Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Gemüseschäler am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

6 Tests 700 Meinungen

Die besten Gemüseschäler

1-14 von 14 Ergebnissen
  • Genius Knoblauchschneider

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      222  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Knoblauchschneider von Genius, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    1

  • LURCH Spargelschäler

    • Gut

      2,1

    • 0  Tests

      181  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Spargelschäler von LURCH, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Gemüseschäler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Peel Appeal Gemüse-/Spargelschäler

    • Gut

      2,0

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Gemüse-/Spargelschäler von Peel Appeal, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • chef'n Garlic Zoom Knoblauch-Häcksler

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Garlic Zoom Knoblauch-Häcksler von chef'n, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Emsa Perfect Kitchen Knoblauch Shaker

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      12  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Perfect Kitchen Knoblauch Shaker von Emsa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Genius Zwiebelschneider

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      138  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Zwiebelschneider von Genius, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • WMF Sparschäler 18 8168 6030

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      43  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Sparschäler 18 8168 6030 von WMF, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Leifheit Sparschäler Signature

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      4  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Sparschäler Signature von Leifheit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Wehrfritz Oxo Good Grips Y-Pendelschäler

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Clatronic KS 3218 Kartoffelschälmaschine

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      13  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: KS 3218 Kartoffelschälmaschine von Clatronic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • LURCH Spirali

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      116  Meinungen

    Küchenhelfer im Test: Spirali von LURCH, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sieger Schäler (Art.-Nr. 06562)

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

  • Russka Homecraft Rex-Gemüseschäler AA 5200

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Thomashilfen Oxo Good Grips Flex-Schäler

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Weni­ger Abfall durch hauch­dünne Strei­fen

Gemüseschäler Y-Schäler

Sicherlich kann zum Schälen von Gemüse und Obst auch ein scharfes Küchenmesser benutzt werden, in den meisten Fällen ist allerdings der dabei produzierte Abfall zu groß. Mit einem speziellen Gemüseschäler hingegen lassen sich meist hauchdünne Streifen der Schale abschneiden, außerdem spart man eine Menge Zeit.

Eine Frage der Beweglichkeit

Die einfachste Form des Gemüseschälers hat eine längs zum Griff angebrachte, meist leicht gerundete Klinge, wobei die eigentliche Schneide in der Mitte angebracht ist, sodass die Streifendicke vorgegeben ist. Aufgrund der starren Konstruktion folgt die Klinge jedoch nicht den Konturen des Schälobjekts, weswegen die meisten Schäler heutzutage eine beweglich gelagerte Klinge besitzen. Sie werden generell „Sparschäler“ genannt, weil sie noch dünnere Streifen abschneiden sollen als ihre Modellgeschwister mit fixierter Klinge, was jedoch in der Praxis nicht prinzipiell der Fall ist. Letztendlich hängt die Abfallmenge eher von der Form des Schälobjekts sowie von der Gründlichkeit des Schälers  als vom verwendeten Modell ab.

Gemüseschäler Pendelschäler

Generalisten...

Beim Pendelschäler, umgangssprachlich auch als „Kartoffelschäler“ bezeichnet, da er in der Regel eine zusätzliche Klinge zum Ausstechen fauler Stellen oder „Augen“ besitzt, liegt die Klinge ebenfalls längs zum Griff. Auch hier ist durch einen Abstandshalter die Dicke der Streifen vorgegeben, bei einigen wenigen Modellen kann sie auch verstellt werden. Der Pendelschäler eignet sich besonders gut für kleine Schälobjekte, da die Führung vom Daumen unterstützt wird. Dies ist beim sogenannten Y-Schäler (auch: „Schweizer Schäler“) nicht der Fall. Er besitzt eine quer zum Griff liegende Klinge, die Schneidebewegung wird vorwiegend mit dem Arm ausgeführt. Mit dem Y-Schäler lassen sich daher besonders leicht lange, gerade Schnitte ausführen, etwa bei Salatgurken oder Spargel. Außerdem eignet er sich mitunter besser für größere Schälobjekte als ein Pendelschäler. In einer gut sortierten Küchen sollten am besten beide Typen vorhanden sein.

Spezialmodelle...

Die bekannteste Spezialvariante ist der Spargelschäler. Er besitzt zusätzlich zu einer beweglichen, längs zum Griff gelagerten Klinge eine Zange, damit das empfindliche, zerbrechliche Gemüse weniger leicht abbrechen kann. Einige Modelle verfügen sogar über eine Doppelklinge, die das Schälen beschleunigen. Spargel lässt sich jedoch auch gut mit einem Y-Schäler schälen, weswegen die Anschaffung nicht unbedingt notwendig ist. Interessanter könnte ein spezieller Streifenschäler mit gezackter Klinge sein. Mit ihm lassen sich feine Gemüsestreifen („Juliennes“) abschälen, etwa für Salate oder auch zum Dünsten. Ein Orangenschäler („Zestenreißer“) wiederum „reißt“ buchstäblich nur kleine Rillen in die obere Schale, ohne das Fruchtfleisch zu verletzen. Anschließend kann die Schale mit dem anderen Ende des Schälers leicht abgelöst werden.

... oder doch lieber eine Maschine?

Gemüseschäler
Die meisten Gemüseschäler in Maschinenform haben sich auf ein Gemüse oder Obst spezialisiert – die Anschaffung lohnt also nur, wenn die verarbeitete Menge überdurchschnittlich hoch ist. So gibt es zum Beispiel Kartoffelschälmaschinen, bei denen die Kartoffeln in einem Behälter in Bewegung versetzt und die Schale über eine Art Reibe abgelöst wird. Die Geräte sollen ganz gut funktionieren, die Kartoffeln müssen aber in der Regel noch manuell nachbearbeitet werden. Auch für Spargel gibt es Maschinen, wobei hier der Clou darin besteht, dass der Spargel durch eine rundum mit Messern bestückte Röhre geschoben wird. In einer Apfelschälmaschine wird das Obst wie in eine Drechselbank eingespannt und von einem per Kurbel angetrieben Messer bearbeitet. Ein Ananasschneider wiederum wird über die Frucht gestülpt, entfernt dabei den Strunk und schneidet großzügig die Schale ab. Aus diesem Grund könnte ein normales Küchenmesser in diesem Fall doch die bessere Wahl sein.

von Wolfgang Rapp

Zur Gemüseschäler Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Küchenhelfer

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf