Bosch bedient den Markt hauptsächlich mit leistungsstarken Bügeleisen und Bügelstationen, die nicht nur bei Vielbügler:innen sehr beliebt sind. Damit Sie die besten Bosch Bügeleisen finden, haben wir 7 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

  • ETM TESTMAGAZIN
  • Konsument
  • Stiftung Warentest

Die besten Bosch Bügeleisen

  • Gefiltert nach:
  • Bosch
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 80 Ergebnissen
  • Seite 1 von 4
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Kon­zen­tra­tion auf hoch­wer­tige Modelle

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Fast alle Bügeleisen/Bügelstationen mit hoher Dampfleistung
  • Komfortfunktionen, die das Bügeln spürbar angenehmer machen
  • Überschaubares Sortiment
  • Konstante Dampfabgabe bei Dampfgeneratoren durch Motorunterstützung

Bosch Bügeleisen Meistern jede Art von Bügelwäsche - Bügeleisen von Bosch. (Bildquelle: amazon.de)

Das Sortiment des deutschen Herstellers Bosch umfasst hauptsächlich Dampfbügeleisen sowie Bügelstationen, die größtenteils den Anspruch stellen, hochwertige Modelle für Vielbügler zu sein. Trockenbügeleisen dagegen werden nur noch pro forma angeboten, da die Nachfrage für diesen Gerätetyp nahezu zum Erliegen gekommen ist. Obwohl der renommierte deutsche Hersteller in seinem Sortiment an Dampfbügeleisen auch einige wenige sogenannte Einsteigermodelle mit einer soliden Basisausstattung für Gelegenheitsbügler führt, liegt der Schwerpunkt doch auf Modellen der Mittel- und Oberklasse. Diese wiederum zeichnen sich teilweise durch innovative Komfortfunktionen aus, die Vielbüglern die Arbeit einfacher machen, und überzeugen darüber hinaus mit einer hohen Dampfleistung.

Wie komme ich zu meinem perfekt für mich passenden Bügeleisen von Bosch?

Im direkten Vergleich mit anderen Premium-Herstellern von Bügeleisen und Dampfbügelstationen verlangt Ihnen das Sortiment von Bosch keine übermenschliche Anstrengung ab, um ein geeignetes Modell zu finden. Bei Tefal und Philips etwa, den beiden Platzhirschen in Deutschland,  erschlägt die schiere Masse an Produkten in unzähligen Untervarianten; wer sich auf der Suche nach einem passenden Gerät durch die Kataloge wühlt, erleidet erfahrungsgemäß früher oder später Schiffbruch.
Trotzdem, auch bei Bosch heißt es, sich mit etwas Geduld zu wappnen und die rund 30 Bügeleisen und Bügelstationen, die allein zwischen 2017-2020 auf den Markt gekommen sind, sorgfältig miteinander zu vergleichen. Das lohnt sich, denn die Preise schwanken zwischen den Einzelgeräten stark. Je nach Anforderungsprofil sparen Sie Geld, etwa wenn Sie auf einen extrastarken Dampfstoß verzichten oder die ein oder andere Komfortfunktion links liegen lassen.

