In den Geräten steckt schlichte Mechanik, sogar der Unterfaden fehlt. Für schnelle Reparaturen sind Handnähmaschinen aber durchaus zu empfehlen.

Die besten Handnähmaschinen

Top-Filter: Anfängerfunktionen

  • Einfache Stichanwahl

    Ein­fa­che Stichan­wahl

  • Gefiltert nach:
  • Handnähmaschine
  • Alle Filter aufheben
1-12 von 12 Ergebnissen
  • Mediashop.tv Starlyf Fast Sew

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      11  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Starlyf Fast Sew von Mediashop.tv, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Xpassion Tragbare Nähmaschine

    • Befriedigend

      3,2

    • 0  Tests

      583  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Tragbare Nähmaschine von Xpassion, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
  • Sauber Meister Mini Nähmaschine

    • Befriedigend

      3,4

    • 0  Tests

      70  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Mini Nähmaschine von Sauber Meister, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend
  • HALOVIE Mini Handheld Nähmaschine

    • Befriedigend

      3,1

    • 0  Tests

      84  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Mini Handheld Nähmaschine von HALOVIE, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
  • Jeteven Mini Nähmaschine (31-teilig)

    • Befriedigend

      3,3

    • 0  Tests

      1222  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Mini Nähmaschine (31-teilig) von Jeteven, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
  • Cisixin Tragbare Cordless Mini Hand-Nähmaschine

    • Befriedigend

      3,4

    • 0  Tests

      186  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Tragbare Cordless Mini Hand-Nähmaschine von Cisixin, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend
  • Aoweika Handnähmaschine

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Handnähmaschine von Aoweika, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Souarts Elektrische Handnähmaschine

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      8  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Elektrische Handnähmaschine von Souarts, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • DS Produkte TV-Unser-Original Handnähmaschine Easy!maxx

    • Befriedigend

      3,3

    • 0  Tests

      254  Meinungen

    Nähmaschine im Test: TV-Unser-Original Handnähmaschine Easy!maxx von DS Produkte, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
  • Genius Magic Stich

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      13  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Magic Stich von Genius, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Pearl Mini-Handnähmaschine

    • Befriedigend

      3,1

    • 0  Tests

      358  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Mini-Handnähmaschine von Pearl, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
  • mixigoo Tragbare Handnähmaschine

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Nähmaschine im Test: Tragbare Handnähmaschine von mixigoo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Handnähmaschinen

Eine Naht und Fei­er­abend?

Stärken
  1. handlich, kompakt und mit einer Hand bedienbar
  2. für schnelle Näharbeiten und Klein-Reparaturen
  3. Nähen ohne Unterfaden
  4. Preisspannen zwischen ca. 10 und 22 Euro
Schwächen
  1. Nähte meist nicht zugfest oder haltbar
  2. Batterien müssen meist extra gekauft werden
  3. keine Zickzack- oder Zierstiche möglich
  4. Aufspulen und Fixieren der Naht von Hand nötig

Für wen eignen sich Hand-Nähmaschinen?

Pearl Mini Handnähmaschine Für schnelle Nähte sind Mini-Handnähmaschinen wie das von Pearl vertriebene Modell für rund 10 Euro gedacht. Man kommt ohne Unterfaden aus und muss sich nicht um Unterfaden und Einfädelwege kümmern – hat aber mit dem Aufspulen und Verknoten des Fadens von Hand an anderer Stelle zu tun. (Bildquelle: amazon.de)

Winzige Hand-Nähmaschinen mit dem Aussehen elektrischer Dosenöffner gehören aktuell zu den Bestsellern in den Online-Shops. Sie versprechen ihren Käufern praktische Einhandbedienung und Nähen ohne Unterfaden, man soll seine Kleidung direkt am Körper oder Vorhänge an der Stange bearbeiten können. Als Überall-dabei-Geräte sollen sie stets einsatzbereit und leicht zu verstauen sein. Interessant klingen diese Mini-Geräte für alle, die sich wegen einer aufgeplatzten Naht lieber eine neue Hose statt einer großen Nähmaschine kaufen oder auf die Schnelle ihre Alltagsmasken anfertigen wollen. Es handelt sich meist um ca. 22 cm lange und 6 bis 10 cm hohe Geräte mit Batteriefach, entweder mit vier AA-Batterien zu betreiben oder mit dem mitgelieferten USB-Kabel und einem Netzteil an der Steckdose anzuschließen. Die einfachsten Ausführungen funktionieren rein mechanisch, sind einem Hefter oder Tacker nicht unähnlich und ausschließlich per Handkraft zu bedienen.

Tragbare Mini-Nähmaschinen: Nähte auf die Schnelle

Als preiswerte Alternativen zu Freiarmnähmaschinen und für Näharbeiten im kleinen Stil stoßen sie auf großes Interesse bei den Kunden. Mediashop.tv, EASYmaxx oder HALOVIE bieten sie zu Preisen um die 15 Euro an, baugleiche oder nahezu identische Alternativen gibt es noch deutlich günstiger. Fast immer werden sie als rund 300 Gramm leichte Handhelds beworben, die auch Anfänger leicht fädeln und bedienen können. Außer einem Geradstich gibt es keine weiteren Stiche, noch nicht einmal eine Rückwärtstaste zum Fixieren der Naht. Sie müssen am Nahtanfang und -ende also mit der Hand einen Knoten knüpfen, sonst löst sich die soeben gefertigte Naht über kurz oder lang. Mit der Hand müssen Sie auch den Faden auf eine der mitgelieferten Spulen drehen, manche Videos zeigen, wie.

Achtung: Handnähmaschinen haben keinen Unterfaden, der sich wie bei einer normalen Haushaltsnähmaschine mit dem Oberfaden zu einem festen Stich verbindet. Also müssen Sie das Fadenende lang überstehen lassen und durch die Schlaufe der Unterseite ziehen, am besten noch per Hand ein paarmal über das Nahtende nähen. Aber auch bei größter Sorgfalt können sich die Nähte leicht aufräufeln. Manche halten keine fünf Minuten, schreiben User und raten, sich den Kauf gänzlich zu sparen. Auch ist der Anwendungsbereich sehr begrenzt: Dickere, sehr dünne oder elastische Stoffe sind ungeeignet und können die Maschine sogar beschädigen.

Eine Naht und Feierabend? - Das sagen die Käufer zu den tragbaren Handnähmaschinen

In den Kundenrezensionen wird zwar betont, wie schlicht die Geräte seien, bei einigen stoßen sie aber durchaus auf Gegenliebe. Mit etwas Übung und einer guten Anleitung könne man halbwegs solide Nähte vollbringen, die immerhin gleichmäßiger aussähen als von Hand. Doch in die Kundenkommentare mischt sich auch einige Kritik. Man habe es mit überaus simplen, allgemein unsolide verarbeiteten Geräten aus China zu tun, bei denen eigentlich immer irgendetwas klemme oder defekt sei. Einigen dienen die Kommentare unter Amazon & Co. als Anlass, ihrem Frust freien Lauf zu lassen. Da ist von rundum nutzlosen Geräten die Rede, die nach der ersten Naht die Grätsche machten, oder Fehlkäufen, die noch nicht einmal dieses Geld wert seien. Statt Nählust gibt es Frust an der Gardinenstange. Doch wer eine der besseren Handnähmaschinen erwischt hat, freut sich über reparierte Nähte im Notfall, etwa nach dem notdürftigen Flicken einer Hose beim Camping. Voraussetzung sind aber korrektes Bedienen und bloß keine zu hohen Erwartungen: Die Maschinen sind keine Selbstläufer für Unbegabte und ersetzen keine Nähmaschine.

Naht einer Sauber Meister Handnähmaschine Auf der Vorderseite sehen die Nähte einer Handnähmaschine, hier das Modell von Sauber Meister, gut und gleichmäßig aus. Weil aber auf der Stoffrückseite kein zweiter Faden mitläuft, können keine soliden Nähte entstehen. (Bildquelle: amazon.de)

Was schreibt die Testpresse über die tragbaren Mini-Nähmaschinen?

Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinen Test zu Handnähmaschinen veranstaltet. Testkandidaten zum Vergleich gäbe es allerdings genug – etwa von AOWEIKA, PEARL, Sauber Meister, Kacsoo, Kaikso, Souars, Anself, Cisixin, Rocita oder Genius. Und trotz ihrer simplen Technik gäbe es auch Vorzüge herauszustellen, die einzelne Modelle von der Masse abheben. Wie gut die Nähergebnisse mit einer Handnähmaschine ausfallen, hängt nicht nur von der allgemein guten Verarbeitung ab, sondern auch von der mitgelieferten Anleitung. Doch Vorsicht: Obwohl die Stiftung Warentest vor allem die Anfängertauglichkeit einer Nähmaschine honoriert, müssen die Minis nicht automatisch ganz nach oben auf die Liste der Testanregungen rücken. Denn für Anfänger sind sie gar nicht gedacht. Statt mit unterschiedlichen Stoffen umgehen und die wichtigsten Stiche nähen zu können, vollbringen die meisten lediglich eine einzige, im besten Fall haltbare Naht. Selbst Einsteigern ins Hobby Nähen wäre das wohl zu wenig – und erst recht Menschen, die sich langfristig an größere Nähprojekte wagen wollen und etwas Kreativpotential von ihrer Maschine erwarten.

Zur Handnähmaschine Bestenliste springen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)