Omega electric Staubsauger

7
  • Staubsauger im Test: Contur 1400 electronic von Omega electric, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Omega electric Contur 1400 electronic

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel

  • Staubsauger im Test: Contur 1400 von Omega electric, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Omega electric Contur 1400

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel

  • Staubsauger im Test: Apart Super Turbo von Omega electric, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Omega electric Apart Super Turbo

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel; Geeignet für Tierhaare

  • Staubsauger im Test: Topas 2000 Turbo von Omega electric, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Omega electric Topas 2000 Turbo

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel; Geeignet für Allergiker; Geeignet für Tierhaare

  • Staubsauger im Test: Apart Super Power von Omega electric, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Omega electric Apart Super Power

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel

  • Staubsauger im Test: Apart 2000 ESB von Omega electric, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Omega electric Apart 2000 ESB

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel; Geeignet für Allergiker; Geeignet für Tierhaare

  • Kein Produktbild vorhanden
    Omega electric Carat 1600 E BSS 15

    Bodenstaubsauger (Netz)

Tests

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 03/2002

      Nix für Schnäppchenjäger

      Testbericht über 12 Omega electric Staubsauger

      Mehr als fünf Millionen Staubsauger im Jahr werden in Deutschland verkauft. Vor allem die zu Minipreisen. Doch nur wenige Schnäppchen sind eine gute Wahl. Je niedriger der Preis, desto größer das Risiko, ein schlechtes Gerät zu erwischen. Die billigsten Staubsauger im Test waren mangelhaft: Quelle Privileg Modulo 1300 S und LG V 2620. Sie kosten nur etwa 50 Euro.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • Konsument 8/2017 In beiden Kategorien gibt es Sauger, die gute FC9922, ist mit 430 Euro das teuerste Modell im Test. Die Kosten der ersten drei Sauger mit Staubbeutel liegen hingegen zwischen 180 (Severin BC7058) und 270 Euro (Siemens VSZ7A400). Letztlich ist die Entscheidung für Beutel oder Box eine Sache der persön lichen Gewohnheit bzw. Vorliebe.
  • Konsument 3/2016 Handstaubsauger waren in grauer Vorzeit fau chende Ungetüme, die jede Menge Krach machten und den Großteil des eingesam melten Staubs wieder zurück in die Raumluft bliesen. Heute kommt diese Gerätegruppe modern bis futuristisch daher, was vermut lich ihren Verkaufserfolg ausmacht. Ihre Leistung kann es nicht sein, denn wie dieser Test zeigt, der von der Stiftung Warentest durchgeführt wurde, sind die Sauger noch immer laut.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2014 Seinem Namen alle Ehre macht der Extreme Silence Power von Siemens. Er saugt mit Abstand am leisesten. Nur 68,3 Dezibel haben wir auf Teppichboden gemessen. Mit sparsamen 870 Watt fällt das natürlich leichter als mit 2 000-Watt-Power. Geräuscharm zeigt er als einer der beiden Testsieger, was die derzeit geschürten Wattängste sind: Viel Lärm um nichts. Staubsauger mit Beutel Die Soliden. Miele EcoLine saugt am besten und hat den Staubbeutel mit dem größten Fassungsvermögen: 3 Liter.
  • Die 50 wichtigsten Produkte der IFA