In diesem Absatz konzentrieren wir uns zuerst auf die Dampfleistung als Kaufkriterium; schließlich hängt von ihr maßgeblich sowohl das Bügelergebnis als auch die Zeit, die Sie fürs Bügeln aufbringen müssen, ab.
  • Dampfbügeleisen: Hier spielen zwei Komponenten die zentrale Rolle: zum einen der Permanentdampf, also die Menge an Dampf, die das Bügeleisen kontinuierlich abgibt, um die Wäsche zu durchfeuchten; zum anderen der Extradampfstoß, der bei Problemfällen, etwa stark zerknitterter Bügelwäsche oder dicken, festen Stoffen, zum Einsatz kommt.
    Was den Permanentdampf betrifft, raten Experten wie etwa die Stiftung Warentest zu einer Mindestdampfleistung von 40 Gramm/Minute. Das Gros der Bügeleisen von Bosch darf sich in diesem Punkt zum Musterschüler erklären. Bis auf eine einzige Ausnahme liefern die Geräte eine Dampfleistung zwischen 40 und 60 Gramm/Minute.
    Deutlicher dagegen fallen die Unterschiede beim Extradampfstoß aus - hier haben Sie die Wahl zwischen 150 Gramm/Minute als Minimum und 200 Gramm/Minute als Maximum. Nur in wenigen Fällen lohnt es sich allerdings, zum kräftigsten Bügeleisen zu greifen, d. h., Sie fahren mit einem etwas leistungsschwächeren Modell beim Bügeln in der Regel genauso gut. Alle Modelle liegen nämlich über dem von Experten aufgestellten Richtwert von mindestens 120 Gramm/Minute. Die Schlussfolgerung ist eindeutig: Hinsichtlich der Dampfleistung sind alle Bügeleisen von Bosch super ausgestattet.

Tipp: Dampf mit Motorunterstützung - Kompakt-Dampfgeneratoren als Alternative zu einer Bügelstation

Dampfgenerator von Bosch Gleichmäßig hohe Dampfmenge dank Motorunterstützung. (Bildquelle: bosch-home.com)

Bosch zählt zu den wenigen Herstellern, die sogenannte Dampfgeneratoren anbieten. Das Besondere bei diesen Geräten: Der Dampf wird aus dem Tank mithilfe eines Motors zur Dampfkammer an der Bügelsohle geleitet. Der Mehrwert dieses zusätzlichen technischen Bauteils ist eine effizientere Durchfeuchtung der Wäschestücke beim Permanentdampf, d. h. eine bessere Dampfleistung. Dabei entsteht allerdings kein Dampfdruck - dieses Kunststück bleibt den Stationen vorenthalten, die genau aus diesem Grund für Vielbügler und Bügelprofis meist die erste Wahl darstellen. Dampfgeneratoren ordnen sich leistungstechnisch zwischen den Standard-Dampfbügeleisen und den Stationen ein. Sie sind daher auf jeden Fall bei regelmäßig anfallenden größeren Mengen an Bügelwäsche eine Überlegung wert, z. B. wenn die Anschaffung einer Bügelstation nicht infrage kommt, etwa aus finanziellen Gründen (Dampfgeneratoren sind günstiger als Stationen).


  • Bügelstationen: Dieser Gerätetyp kombiniert Dampfmenge und Dampfdruck mit dem Ergebnis, dass der heiße Dampf mit einem kräftigen Bums auf die Wäsche trifft und diese zügiger durchfeuchtet. Das spart Zeit, was v. a. Vielbügler sehr zu schätzen wissen. Bosch beliefert diese Klientel mit attraktiven Modellen - und zwar durch die Bank. Sogar die leistungstechnisch gesehen „einfachen“ Modelle aus dem Sortiment sind potent genug, um Ihnen das Bügeln spürbar leichter zu machen.
    Doch davon abgesehen, ist die Bandbreite enorm - gemäß dem seit einigen Jahren unter fast allen Herstellern um sich greifenden Trend, die Leistungswerte von Bügelstationen immer noch höher zu schrauben. Für die Stationen von Bosch bedeutet dies, dass Sie die Wahl haben zwischen Geräten mit 4,3 und 7,5 bar Dampfdruck und einem Extradampf, der zwischen 200 und 520 Gramm/Minute liegt.
    Gönnen Sie sich daher eine kräftige Portion Gelassenheit, wenn Sie sich an die Auswahl einer Station machen; es muss nicht zwingend das Modell mit den Top-Werten sein, ein Gerät aus dem Mittelfeld tut es auch. Zumal die Stationen sich, was den Permanentdampf betrifft, kaum voneinander unterscheiden; die Spanne reicht hier von 100 bis 130 Gramm/Minute. Kombiniert mit einem Dampfdruck zwischen 4,3 und ungefähr 6 bar erledigen Sie Ihre Bügelwäsche zügig und ohne auf unüberwindbare Hindernisse zu stoßen. Erfahrungsgemäß kommt im Alltag nur selten das Bedürfnis auf, widerborstigen Wäschestücken zusätzlich mit einem Extradampfstoß zu Leibe rücken zu wollen bzw. zu müssen.

