Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 200 W
Mehr Daten zum Produkt

Accustic Arts Power I MK4 im Test der Fachmagazine

  • Klang-Niveau: 94%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Dieser Vollverstärker kombiniert seine Kraft mit großer Detailverliebtheit und sorgt insbesondere mit crisper Feindynamik dafür, dass die Aufmerksamkeit des Hörers dicht am musikalischen Geschehen ist.“

    • Erschienen: September 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Accustic Arts Power I MK4

Abmessungen (mm) 482 x 450 x 145
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 200 W
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 22 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Accustic Arts Power I MK4 können Sie direkt beim Hersteller unter accusticarts.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sumoh Tiny Amp S30

Macwelt - Dabei wird so viel Kraft, selbst für starke Bassgewitter mobilisier t, dass man geneigt ist, ungläubig hinter das kleine Kästchen zu schauen. Ideale Spielpartner sind wirkungsgradstarke Kompaktlautsprecher. Mit großen, leistungshungrigen Exemplaren geht dem Kleinen dann doch schnell die Puste aus. Der Tiny Amp zeigt erst bei hohen Lautstärken Verzerrungen. …weiterlesen

Traum-Trio

AUDIO - Nüchtern betrachtet viel Geld. Einerseits. Anderseits: Es steht McIntosh drauf. McIntosh ist nicht irgendwer. McIntosh ist eine Legende, ein Mythos, ein Traum – jedenfalls für gewöhnliche Sterbliche, deren unerfüllbare Sehnsüchte Boliden wie den Monoblöcken 2 KW gelten.,. Die Referenz- E n d s t u f e n sorgten unter anderem auf der diesjährigen IFA beim Publikum von AUDIOs „Teuerster Anlage der Welt“ für glühende Ohren und leuchtende Augen. …weiterlesen

Magazin

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Ok, flattern ist bei 12 Kilogramm vielleicht etwas übertrieben. Trotz sehr guter Verarbeitung und vielversprechendem Klang, den der Amp in unserem Kurzcheck bewies, überschreitet der S1 die magische 1.000-Euro-Marke nicht. Der Doppelmono-Aufbau und getrennte Spannungsversorgungen für Verstärkerstufe und Signalverwaltung stehen für störungsfreien Signaltransport und optimale Messwerte, mit zweimal 70 Watt kommt jeder gängige Schallwandler hin. …weiterlesen

Retroglide

AUDIO - Flugs eine Stockfisch-Aufnahme eingelegt: McKinley Blacks "High Noon" tanzte mit wunderbarer Leichtigkeit durch den Hörraum. Die extremen Impulse der Gitarrenpickings kamen knackig und punktgenau an. Auch die höchsten Stimmlagen der amerikanischen Sängern bildete der Verstärker ab. Im Bassbereich musste er sich dem Klassiker "No Sancturay Here" von Chris Jones stellen. Und erst bei hohen Lautstärken merkte man, dass den Transistor-Endstufen ein wenig die Luft ausging. …weiterlesen