361° Yushan im Test

(Wasserdichter Laufschuh für Herren)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geeignet für: Her­ren
Typ: Trail­run­ning­schuhe
Einsatzbereich: Trai­ning
Sprengung: 8 mm
Gewicht: 348 g
Eigenschaften: Was­ser­dicht
Mehr Daten zum Produkt

Test zu 361° Yushan

    • RUNNER'S WORLD

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • 19 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Auch der neue Yushan mit Strick-Obermaterial (auch mit wasserdichter Membran erhältlich), integrierter Zunge und sehr robuster Konstruktion überzeugt auf ...“  Mehr Details

zu 361° Yushan

  • ASICS Herren Gel-Sonoma 4 Laufschuhe, Blau (Steel Blue/Peacoat 400), 46 EU

    Die Gel - Sonoma 4 Herren Trail - Laufschuhe von asics eignen sich ideal für alle, die unbedingt von der Straße ,...

Einschätzung unserer Autoren

Yushan

Robuster Schuh mit recht starrer Sohle

Stärken

  1. stabiler Halt
  2. Platte im Vorderfußbereich
  3. atmungsaktiver Schaft

Schwächen

  1. schwer
  2. etwas steif
  3. Grip auf nassem Steinboden gering

Seine feste Sohle und der stabile Schaft sollen dem Yushan von 361° die besten Eigenschaften verleihen, um auch in schwierigerem Gelände bestehen zu können. Allerdings ist die Sohle dadurch sehr starr geraten, wie in einem Laufmagazin zu lesen ist. Tester loben zwar den guten Schutz vor Steinen und Geröll, empfinden die Sohle aber besser für Wander- als für Laufschuhe geeignet. Der Grip soll besser auf trockenen, als auf nassen Oberflächen sein. Die Zwischensohle aus EVA-Schaum in Verbindung mit Gummi sowie Polyurethan und die Innensohle dämpfen den Tritt nach Testeraussagen nur mäßig. Außerdem soll das Material der Zwischensohle zwar weit robuster als herkömmlicher EVA-Schaum sein, aber das Schuhgewicht sehr erhöhen. Der Schaft besteht aus einem momentan sehr angesagten Strickmaterial, das sehr atmungsaktiv ist und den Fuß dennoch ausgezeichnet stützt.

Datenblatt zu 361° Yushan

Eigenschaften Wasserdicht
Einsatzbereich Training
Geeignet für Herren
Gewicht 348 g
Mehrere Weiten fehlt
Sprengung 8 mm
Typ Trailrunningschuhe
Verschluss Schnürung

Weiterführende Informationen zum Thema 361° Yushan können Sie direkt beim Hersteller unter 361europe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Lauftechnik

aktiv laufen 3/2014 - In beiden Fällen ist unser Muskelund Sehnenapparat gefragt, um die Kräfte beim Aufprall abzufangen. Einen Teil der Energie nehmen die Laufschuhe mit dem dämpfenden Material in der Mittelsohle auf. Je mehr unser Körper aber auf den Aufprall reagiert, desto weniger Kräfte schlagen auf unsere Gelenke durch. Hüpfen Sie einfach einmal ganz leicht auf der Stelle: Sie werden den Aufprall ganz automatisch über den Vorfuß abfedern. …weiterlesen

Besser laufen als je zuvor

aktiv laufen 1/2014 - Und wenn Sie mal einen Tag einfach keine Lust haben zu laufen, dann lassen Sie es. Dafür wird die Lust beim nächsten Mal größer sein als je zuvor. Laufverzicht, wenn es nicht gut geht Gäbe es die zehn Laufgebote, dieses stünde an erster Stelle. Wer Sport treibt und dabei die eigenen Leistungsgrenzen ausloten will, sollte kerngesund sein. …weiterlesen

Natural Running für Überpronierer: Asics neuer Super-Läufer!

aktiv laufen 1/2014 - Das Beste: Der Läufer spürt davon kaum etwas. Die Idee dahinter ist genauso einfach wie clever: Eine längs verlaufende Flexkerbe (FluidAxis Technologie), wie sie aus anderen Modellen der 33er Serie bekannt ist, wurde im Vergleich zur Neutral-Variante lateral (nach außen) verschoben. Damit bekommt der Schuh auf sehr natürliche Art und Weise spürbar Stabilität. …weiterlesen