Was verbirgt sich hinter dem „Ultimate Steam Boost“?

Apropos Extradampfstoß: Einzelne Bügelstationen von Bosch bieten hier eine Besonderheit an, die sich „Ultimate Steam Boost“ nennt. Der Trick: Auf Knopfdruck geben die Stationen schnell hintereinander mehrere kurze, aber sehr intensive und kräftige Dampfstöße ab. In der - leistungstechnisch - etwas abgeschwächteren Version nennt sich diese Zusatzfunktion „PulseSteam“.

Tatsache ist, dass der Boost-Dampf eine satte Menge Dampf in das Gewebe drückt und hartnäckigen Knitterfalten den Garaus macht. Ungeklärt ist allerdings bislang, ob dieser Intervall-Dampfstoß tatsächlich gegenüber einem herkömmlichen singulären Extradampfstoß einen Mehrwert darstellt, für den es sich lohnt, tiefer in die Tasche zu greifen. Weder in Tests von Fachmagazinen noch in Kundenrezensionen spielt diese Funktion eine nennenswerte Rolle bei der Beurteilung der Qualität und Leistungsfähigkeit eines Bügeleisens.


Was haben Bügeleisen von Bosch in puncto Sicherheit zu bieten?

Der Hersteller beschränkt sich bei der Entwicklungsarbeit nicht allein darauf, die Dampfproduktion in die Höhe zu treiben. Bosch gelingt es stattdessen regelmäßig, mit Innovationen die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Zu den bemerkenswertesten Neuerungen aus den letzten Jahren gehört die vielversprechende „iTemp“-Funktion. Sie erlaubt das Bügeln sämtlicher Wäschestücke, gleichgültig, aus welchem Material sie bestehen, mit lediglich einer einzigen Einstellung für Temperatur und Dampf. Die voreingestellte Temperatur-/Dampfkombination macht das Vorsortieren der Wäsche anhand der Bügelanweisungen auf dem Etikett überflüssig und spart daher viel Zeit, ist jedoch nicht nur für Vielbügler interessant, sondern auch für Ungeübte, da am Bügeleisen so gut wie keine Einstellungen vorgenommen werden müssen. Noch ein Vorteil: Die iTemp-Funktion macht eine zusätzliche Textilschutzsohle überflüssig, die einigen Modellen für empfindliche Bügelwäsche beiliegt oder separat erworben werden kann.

Abschaltautomatik Bosch Bügeleisen Perfektes Sicherheitssystem: Ein Griffsensor steuert die Abschaltautomatik. (Bildquelle: amazon.de)

Die „SensoreSecure“-Automatik wiederum erhöht die Sicherheit und spart Wasser/Strom. Ein im Griff untergebrachter Sensor reagiert auf Berührung. Erst wenn sich die Hand des Benutzers am Griff befindet, setzt die Heizleistung ein. Wird der Griff losgelassen, schaltet sich das Bügeleisen ab. Diese Funktion ersetzt die ältere Abschaltautomatik, die nach acht Minuten in der Parkposition eingreift oder sobald das Eisen 30 Sekunden auf der Seite liegt beziehungsweise auf der Wäsche steht.