    Audio Video Foto Bild 10/2013 Mit der bequemen Steuerung für Extraprogramme könnte der Hisense punkten. HISENSE KGNF310A Mit einem Touch-Bedienfeld auf der Kühlschrankfront lassen sich diverse Funktionen, etwa der Urlaubs- oder Abendessen-Einfrier-Modus, steuern. Darüber hinaus glänzt die Kühl- und Gefrierkombi mit einem Fassungsvermögen von rund 300 Litern, schicker Edelstahlhülle und No-Frost-Technik. Die Smartphone-App verrät Ihnen, wo auch immer Sie sind, ob die Wäsche nun porentief rein ist.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2013 Die Kosten. Miele und Bosch verkaufen ihre Elektrobürste als Sonderzubehör. Das kostet extra: 190 Euro bei Miele, bei Bosch rund 160 Euro. Vorwerk liefert mit Elektrobürste. Die Testergebnisse. Elektrobürsten säubern Teppiche oft deutlich besser als Standarddüsen. In Haushalten mit großen, robusten Teppichböden können sie sehr sinnvoll sein. Auf glatten Böden hingegen reicht ein guter Staubsauger mit Standarddüse aus. Die Fransen, Felle und Flokati.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2009 Sehr saugstark aus Ritzen, „gut“ auf Hartböden und bei der Faseraufnahme. „Mangelhaftes“ Staubrückhaltevermögen. Lautes Betriebsgeräusch. Einziges Gerät im Test mit Staubbox. Saugleistung und Staubrückhaltevermögen nur „ausreichend“. Saugt Teppichboden nur „mangelhaft“.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2007 Günstige Angebote: Wechselfilter gehen ins Geld. Sparen lässt sich manchmal mit passenden Sonderangeboten. Am besten hat man die Typenbezeichnung griffbereit im Geldbeutel. Beste Wahl ist Miele S5 ecoline für 218 Euro. Kaum schlechter, aber etwas teurer sind Bosch BSG 81666 und das baugleiche Siemens-Modell (249 Euro) sowie Kärcher VC 6200 (225 Euro). Nachteil bei Kärcher: Er saugt lauter als andere, verbraucht mehr Strom und kippt auf Treppen.
  • Staubsauger BG1 Silence M7117
    Hansecontrol 3/2011 Funktion Insgesamt erzielte das Gerät in der Funktionsprüfung die Note 2,5. Der Wirkungsgrad des Staubsaugers wurde dabei mit einer sehr guten Note bewertet. Entlang an Wänden bereitet ihm die Aufnahme staubiger Verschmutzungen auf glatten Böden keine Probleme, lediglich sehr schmale Streifen von einem Millimeter Breite an den Seitenkanten und 4,2 Millimetern an der Stirnkante zeigen nach der Prüfung noch Staubreste.
  • Philips Aqua-Trio
    Technik zu Hause.de 4/2011 Drei Reinigungsschritte in einem Durchgang beherrscht der Aqua-Trio Wisch-Sauger von Philips. Das handliche Haushaltsgerät spart Extratouren mit dem Stausauger, bevor man den Boden wischen kann und sorgt für sauberes Laminat, Parkett oder andere Hartböden.
  • Reisemobil International 3/2018 Testsieger ist am Ende der teure Dyson, der sich mit dem ebenfalls sehr guten, aber deutlich günstigeren Dirt Devil ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefert. Schlussendlich punktet sich der Dyson durch seine deutlich bessere Handlichkeit aber auf die Spitzenplatzierung und holt sich den verdienten Testsieg. Den Kauftipp erhält der Black+Decker Dustbuster Flexi Auto.
  • Bort BSS-1518-Pro Nass-/Trockensauger
    staubsauger.net 1/2015 Ein Staubsauger befand sich auf dem Prüfstand. Er erreichte 4,5 von 5 möglichen Sternen. Ausstattung, Handhabung, Verarbeitung und Preis-Leistungs-Verhältnis dienten als Testkriterien.
  • AEG bringt eine neue Generation von Staubsaugern in die Geschäfte – die AEG Ultra One-Reihe. Mit diesem Gerät sollen alle Wünsche der Verbraucher in Erfüllung gehen, denn laut Medienberichten bieten die Sauger nicht nur eine extra hohe Saugkraft und einen hohen Komfort, sondern sie sind zusätzlich extrem leise. Für eine hohe Saugleistung sind die Modelle mit einer Leistungsaufnahme von 2200 Watt ausgestattet, die laut Medienberichten durch das aerodynamische Luftfluss-System nahezu komplett an der Bodendüse ankommen soll. Darauf darf man gespannt sein. Die Regulierung der Saugleistung funktioniert beim Top-Modell über eine Fernbedienungm die sich am ergonomischen Handgriff befindet. Das Luftfluss-System ist so abgedichtet, das keine Luft entweichen kann und außerdem kaum Luftwirbel entstehen. Dadurch reduziert sich auch die Lautstärke. So erreicht der Ultra One einen Geräuschpegel von lediglich 72 dB.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Omega electric Staubsauger.