Accustic Arts Verstärker

13
  • Verstärker im Test: Power I MK4 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 200 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Amp II - MK 3 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 425 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: Power ES von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 120 W
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: AMP II-MK2 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 425 W
    weitere Daten
  • Accustic Arts Power I Mk3
    Verstärker im Test: Power I Mk3 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 200 W
    weitere Daten
  • Accustic Arts Amp II
    Verstärker im Test: Amp II von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    weitere Daten
  • Accustic Arts Preamp I (m. Phononetzteil)
    Verstärker im Test: Preamp I (m. Phononetzteil) von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    weitere Daten
  • Accustic Arts Tube-Preamp II - MK2
    Verstärker im Test: Tube-Preamp II - MK2 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Hybrid
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Accustic Arts Mono II
    Verstärker im Test: Mono II von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 1
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 500 W
    weitere Daten
  • Accustic Arts Tube-Preamp II / AMP II-MK2
    Verstärker im Test: Tube-Preamp II / AMP II-MK2 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
    weitere Daten
  • Accustic Arts Tube-Preamp II
    Verstärker im Test: Tube-Preamp II von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Röhre
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Accustic Arts Preamp I-MK3
    Verstärker im Test: Preamp I-MK3 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    weitere Daten
  • Accustic Arts AMP I-MK2
    Verstärker im Test: AMP I-MK2 von Accustic Arts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 210 W
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Accustic Arts Audioverstärker.

Weitere Tests und Ratgeber zu Accustic Arts Audio-Verstärker

  • AUDIO 11/2014 Das gab ich ja gerade allein für ein antiionisches Kabel-Wischtuch aus! Der Hinweis, dass wir uns für den neu überarbeiteten, mit EL-84-Endröhren bestückten Cayin MT 12 L für 780 Euro interessieren (Nachfolger des MT 12 N von AUDIO 2/13), löst dann aber plötzlich Nachdenklichkeit aus.
  • stereoplay 2/2014 Praktisch hierbei: Der mit hochwertigen Relais schaltende Eingangswähler arbeitet auch dann, wenn sich der Aurium gerade im Standby-Modus befindet. Pathos - der Name ist Programm Im Hörtest erwies sich der Pathos Aurium als Klangfarben-Liebhaber: Er füllte den akustischen Raum unterm Hörer mit heimeligen, sehr angenehmen Klängen. Dabei legte er größeren Wert auf ein reichhaltiges Klangbouquet als auf ein Zur-Schau-Stellen klanglicher Details.
  • stereoplay 1/2014 Doch irgendwie scheint der allgegenwärtige Retro-Trend inzwischen auch große japanische Hersteller zu erfassen, die einerseits wieder reine, sprich zweikanalige HiFi-Vollverstärker bauen und andererseits nun dem beliebten Vollverstärker-Downsizing "hubraumstarke" Boliden entgegensetzen. Die Briten hingegen halten an ihrer altbewährten Vollverstärkertechnik fest und bieten eher kompakte Geräte mit überschaubarer Anschluss-Vielfalt und moderater Leistung.
  • Omas Einmachglas braucht zehn Ampere
    FIDELITY 4/2012 (Juli/August) Selber schuld. Okay, wollen Sie es jetzt wissen? Ja? Gut: Die Silvercore 833C ist schlicht die am coolsten aussehende Röhren-Endstufe überhaupt. Punkt. Die Technik der Silvercore- Monoblöcke 833C Hinter der symmetrischen Eingangsbuchse des Silvercore-Monoblocks sitzt ein Übertrager mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:5, im Prinzip spart Cristof Kraus so eine zusätzliche Verstärkerstufe ein.
  • AUDIO 4/2010 Der Anwendungsbereich ist klar definiert: Musik aus dem PC oder Laptop per Funk ins ganze Haus und in den Garten zu übertragen, wo eine Stereo-Aktivbox sie wiedergibt. Der Clou: Das Ganze funktioniert zu 100 Prozent kabellos, denn in der Box ist ein Akku eingebaut, der je nach Lautstärke für drei bis sieben Stunden Musik-Spass sorgt.
  • AUDIO 3/2006 Die Solo-Oboe schälte er mit bestechender Präzision aus dem übrigen Klanggeschehen, das Sächsische Vocalensemble blieb auch bei höheren Lautstärken geschmeidig und angenehm im Ohr, ohne dass der Engländer das Tempo vernachlässigte. Der Audio Analogue hielt das Ganze allerdings noch mehr im Fluss, band die herrlich dargestellten Stimmen in ein sehr ausgewogenes, dabei transparentes Geflecht. Nur zu laut durfte man nicht drehen – da schien dem Settanta ein wenig die Luft auszugehen.
  • Kaltes, klares Wässerchen
    image hifi 5/2010 Accustic Arts hat ein ehrgeiziges Ziel: Jeder soll Musik so hören dürfen, wie sie das Tonstudio verlassen hat.
  • Alles an Bord
    hifi & records 3/2010 MM- und MC-Phono inklusive: Der Power ES von Acoustic Arts ist ein toller Vollverstärker.
  • Schwaben-Power
    STEREO 12/2009 Kürzlich wurden VW-Kleinkraftwerke für den Hausgebrauch angekündigt. Accustic Arts bietet so etwas mit dem Amp II schon länger an, produziert damit aber keinen Strom, sondern Lebensqualität.
  • Schön & Gut
    audiovision 9/2004 Die Geräte der Halo-Serie von Parasound sind echte Hingucker. Und Hinhörer, denn sie verwöhnen die Ohren mit erstklassigem Sound.Vor/End Kombi im Einzeltest
  • „Master Mind“ - Vorstufe
    stereoplay 8/2004 in Verbindung mit einer Endstufe des selben Herstellers.
  • Volle Kontrolle
    Heimkino 5/2005 Wirklich großartiges Heimkino lässt sich nur mit großartigen Geräten verwirklichen. Zum Beispiel mit der Prozessor-/Endstufen-Kombination der G-Serie aus dem Hause Meridian.
  • Post von Andreas Hofmann
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Im Fokus des Testberichts stand ein Vollverstärker. Dieser blieb ohne Endnote.
  • The Art of Mono
    fairaudio - klare worte. guter ton 10/2014 Eine Endstufe wurde auf den Prüfstand gestellt, ohne benotet zu werden.
  • Profi-Werkzeug?
    fairaudio - klare worte. guter ton 3/2014 Im Praxistest wurde ein Verstärker unter die Lupe genommen, blieb aber ohne Endnote.