Nah an der Praxis: Ausstattungsmerkmale und Funktionen, die Ihnen das Bügeln angenehmer machen

Wie bei allen Premium-Herstellern unterscheiden sich die Mittel- und Oberklasse-Modelle in der Art und vor allem Anzahl der Komfortfunktionen. Die Modelle von Bosch besitzen nahezu alle das Standardprogramm, bestehend aus einem effektiven Anti-Kalk-System, das die Verwendung herkömmlichen Leitungswassers erlaubt, eine Selbstreinigungsfunktion sowie ein Flexogelenk, das verhindert, dass das Netzkabel im Weg ist oder unter das Bügeleisen gerät.
Darüber hinaus bieten einige Modelle auch Funktionen, mit denen sie sich von der Konkurrenz absetzen können. Der Wassertank zum Beispiel fällt häufig deutlich größer aus (bis zu 400 Milliliter) und besitzt eine großzügig dimensionierte Einfüllöffnung; die entsprechenden Produkte erkennen Sie leicht an der Bezeichnung „Quick Filling“ im Datenblatt. Außergewöhnlich lange, mit Stoff ummantelte Netzkabel erhöhen die Bewegungsfreiheit, und auch die Bügelsohle hat oft spezifische Eigenheiten. Eine spezielle Anordnung der Dampfdüsen etwa sorgt für eine optimale Verteilung des Dampfes („Advanced Steam“). Typisch ist auch das 3-Phasen-Design der Bügelsohle (Anfeuchten – Durchfeuchten – Plätten/Trocknen).

Für Hemden/Blusen wiederum eignen sich speziell die Modelle mit einer Feinbügelspitze und einer Knopfnut – letzteres ein sehr selten gewordenes Ausstattungsmerkmal. Die „Eco“-Modelle schließlich sparen auf Knopfdruck Strom und Wasser. Diese Funktion bietet vor allem bei der Standardbügelwäsche einen Mehrwert.

Auswahl an Bügelprogrammen bei den Vario-Comfort-Modellen. (Bildquelle: bosch-home.com)

Modellserien und Namenszusätze in den Produktbezeichnungen erleichtern bei Bosch die Orientierung im Sortiment

Auf den ersten Blick ist das Sortiment von Bosch übersichtlich in Produktlinien bzw. sogenannte „Serien“ unterteilt, die den Kunden einen raschen Überblick ermöglichen sollen. Bei den Bügelstationen finden Sie eine Unterteilung in die Serien 4, 6 und 8 vor, die Dampfbügeleisen wiederum, erkennbar an der übergreifenden Bezeichnung Sensixx'x, teilen sich in die Klassen DA70, DA50 sowie DA30 auf. Abgerundet wird das Sortiment mit den Dampfgeneratoren Sensixx'x Di90.
Innerhalb dieser Serien/Klassen unterscheiden sich die einzelnen Modelle durch eine leistungstechnische Abstufung, jeweils bezogen auf die Kriterien Dampfmenge, Leistungsaufnahme (in Watt) sowie Dampfdruck - und natürlich im Preis. Je höher die Klasse/Serie also, desto mehr Geld müssen Sie für den Sprung in der Leistung auf den Ladentisch legen.

Zusätzlich dazu differenzieren sich die Geräte anhand ihrer Zusatz- bzw. Spezialfunktionen aus - und zwar teilweise querbeet über alle Klassen/Serien verteilt. Dafür setzt Bosch Bezeichnungen wie z. B. „VarioComfort“ und „SensorSecure“ als Zusätze im Produktnamen ein. Die Auswahllogik lautet demnach hier: Wünschen Sie unbedingt eine bestimmte Funktion, sollten Sie sich an diesen Namenszusätzen orientieren.

