637)

    1

  • Fujitsu LifeBook A512 (Pentium B960, 4GB RAM, 500GB HDD)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA);
    • Prozessor-Modell: Intel Pentium B960;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB

    „befriedigend“ (70 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut'“

    „Fujitsus Lifebook A512 ist ein solides Business-Notebook, das aber auch für Heimanwender interessant ist. Es bietet eine ordentliche Leistung, eine vernünftige Akkulaufzeit und vor allem eine gute Verarbeitung. Lediglich USB-3.0-Anschlüsse hätten wir uns noch gewünscht.“

    LifeBook A512 (Pentium B960, 4GB RAM, 500GB HDD)

    2

  • Acer Aspire V5-531-997B4G-50Mass

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA);
    • Prozessor-Modell: Intel Pentium 997;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB

    „befriedigend“ (68 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Das Acer ist flach, leicht und sieht schick aus. Leider kann die Gehäusequalität nicht mit der attraktiven Optik mithalten. Bei Leistung und Akkulaufzeit liegt das 400-Euro-Notebook im Mittelfeld, die Ausstattung mit USB 3.0 und GBit-Ethernet ist ein Pluspunkt beim Acer.“

    Aspire V5-531-997B4G-50Mass

    3

  • HP Compaq 655 (C4X99EA)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA);
    • Prozessor-Modell: AMD E2-1800;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB

    „befriedigend“ (65 von 100 Punkten) – Preistipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der HP 655 ist um 50 Euro günstiger als die anderen vier Notebooks im Test. Dafür muss man sich mit einem schwachen AMD-Prozessor zufrieden geben. Bei der 3D-Performance kann das HP mit seiner Radeon-Grafik mithalten, bei der Akkulaufzeit ist es die Nummer Eins.“

    Compaq 655 (C4X99EA)

    4

  • Lenovo IdeaPad G580 (Pentium B950, 6GB RAM, 500GB HDD)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA);
    • Prozessor-Modell: Intel Pentium B950;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 6144 MB

    „befriedigend“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Das Lenovo gefällt durch sein hochwertiges Gehäuse und vor allem die sehr gute Tastatur. Auch die Akkulaufzeit kann mit fast vier Stunden überzeugen. Allerdings kostet die schwache HDD bei der Leistungswertung Punkte. Wer ein Windows-7-Gerät sucht, der ist hier richtig.“

    IdeaPad G580 (Pentium B950, 6GB RAM, 500GB HDD)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks