Nächster Test der Kategorie weiter

connect prüft IP-Kameras (4/2021): „Auf Nummer sicher“

connect: Auf Nummer sicher (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Wie werden Überwachungskameras in Testberichten geprüft?

Im Test einer Überwachungskamera werden maßgeblich drei Aspekte betrachtet. Zuvorderst steht wenig überraschend die Bildqualität, die auch bei der Benotung die wichtigste Rolle spielt. Selbst günstige Kameras bieten am Tage bereits eine gute Videoqualität. Bei wenig Licht oder bei Nacht treten hier eher Unterschiede zutage.

Wenn Sie an die Anschaffung einer ferngesteuerten Überwachungskamera denken, ist darüber hinaus der Punkt der Netzwerkeinbindung wichtig. Denn eine Kamera kann nur dann per Smartphone erreicht werden und ihre Videos aufs Display senden, wenn sie korrekt angebunden wurde. Deshalb prüfen die Tester auch Konnektivitäts-Eigenschaften wie die Signalstabilität oder die Einrichtung der WLAN-Verbindung.

Der große Reiz von Überwachungskameras ist zudem, auch unterwegs auf die Streams zugreifen zu können und per Push-Nachricht über einen Alarm informiert zu werden. Daher arbeiten viele Kameras zusätzlich mit einem Cloud-Service. Insbesondere diese Cloud-Lösungen sind aber manchmal reichlich instabil, was in Tests immer wieder zu Punktabzug führt. Pluspunkte verdienen sich Kameras hier, wenn sie alternativ auch lokale Speicherung (z.B. auf einer SD-Karte) zulassen.

Testeinleitung

„Vernetzte Sicherheitskameras haben auch in der aktuellen Zeit nach wie vor ihre Berechtigung. Welche Modelle taugen wirklich, und worauf sollten ihre Nutzer achten?“

Was wurde getestet?

connect prüfte insgesamt acht IP-Überwachungskameras mit UVP-Preisen zwischen 38 und 289 Euro. Drei wurden mit "sehr gut" benotet, der Rest des Testfelds erhielt die Note "gut". Der Testsieger Security Indoor Cam 2K von Eufy gehörte zu den günstigsten Vertretern und überzeugte mit einer herausragenden Ausstattung. Alle Kameras wurden für die einfache Ersteinrichtung gelobt. Die teureren Outdoor-Kameras mit Flutlicht und leistungsstarken Akkus von Arlo und Ring landeten auf den Plätzen 2 und 4.
Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Ausstattung, Konfiguration/Stromverbrauch, System-Funktionen, System-Bedienung, App-Funktionen sowie App-Bedienung. Die Ausstattung ging mit 50% in die Wertung ein und war somit für die Note bestimmend.

  • Eufy 2K Sicherheitskamera mit Schwenk-Neige-Funktion

    • Outdoor: Nein;
    • Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD);
    • Nachtsicht-Reichweite: 10 m;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „sehr gut“ (445 von 500 Punkten) – Testsieger

    „Plus: gute Bildqualität, hohe Auflösung; motorisch Schwenken und Neigen; Aktivitätszonen, Motiv- und Babyschrei-Erkennung auch ohne Abo; Kamerafreigaben für Familienmitglieder oder Gäste; umfangreicher Support durch Community-Funktion; unterstützt auch Apple Homekit.
    Minus: Cloud-Abo auf Website versteckt; nur 2,4-GHz-WLAN.“

    2K Sicherheitskamera mit Schwenk-Neige-Funktion

    1

  • Arlo Pro 3 Floodlight

    • Outdoor: Ja;
    • Auflösung: 2560 x 1440;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „sehr gut“ (425 von 500 Punkten)

    „Plus: sehr helles Flutlicht, Lichtstärke einstellbar; gute Bildqualität, hohe Auflösung; auch Gegensprechen möglich; sehr laute Sirene; sehr großer Akku (13 000 mAh).
    Minus: feste Stromversorgung (outdoor) nur als Zubehör; lokale Speicherung nur mit optionaler Basisstation; nur 2,4-GHz-WLAN.“

    Pro 3 Floodlight

    2

  • TP-Link Tapo C200

    • Outdoor: Nein;
    • Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD);
    • Nachtsicht-Reichweite: 9 m;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „sehr gut“ (425 von 500 Punkten)

    „Plus: gute Bildqualität, Full-HD; motorisch Schwenken und Neigen; praktische App-Features wie ansteuerbare Positionen im Bild; Aktivitätszonen, Cloud- und NASAufzeichnung auch ohne Abo, unterstützt auch Alexa, Google Assistant und IFTTT.
    Minus: Cloud- oder NAS-Einrichtung je nach Dienst etwas kompliziert; nur 2,4-GHz-WLAN.“

    Tapo C200

    2

  • ring Spotlight Cam Battery

    • Outdoor: Ja;
    • Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD);
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „gut“ (410 von 500 Punkten)

    „Plus: gute Bildqualität, großer Bildwinkel; auch Gegensprechen möglich; sehr laute Sirene; bei Bedarf Verdopplung der Betriebszeit durch optionalen Zweitakku; Aktivitätszonen auch ohne Abo verfügbar.
    Minus: keine lokale Speicherung, ohne Abo nur Livebilder; nur 2,4-GHz-WLAN; Helligkeit des Spotlights begrenzt.“

    Spotlight Cam Battery

    4

  • nest Cam Indoor

    • Outdoor: Nein;
    • Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD);
    • Nachtsicht-Reichweite: 20 m;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „gut“ (403 von 500 Punkten)

    „Plus: gute Bildqualität; Bewegungs-/Geräuschauslösung; tiefe Integration in bestehende Google-Home-Installationen; mit Abo 10 Tage Aufzeichnung rund um die Uhr; cleverer Magnetfuß; WLAN auf 2,4 und 5 GHz.
    Minus: Speicherung nur mit Cloud-Abo; Aktivitätszonen nur mit Abo; keine Alexa-Unterstützung.“

    Cam Indoor

    5

  • Xiaomi Mi 360° Home Security Camera 2K Pro

    • Outdoor: Nein;
    • Auflösung: 2304 x 1296;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „gut“ (400 von 500 Punkten)

    „Plus: gute Bildqualität, hohe Auflösung; motorisch Schwenken und Neigen; Babyschrei-Erkennung per KI; Nachtsicht auch in Farbe; App unterstützt viele Funktionen inklusive Wenn-Dann-Szenen; intuitive NAS-Unterstützung.
    Minus: unterstützt keine Cloud-Uploads, Alexa oder Google Assistant; kein Netzteil mitgeliefert; nur 2,4-GHz-WLAN“.

    Mi 360° Home Security Camera 2K Pro

    6

  • 7Links IPC-465

    • Outdoor: Nein;
    • Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD);
    • Nachtsicht-Reichweite: 10 m;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „gut“ (390 von 500 Punkten)

    „Plus: ordentliche Bildqualität, Full-HD; motorisch Schwenken und Neigen; Geräuscherkennung, Gegensprechen; Bewegungsverfolgung mit Unterscheidung Personen/Objekte; unterstützt auch Alexa, Google Assistant und IFTTT.
    Minus: kein Netzteil mitgeliefert; keine Cloud-/NAS-Speicherung; nur 2,4-GHz-WLAN; WLAN-SSID auf 20 Z. begrenzt.“

    IPC-465

    7

  • Gigaset camera 2.0

    • Outdoor: Nein;
    • Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD);
    • Nachtsicht-Reichweite: 6 m;
    • Gegensprechfunktion: Ja

    „gut“ (387 von 500 Punkten)

    „Plus: gute Bildqualität; tiefe Integration in bestehende Gigaset-elements-Installationen; cleverer Magnetfuß; Basis-Cloudspeicher gratis; unterstützt auch Alexa, Google Assistant und IFTTT.
    Minus: keine lokale Speicherung; Aktivitätszonen nur mit Abo; nur 2,4-GHz-WLAN; als Stand-alone-Lösung recht teuer.“

    camera 2.0

    8

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Überwachungskameras