Im besten Alter

aktiv laufen Nr. 6 (November/Dezember 2013) - Keine Frage: Es gibt viele andere erstklassige und hochwertige Schuhe. Aber in seiner Kategorie der stabilen Laufschuhe gilt für den GEL-Kayano seit 20 Jahren: oft kopiert, nie erreicht. Jetzt kommt der Klassiker ins beste Alter. Seine Fans dürfen sich freuen. Die Highlights des Asics GEL-Kayano 20 Das ist neu: FluidRide nennt sich die innovative Technologie, die der Mittelsohle noch mehr Komfort verleiht. …weiterlesen

Mit viel oder wenig durch dick und dünn?

TRAIL 5/2013 (Juli/August) - Man erklärte uns, das befördert das "natürliche" Laufen, schont letztendlich den Körper, und daß die Schuhe, die wir vorher trugen, Mogelpackungen waren. Nicht umsonst hatten wir im letzten TRAIL Magazin ein grosses Special zu genau diesem Thema Ich habe am eigenen Leib festgestellt: mein Laufstil hat sich verändert, ich kann nun mit weniger Schuh auskommen als früher, Dämpfung wurde überbewertet, heute schätze ich Bodengefühl und Stabilität viel höher ein. …weiterlesen

Tipps für den Saisonstart

TRAIL 2/2013 (März/April) - Doch leider helfen intensive Trainingsbelastungen nur bei einer guten Grundlagenausdauer. Du kannst dir also Zeit lassen im Frühjahr und dafür lieber mehr Kilometer laufen. Zeit zum Überholen hast du dann noch den ganzen Sommer über. Laufgewicht Die einen arbeiten bereits an ihrer Bikinifigur, der Trail-Runner sollte damit beginnen wieder sein Wettkampfgewicht zurückzubekommen. Die Winter-Schlemmer-Zeit ist vorbei und unnötige Kilos machen sich beim Aufstieg ganz schnell bemerkbar. …weiterlesen

Trailschuhe 2.0

nordic sports 3/2013 (Mai-Juli) - Meist handelt es sich dabei um den Zehen- und Fersenbereich, der schnell mit Steinen in Berührung kommt, und um die Seiten des Schuhs. DEN RICHTIGEN SCHUH FINDEN Damit sind die Grundvoraussetzungen für einen guten Trailschuh geschaffen. Um jetzt das optimale Modell für sich zu finden, gibt es einige Dinge, die beachtet werden müssen. Zunächst einmal sollte man sein Augenmerk auf das Einsatzgebiet lenken. …weiterlesen

21 Eisbrecher - Neue Trailschuhe für den Winter im Test

TRAIL 6/2011 (Dezember/Januar 2012) - Fazit: Als Runningschuh schlicht zu unlaufbar, als wasserdichter Trekkingstiefel eine nette "Lightweight-Option". Die Sohle war griffig, aber der Hitec fesselt uns nicht. BROOKS ADRENALINE ASR Der Adrenaline ASR ist ein paradoxer Schuh. so aufregend wie der Name ist, so unaufgeregt kommt der elegant schlanke Schuh aus der Schachtel. Die Schnürung ist so dicht angeordnet, dass man kaum den Finger dazwischen bekommt, um sie vorne zum anziehen zu lockern, und - das braucht man auch gar nicht! …weiterlesen

Für Sie gelaufen

aktiv laufen 5/2015 - Schwächen offenbart der SpeedForm Fortis allerdings dann, wenn es um Distanzen im zweistelligen Kilometerbereich oder höher geht. Denn hier wird aus der zunächst angenehmen Auftrittcharakteristik eine zu weiche. Das macht sich besonders bemerkbar, wenn die Schritte des Läufers schwerfälliger werden. Auf die Distanz sind gelenkschonendere Schuhe mit wesentlich mehr Dämpfung und Stabilität dem SpeedForm Fortis überlegen. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 16.08.2019.