Doch was bedeuten diese Zusätze nun genau? Mit folgender Übersicht wollen wir etwas Licht ins Dunkel bringen:
  • Vario Comfort: Das Bügeleisen bzw. die Bügelstation liefert Ihnen eine Liste an Bügelprogrammen an, damit Sie sich beim Bügeln einfacher zurechtfinden. Diese Programme ersetzen bis zu einem bestimmten Grad die auf Standardgeräten üblichen Temperaturregler, mit dem Unterschied, dass je nach Programm das Bügeleisen auch die ideale Dampfmenge gleich mit auswählt.
    Die Programme selbst sind zum einen nach den gebräuchlichsten Wäschearten benannt, also etwa „Seide“, „Jeans“, „Baumwolle“ bzw. „Wolle“, aber auch „Hemden“. Zum anderen zählen zu ihnen die beiden Programme „iTemp“ und „Anti Shine“, die für etliche Kunden die attraktiveren sind.
  • Anti Shine:  Mit der Einstellung „Anti Shine“ etwa bügeln Sie dunkle bzw. temperaturempfindliche Stoffe besonders schonend, was die berüchtigten Glanzstellen verhindert. Weiterer Vorteil: Sie können auf die Anschaffung einer von Bosch ebenfalls im Programm geführten Textilschutzsohle verzichten.
  • iTemp: Keine Lust, beim Bügeln ständig manuell Temperatur sowie Dampfleistung einzustellen? Dann wählen Sie einfach das Programm „iTemp“ aus. Gebügelt wird hier mit einer einzigen Temperatur/Dampfkombination für alle nur denkbaren Materialien, angefangen von der sehr empfindlichen Synthetik-Wäsche bis hin zum dicken, groben Leinenstoff. Und keine Sorge: Das Programm macht keine Fehler, wie Tests sowie zahlreiche Kundenrezensionen bestätigen. Befürchtungen, die Wäsche könnte Not leiden, sind unbegründet. Weiterer Vorteil: Sie müssen den Wäscheberg vor dem Bügeln nicht mehr umständlich anhand der Etiketten mit den Bügelanweisungen vorsortieren. Das spart Zeit und Nerven.
  • Easy Comfort: Bügeleisen/-stationen mit dieser Zusatzbezeichnungen beherrschen die iTemp-Funktion; weitere Bügelprogramme sind nicht mit an Bord. Die Geräte stellen also eine Art Schmalspurvariante der Vario-Comfort-Modelle dar.
  • Sensor Steam: Über einen Sensor im Griff des Bügeleisens wird die Abschaltautomatik gesteuert. Lassen Sie den Griff los, setzt das Gerät Heizleistung und Dampfproduktion aus; nehmen Sie das Eisen wieder in die Hand, stehen Temperatur und Dampf sofort wieder zur Verfügung. Faustregel: Bei den Geräten mit dieser Funktion schadet es nichts, wenn die Leistungsaufnahme hoch ist, also über 2.400 Watt liegt. Schließlich sollten Temperatur/Dampf möglichst schnell wieder parat stehen, was dem Bügeleisen eine entsprechend hohe Leistung abfordert.
  • Sensor Secure: Variante der Sensor Steam-Funktion. Der Sensor steuert nur die Temperatur, nicht jedoch die Dampfproduktion.
  • Motor Steam: Steht nur bei den Dampfgeneratoren zur Verfügung. Ein zusätzlich verbauter Motor beliefert konstant die Dampfkammer mit Wasser, was eine ununterbrochene Dampfproduktion sichert und damit eine effektive Durchfeuchtung der Wäschestücke.
  • Pulse Steam/Ultimate Steam Boost: Extradampfstoß, der nicht einmalig auf Knopfdruck, sondern in drei kurz hintereinander geschalteten Intervallen abgegeben wird. In der Variante „Boost“ ist lediglich die Dampfmenge höher.
  • Auto Steam: Programm, das die Dampfmenge automatisch an die ausgewählte Temperatur anpasst.
  • Pro Hygienic: Spezielle Dampffunktion, bei der laut Bosch bis zu 99,99 % aller Bakterien während des Bügels abgetötet werden. Dabei dringt weniger Feuchtigkeit ins Gewebe ein. Über den Nutzen – sowie den Erfolg – dieser relativ neuen Funktion liegen bislang noch keine aussagekräftigen Testergebnisse vor.
Ältere Namenszusätze, die in der aktuellen Kollektion nicht mehr geläufig sind:
  • Edition Rosso: Umfasst Bügeleisen, Bügelstation sowie Bügelbrett aus der Oberklasse, die mit ihrem rot-schwarzen Gehäuse zusätzlich auf den Design-/Lifestyle-Faktor setzen.
  • Move: Die Geräte weisen eine technische Besonderheit auf. Ihre Bügelsohle ist oval, das Eisen lässt sich daher in alle Richtungen, also auch nach rechts und links, leicht bewegen. Bei den diversen Modellen handelt es sich ferner um gut ausgestattete Komfortmodelle für Vielbügler.

