Nächster Test der Kategorie weiter

9 Hotspot-Lösungen: Connected Camping

PC Magazin: Connected Camping (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 4 weiter
Im Vergleichstest:
Mehr...

3 4G-Hotspots im Vergleichstest

  • TP-Link M7650

    • Modem-Typ: 4G / LTE;
    • WLAN-Standard: 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11a, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 32

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Der TP-Link M7650 wartet sogar mit Farbdisplay auf und außerdem mit LTE Cat 12 (600/500 MBit/s). Seine WLAN-Sektion bietet ebenfalls 2x2 Wi-Fi 5 mit max. 867 MBit/s. Unter freiem Himmel ist die Lesbarkeit des Farb-LCD allerdings etwas schlechter als bei OLED-Schwarz-weiß-Displays. ... aus seinem 3000-mAh-Akku holt der LTE-Router sogar bis zu 14 Stunden Betriebszeit heraus. ...“

    M7650

    1

  • Huawei E5785LH

    • Modem-Typ: 4G / LTE;
    • WLAN-Standard: 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11a, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 16

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    „... Mobilfunkseitig unterstützt er LTE Cat 6, also 300 MBit/ im Downlink und 50 MBit/s im Uplink. Per WLAN gibt er die Verbindung mit 2x2 Wi-Fi 5 (max. 867 MBit/s) weiter. Nutzer müssen gezielt auswählen, ob der E5785LH auf 2,4 oder 5 GHz funken soll. Neben bis zu 16 WLAN-Clients lässt sich einer auch per Micro-USB anschließen, eine Ethernet-Buchse fehlt. Dafür hält der 3000-mAh-Akku recht lange durch, Bedienung und Konfiguration sind einfach.“

    E5785LH

    2

  • Zyxel WAH7608

    • Modem-Typ: 4G / LTE;
    • WLAN-Standard: 802.11g, 802.11b, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 32

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „... beschränkt sich auf Wi-Fi 4 (11n) und LTE Cat 4 (150/50 MBit/s). Auch sein Display ist eher klein. Die LTE-Verbindung lässt sich auch über den älteren und langsameren WLAN-Standard ohne Bremswirkung verteilen. Nur schade, dass das Gerät aus dem mit alledem verbundenen Energiesparpotenzial nicht mehr macht – sein 2000-mAh-Akku liefert bis zu acht Stunden; ein größerer Akku hätte deutlich längere Laufzeiten ermöglicht. ....“

    WAH7608

    3

3 5G-Hotspots im Vergleichstest

  • NetGear Nighthawk M5

    • Modem-Typ: 5G;
    • WLAN-Standard: 802.11ax, 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11a, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 32

    „sehr gut“ (99 von 100 Punkten)

    „Der bisher leistungsstärkste von uns getestete 5G-Hotspot ist alles andere als ein Schnäppchen, bietet aber die höchsten Datenraten und viel Komfort. Bis zu 32 Clients versorgt der Nighthawk M5 per Wi-Fi 6 (max. 1200 MBit/s auf 5 GHz, max. 600 MBit/s auf 2,4 GHz) plus je ein weiteres per GbE-LAN und/oder USB-C. ... Mit 5040 mAh ist auch sein Akku recht üppig. Bei schwachem Empfang lässt sich sogar eine externe Antenne anschließen.“

    Nighthawk M5

    1

  • D-Link DWR-2101

    • Modem-Typ: 5G;
    • WLAN-Standard: 802.11ax, 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11a, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 32

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    „Für einen 5G-Hotspot ist der D-Link DWR-2101 vergleichsweise günstig. Abstriche müssen seine Käufer kaum machen – neben 5G ist auch Wi-Fi 6 an Bord. Nur die Datenrate auf 2,4 GHz könnte etwas höher sein, auf 5 GHz gibt es keine Einschränkungen. Neben bis zu 32 WLAN-Clients lässt sich ein Gerät auch per Gigabit-Ethernet versorgen. Der 5260-mAh-Akku ermöglicht zirka acht Stunden Betriebszeit. ...“

    DWR-2101

    2

  • HTC 5G Smart Hub

    • Modem-Typ: 5G;
    • WLAN-Standard: 802.11ad, 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11a, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 20

    „gut“ (84 von 100 Punkten)

    „... Auf Wi-Fi 6 müssen Nutzer zwar verzichten, doch auch mit Wi-Fi 5 (11ac bis 1300 MBit/s auf 5 GHz) versorgt der 5G-Hub bis zu 20 Geräte (plus eines per GbE-LAN) mit ordentlichen Datenraten. Im Prinzip ist das Gerät ein großes Android-9-Smartphone samt reduziertem App-Angebot und Touchscreen-Bedienung – Web-Oberfläche oder Unterstützung externer Apps fehlen. ...“

    5G Smart Hub

    3

3 4G-Homespots im Vergleichstest

  • AVM FRITZ!Box 6850 LTE

    • 802.11ac: Ja;
    • Netzwerkanschlüsse: 4;
    • DECT-Basis: Ja

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „... Sie tritt mit etwas reduzierter WLAN-Leistung an (Wi-Fi 5 mit 2x2 MIMO und max. 866 MBit/s), was zum Verteilen von LTE Cat 4 (150/50 MBit/s) immer noch völlig ausreicht. Interessant: Die 6850 LTE unterstützt auch DECT und TAE, außerdem bietet sie vier GbE-LAN-Buchsen. Ein Akku ist nicht an Bord, der Betrieb setzt eine 230-Volt-Steckdose voraus, die 18 Watt liefern sollte (typischer Verbrauch: sechs Watt).“

    FRITZ!Box 6850 LTE

    1

  • Telekom Speedbox 2

    • Modem-Typ: 4G / LTE;
    • WLAN-Standard: 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11a, 802.11n;
    • Maximale Anzahl verbundener Geräte: 64

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    „... SIM-Karten anderer Anbieter unterstützt es nicht. Die per LTE empfangenen bis zu 300/50 MBit/s werden per Wi-Fi 5 sowie GbE-LAN verteilt. Zur Empfangsverbesserung lassen sich externe Antennen anschließen. Ein 4100-mAh-Akku erlaubt bis zu 3,5 Stunden Einsatz – für Dauerbetrieb dient das 18-Watt-USB-C-Ladegerät.“

    Speedbox 2

    2

  • Kathrein CAR 150 WiFi Duo

    • Modem-Typ: 4G / LTE;
    • WLAN-Standard: 802.11g, 802.11b, 802.11n

    „befriedigend“ (55 von 100 Punkten)

    „Das spezialisierte WLAN-Set von Kathrein ist zur festen Installation in Wohnmobilen ausgelegt. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über die Bordelektronik oder ein 230-V-Steckernetzteil. Eine MIMO-Antenne kombiniert LTE, WLAN und GPS – es kann auch eine WLAN-Antenne innerhalb des Wohnmobils installiert werden. Schade, dass nur WLAN 11n (Wi-Fi 4) auf 2,4 GHz unterstützt wird, dafür lassen sich Geräte auch über 3x LAN versorgen. ...“

    CAR 150 WiFi Duo

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mobile Router

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf