3D-Drucker-Bausätze

13
  • 3D-Drucker im Test: Hephestos 2 von BQ, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    1
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0, SD-Card
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: Replicator Mini+ von MakerBot Industries, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    2
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0, WLAN
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere 3D-Drucker-Bausätze nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • 3D-Drucker im Test: Creality Ender 3 von Comgrow, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    75 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0, SD-Card
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: Creality Ender 5 von Comgrow, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0, SD-Card
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: K8200 von Velleman, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA, ABS
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: E10 von Anet, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: SD-Card
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA, ABS
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: Fabbster G von Sintermask, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    • Mangelhaft (5,0)
    • 3 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA, ABS
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: Multirap M420 (Bausatz) von Multec, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA, ABS
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: 2-420 von Stepcraft, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: PRotos V2 von German RepRap, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0, SD-Card
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA, ABS, Polyamid, PET, Laywood
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA
    weitere Daten
  • 3D-Drucker im Test: Ultimaker von Ultimaking, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0, SD-Card
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA
    weitere Daten
  • 2PrintBeta Beta Prusa Bausatz Standard

    3D-Drucker im Test: Beta Prusa Bausatz Standard von 2PrintBeta, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Bausatz
    • Schnittstellen: USB 2.0
    • Unterstütztes Druckmaterial: PLA
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Möge der Druck mit euch sein

    Testbericht über 2 3D-Drucker

    zum Test

    • Smartphone

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    3D-Drucker für Bastler

    Testbericht über 1 3D-Drucker

    zum Test

    • heimwerker.de

    • Erschienen: 11/2017
    • Mehr Details

    ANET E10 - neuer 3D-Drucker im Test

    Testbericht über 1 3D-Drucker

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 3D-Drucker-Bausätze.

Ratgeber zu Bausätze für 3D-Drucker

Hohes Sparpotenzial für versierte Bastler

Ratgeber 3D-Drucker-Bausätze3D-Drucker werden teilweise sowohl als Fertiggeräte als auch als Bausatz angeboten. Bei Letzteren liegt das Sparpotenzial etwa zwischen einem Drittel und einem Viertel im Vergleich zu einem Fertiggerät. Darüber hinaus werden einige Drucker sogar ausschließlich als Bausatz ausgeliefert, darunter auch Modelle für 300 bis 400 Euro, die damit zu den preislich attraktivsten Angeboten am Markt gehören. Der Aufbau setzt allerdings handwerkliches und technisches Geschick voraus, bietet auf der anderen Seite aber Bastlern auch die Möglichkeit, ihren Drucker in- und auswendig kennen zu lernen und gegebenenfalls selbst reparieren zu können.

4 Stunden – oder 4 Tage

Der Aufbau eines Bausatzes dauert, je nach Modell, zwischen vier Stunden und vier Tagen – und zwar unabhängig von den Fähigkeiten des Baumeisters. Die Bausätze sind nämlich unterschiedlich kompliziert, wie den mittlerweile in großer Zahl vorliegenden Erfahrungsberichten aus Fachmagazinen oder Internet-Foren zu entnehmen ist. Vor der Anschaffung sollte man sich daher unbedingt entsprechend informieren. Die Foren und Communities wiederum, die sich um verschiedene Bausätze herum etabliert haben, geben hilfreiche Tipps für den Zusammenbau sowie für Verbesserungen. Ein entscheidendes Kaufkriterium kann daher auch sein, wie stark die Resonanz auf einen Drucker und damit der Support im Internet ist.

Mit oder ohne Spezialwerkzeug

Ein weiteres Kriterium, das unbedingt Beachtung finden sollte, ist das Werkzeug. Einige Bausätze erfordern nämlich Spezialwerkzeug, etwa einen Lötkolben, bei anderen liegen alle benötigten Bauteile und auch Werkzeuge mit im Paket. Je nach Ausstattung der eigenen Heimwerkstatt kann dieser Aspekt daher eine große Rolle für einen reibungslosen Zusammenbau spielen.

Stolpersteine

Aber auch mit Stolpersteinen wie zum Beispiel fehlenden oder falschen Schrauben sowie Montagefehlern im Detail muss zumindest gerechnet werden. Ohne handwerkliches Geschick und technisches Wissens im Gepäck kann der Zusammenbau in diesem Fall zu einer frustrierenden Angelegenheit werden. Dasselbe gilt für die Baupläne, die mal mehr, mal weniger instruktiv sind, und daher ebenfalls Erfahrung voraussetzen.

Erweiterungen

Bausätze sind nicht nur eine Möglichkeit, Geld zu sparen. Einige bieten auch die Möglichkeit, sich in einem ersten Schritt ein Basisgerät mit den Grundfunktionen zusammen zu bauen, das bei Bedarf oder Gefallen nach und nach um weiteren Bauteile ergänzt werden kann, etwa mit einem zweiten Extruder (Spritzdüse). Experimentierfreudige User wiederum können sich selbst an Verbesserungen oder Erweiterungen versuchen, anfallende Reparaturen erledigen – kurzum: 3D-Bausätze richten in der Hauptsache eigentlich an technisch versierte und erfahrene Bastler, für die der Zusammenbau und die anschließende Einrichtung des Geräts kein notwendiges Übel ist, sondern an diese Aufgabe mit Spaß und Freude herangehen. Der finanzielle Aspekt spielt daher in vielen Fällen letztendlich nur eine untergeordnete Rolle.

Zur 3D-Drucker-Bausatz Bestenliste springen