Dampfbügelstation von Bosch Leistungsstark und einfach zu bedienen dank zahlreicher Bügelprogramme: Dampfbügelstation von Bosch. (Bildquelle: bosch-home.com)

Bügelstationen: Dampf, Dampf! Und noch mehr Dampf!

Das Verhältnis zwischen Bügelstationen und Dampfbügeleisen beträgt bei Bosch etwa 1:3, woraus sich auch erklärt, dass das Sortiment bei den Stationen noch deutlicher auf die gehobene Mittel- sowie Oberklasse eingeschränkt ist. Die einzelnen Modelle zeichnen sich insbesondere durch eine stattliche Dampfmenge aus, die mit einem hohen Druck von bis zu 7,5 bar zur Bügelsohle geleitet wird. Dicke Stoffe oder doppelt gelegte Bügelwäsche, etwa Bettlaken, stellen für die Geräte daher keine außergewöhnliche Herausforderung dar. Der Dampf dringt effektiv in die Wäsche ein und erleichtert dadurch das Bügeln ungemein, außerdem sparen die Stationen Vielbüglern viel Zeit.
Die neueste Gerätegeneration begnügt sich jedoch nicht mit einem hohen, bis zu 130 Gramm/Minute starken Permanentdampf. Eine Tiefendampffunktion, wahlweise „PulseSteam“, „UltraSteam“ oder „Ultimate“ genannt, stellt auf Knopfdruck drei kurz aufeinander folgende Dampfstöße mit bis zu 350 Gramm/Minute zur Verfügung, die den letzten Widerstand einer Knitterfalte zu brechen wissen sowie das Auffrischen hängender Kleidungsstücken, etwa Anzüge, zum Kinderspiel machen („Vertikaldampf“).

Der exorbitant hohe Dampfausstoß der Bügelstationen hat jedoch einen Nachteil. Die Geräte ergeben nur Sinn in Kombination mit einem „Aktiven Bügeltisch“, der über eine Absaugfunktion für den überschüssigen Dampf verfügt. Je nach Modell summieren sich die Ausgaben für beide Geräte schnell auf einen relativ hohen dreistelligen Betrag - eine Investition, die sich nur dann wirklich lohnt, wenn regelmäßig Wäscheberge in XL-Größe anfallen.

Für Einsteiger dagegen ist die Auswahl bei Bosch nicht sehr groß. Die jeweiligen Modelle sind zwar mit weniger Komfortfunktionen ausgestattet – meist lässt sich der Wassertank nicht abnehmen oder es fehlt ein Anti-Kalk-System. Aufgrund ihrer immer noch hohen Dampfproduktion und vergleichsweise niedriger Anschaffungskosten im unteren dreistelligen Bereich sind sie jedoch gerade für Um-/Einsteiger, die keine Experimente mit NoName- oder Low-Budget-Modellen wagen wollen, sehr attraktive Kandidaten.

 

von Wolfgang Rapp

„Bügeleisen, bei denen Sie weder Temperatur noch Dampf einstellen müssen, sind zu Recht der Renner. So einfach und schnell haben Sie noch nie gebügelt.“

Zur Bosch Bügeleisen Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Bügeleisen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bosch Bügeleisen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf