Akku-Heckenscheren

126
  • Gefiltert nach:
  • Heckenschere
  • Akku
  • Alle Filter aufheben
  • Schere & Sense im Test: EasyHedgeCut 12-35 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    83 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 1,9 kg
    • Antriebsart: Akku
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: DUH551Z von Makita, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 5 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 18 mm
    • Schnittlänge: 55 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: GE-CH 1855/1 Li Kit von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    89 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 2,44 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 18 mm
    • Schnittlänge: 55 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: HT 36 Li von Al-Ko, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 2,5 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 20 mm
    • Schnittlänge: 55 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: Hedge Trimmer - 24 V - 57 cm deluxe modell (2200107) von Greenworks, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,2 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 18 mm
    • Schnittlänge: 57 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: AKHS 18-45 2in1 von Grizzly, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 4,7 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 15 mm
    • Schnittlänge: 41 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: IAHS 40-5425 von Ikra, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 18 mm
    • Schnittlänge: 54 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: HS 18-201-05 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 15 mm
    • Schnittlänge: 51 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: HT5100E von EGO, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittlänge: 51 cm
    • Schnittbreite: 33 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: ZI-HEK40V-AKKU von Zipper, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 4 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 22 mm
    • Schnittlänge: 56 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: E522D von Redback Tools, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,2 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 22 mm
    • Schnittlänge: 56 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: SHT 24 AE von Stiga, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,28 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 18 mm
    • Schnittlänge: 57 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: SHT 48 AE von Stiga, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    13
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,5 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 27 mm
    • Schnittlänge: 61 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: AHS 2420 Lion Set von Grizzly, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    14
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,91 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 15 mm
    • Schnittlänge: 45 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: IAHS 20-5115 von Ikra, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    15
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 2,7 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 14 mm
    • Schnittlänge: 51 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: HSA 56 von Stihl, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    16
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 2,9 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 30 mm
    • Schnittlänge: 45 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: 530/25 HS Set von Güde, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    17
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,2 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 20 mm
    • Schnittlänge: 53 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: 136LiHD45 von Husqvarna, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    18
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 3,1 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 25 mm
    • Schnittlänge: 45 cm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: AHS 50-20 Li von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    19
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    172 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 2,5 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittstärke: 25 mm
    weitere Daten
  • Schere & Sense im Test: HSA 45 von Stihl, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    20
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Heckenschere
    • Gewicht: 2,3 kg
    • Antriebsart: Akku
    • Schnittlänge: 50 cm
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Akku-Heckenscheren nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 15.02.2019
  • Seite 1 von 5
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Akku-Heckenscheren Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Heckenscheren mit Akku.

Ratgeber zu Heckenscheren mit Akku

Schnittstarke Gartengeräte mit langem Atem

Stärken

  1. leistungsstark
  2. ausdauernd
  3. flexibel einsetzbar
  4. häufig Teil einer Gerätefamilie

Schwächen

  1. manchmal etwas schwer

Wie gut schneiden Akku-Heckenscheren in Produkttests ab?

Messen sich Akku-Heckenscheren untereinander, sind nicht automatisch die Modelle mit dem größten Akku, der kürzesten Ladezeit und der längsten Laufzeit die besten. Stiftung Warentest beispielsweise schaut auch bei Kriterien wie Schnitt und Handhabung genau hin. Insgesamt kommt keine der batteriebetriebenen Heckenscheren über ein gutes Qualitätsurteil hinaus – und dabei kann auch nur der Testsieger „sehr gut“ schneiden: die HSA 56 von Stihl. Beim Akku jedoch drücken die Prüfer ein Auge zu. Die Laufzeit der Stihl ist nur mittelmäßig. Im Großen und Ganzen sind sie mit der Akkuleistung ihrer Testkandidaten aber zufrieden: Die Mehrzahl der Heckenscheren hält mindestens 40 Minuten, manche Modelle gar bis zu 80 Minuten pro Ladung bei gleichbleibend hoher Schnittgeschwindigkeit durch. Einziger Kritikpunkt: Akkus sind nicht auch herstellerübergreifend mit anderen Maschinen kompatibel.

Heckenschere HSA 56 von Stihl Testsieger bei Stiftung Warentest: Das Stihl-Modell HSA 56 punktet mit hoher Leistung und schnellem Schnitt. Die Laufzeit des Akkus hingegen lässt zu wünschen übrig. (Bildquelle: amazon.de)

Bei Haus & Garten Test treten Akku-Heckenscheren einen Vergleich mit ihren elektrisch betriebenen Kollegen an. Dabei stellen die Tester fest, dass es nicht allein am Antrieb liegt, wenn die Geräte bereits ab einer Aststärke von zehn Millimetern Mühe haben, saubere Schnittflächen zu hinterlassen. Fast alle Heckenscheren, ob mit Akku oder Stromkabel, sind im Praxistest nicht vollauf zufriedenstellend. So benötigen sie sehr viel Zeit, sich durch kräftige, verholzte Äste durchzubeißen, während sie in der Handhabung den Elektro-Heckenscheren trotz zusätzlicher Komponente in nichts nachstehen; denn das macht zum Beispiel eine ausgewogene Gewichtsverteilung der Maschine schnell wieder wett.

Kann sich die Leistung von Akku-Geräten mit der von Elektro-Heckenscheren messen?

Zwar kommen die Kandidaten mit der aufladbaren Batterie nicht in allen Bereichen an die Leistung von Elektro-Heckenscheren heran – zum Beispiel bei der Ausdauer –, aber die Verwendung moderner und immer größerer Lithium-Ionen Akkus macht sie in der Leistung wettbewerbsfähig. Heutzutage sind schon extrem kraftvolle Maschinen erhältlich, beispielsweise die HT5100E von EGO, die mit einem 56-Volt-Akku arbeitet. Dabei kosten sie teilweise nurmehr halb so viel wie noch vor einigen Jahren - und damals wie heute kann ein höherer Preis der Grund dafür sein, dass Hobbygärtner eher auf elektrisch betriebene Geräte zurückgreifen.

Akku-Heckenscheren mit besonders hoher Akkuleistung

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Wolf-Garten Li-Ion Power 55H Ausreichend(3,6)
2 EGO HT5100E Sehr gut(1,4)
3 EGO HT6500E

Heckenschere HT5100E von EGO Keine Seltenheit mehr: Heckenscheren mit hoher Akkuleistung, hier das Modell HT5100E von EGO mit 56 Volt. (Bildquelle: amazon.de)

Wie viele Meter Hecke lassen sich mit einer Akkuladung schneiden?

Heckenscheren mit Lithium-Ionen-Akkus können eine kontinuierliche Leistung erbringen. So lassen sich mit einer Akkuladung viele Meter Hecke am Stück schneiden. Wie viele Meter die Geräte genau schaffen, ist jedoch nicht allein von der Kapazität (= Ausdauer, angegeben in Amperestunden "Ah") und der Spannung eines Akkus (= Leistung, angegeben in Volt "V") abhängig, sondern auch von ganz individuellen Faktoren. So beeinflussen die Größe, die Höhe und die Dichte der Hecke den Arbeitsfortschritt und nicht zuletzt auch die Gründlichkeit, mit der sich der Anwender ans Werk macht. Da der Akku als zusätzliche Komponente an der Heckenschere hängt, beeinflusst er auch das Gerätegewicht und so auch die Geschwindigkeit, mit der man vorankommt. Es gilt: Je leistungsstärker und damit größer der Akku, desto höher ist auch das Gesamtgewicht der Maschine. Beim Wechsel von einem großen zu einem kleinen Akku lassen sich durchaus 500 Gramm und nicht zuletzt auch Körperkraft, Schweiß und Zeit einsparen - empfehlenswert, wenn man zum Beispiel ohnehin nur eine kleine Hecke beschneiden möchte.

Können die Akkus von Heckenscheren auch andere Geräte speisen?

Ein großer Pluspunkt der akkubetriebenen Garten- und Heimwerkermaschinen ist, dass sehr viele Hersteller diese Geräte mit so genannten Systemakkus betreiben. Das heißt, dass die jeweiligen Akkus innerhalb bestimmter Gerätefamilien – also zum Beispiel 20- oder 36-Volt-Geräten – kompatibel sind. Heckenschere, Rasentrimmer, Laubsauger & Co., aber auch Bohrmaschine, Säge und Schleifer können sich somit einen Akku und ein Ladegerät teilen. Das spart Kosten. Allerdings sind Batterie und Ladestation nicht immer im Preis inbegriffen. Wer also keine bösen Überraschungen an der Kasse erleben möchte, sollte die verschiedenen Angebote der Hersteller vor dem Kauf auch im Hinblick auf den Lieferumfang vergleichen.

Zur Akku-Heckenschere Bestenliste springen