Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Sonnenschutzgeräte am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

17 Tests 11.200 Meinungen

Sonnenschutz Bestenliste

Top-Filter: Typ

Markise

Markise

Sonnenschutzfolie

Son­nen­schutz­fo­lie

1-20 von 52 Ergebnissen
  • Ultranatura Seitenmarkise Maui

    Sehr gut

    1,4

    0  Tests

    1064  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Seitenmarkise Maui von Ultranatura, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    1

  • Celinasun Sonnensegel

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    7335  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Sonnensegel von Celinasun, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • Jarolift rechteckiges Sonnensegel (wasserabweisend)

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    1218  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: rechteckiges Sonnensegel (wasserabweisend) von Jarolift, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    3

  • Jarolift dreieckiges Sonnensegel (wasserabweisend)

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    718  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: dreieckiges Sonnensegel (wasserabweisend) von Jarolift, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Schellenberg Funk-Markisenantrieb Premium

    Gut

    1,8

    1  Test

    131  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Funk-Markisenantrieb Premium von Schellenberg, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • Nordisk Voss SI

    Gut

    1,8

    1  Test

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Voss SI von Nordisk, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    6

  • High Peak Fiji

    Gut

    1,8

    0  Tests

    125  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Fiji von High Peak, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    7

  • Rix Freizeitartikel Sonnensegel mit UV- Schutz

    Gut

    1,9

    0  Tests

    415  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Sonnensegel mit UV- Schutz von Rix Freizeitartikel, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    8

  • Tatonka Tarp 2

    Gut

    2,0

    1  Test

    27  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Tarp 2 von Tatonka, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    9

  • Bergans Tarp Medium

    Gut

    2,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Tarp Medium von Bergans, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    10

  • Unter unseren Top 10 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Sonnenschutz nach Beliebtheit sortiert. 

  • Kookaburra Quadrat gewebtes Sonnensegel (wasserfest)

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Quadrat gewebtes Sonnensegel (wasserfest) von Kookaburra, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kantop-Isomatten Suntherm Scheibenisolierung für Vollintegrierte

    Gut

    2,0

    1  Test

    0  Meinungen

  • Movera Ferro Fix

    ohne Endnote

    2  Tests

    1  Meinung

    Sonnenschutz im Test: Ferro Fix von Movera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • MSR E-Wing

    Gut

    2,0

    2  Tests

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: E-Wing von MSR, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Thule Omnistor 5200

    Gut

    2,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Omnistor 5200 von Thule, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Wechsel Tents Wing Zero-G Line

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Wing Zero-G Line von Wechsel Tents, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Strandhammer Yellow

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

  • Movera Camping-Sonnenschirmständer

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Camping-Sonnenschirmständer von Movera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fritz Berger Blome Duo Fix

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Blome Duo Fix von Fritz Berger, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fritz Berger Blome Pro Fix

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Sonnenschutz im Test: Blome Pro Fix von Fritz Berger, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Sonnenschutz

UV-​ und Hit­ze­schutz am Fens­ter

Quelle: Glafol, Réflectiv SOL102

Quelle: Glafol, Réflectiv SOL102

Wenn im Sommer die Sonne unbarmherzig durch große Glasflächen brennt, wünscht sich so mancher einen ordentlichen Sonnenschutz herbei. Doch Markisen und Außenjalousien verdunkeln das Innere des Hauses unnötig, weshalb zunehmend Sonnenschutzfolien in den Blickpunkt des Interesses rücken. Sie haben den Vorteil, dass sie Teile des Sonnenlichts sowohl reflektieren wie auch absorbieren und dennoch dank ihrer Durchsichtigkeit ein angenehmes Helligkeitsniveau im Inneren des Gebäudes erhalten.
Hierbei variiert die Zurückweisung der Sonnenenergie je nach Folien- und Velegungsart. Generell gilt, außen angebrachte Folien sind effektiver als innen angebrachte, da sie auch die absorbierte Energie außerhalb des Gebäudes halten. Allerdings sind die dann natürlich auch umgekehrt den Witterungsbedingungen ausgesetzt und halten nicht so lange. Insgesamt können so aber bis zu 85 Prozent an Strahlungsenergie neutralisiert werden, hinsichtlich des UV-Schutzes werden sogar bis zu 99 Prozent Wirkungsgrad erzielt.

Allerdings ist Folie mit solchen Wirkungsgraden meist stark getönt, weshalb man sie nicht übersehen kann. Wer das nicht so schön findet, sollte zu vollkommen klarer Folie greifen. Auch solche Produkte erzielen heute bereits Schutzwirkungen von fast 50 Prozent, was im Sommer immer noch mehrere Grad Celsius Unterschied bedeutet. Besonders angenehm ist, dass diese klaren Folien trotzdem einen nahezu 99-prozentigen Wirkungsgrad gegenüber UV-Strahlung besitzen. Das schützt nicht nur die Bewohner, sondern verhindert auch ein Ausbleichen der Inneneinrichtung.

Die Haltbarkeit von hochwertigen Folien liegt auf der Innenseite eines Fensters bei etwa 15 bis 20 Jahren. Bei der äußeren Anwendung dagegen sinken diese Werte auf sechs bis 13 Jahre, was allerdings immer noch deutlich mehr ist als die Gewährleistung der Hersteller. Damit solche Lebenszeiten erzielt werden, müssen die Folien aber regelmäßig gereinigt werden, insbesondere Außenfolien sollten einmal im Jahr von Schmutz befreit werden. Praktisch sind hierbei die etwas teureren Folien mit Teflonbeschichtung. Dachfenster bleiben mit ihnen viel länger sauber.

Bedacht werden sollte allerdings: Wer Sonnenschutzfolien anbringt, reduziert die Sonneneinstrahlung nicht nur im Sommer. Auch im Winter wird die Erwärmung der Wohnung durch die Sonne entsprechend reduziert, was durchaus spürbare Folgen für die Heizkosten haben kann. Vor der Anbringung von Folien sollte daher mit einem Fachmann durchgerechnet werden, welcher Folientyp für das eigene Heim wirklich sinnvoll ist.

von

Janko Weßlowsky

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Sonnenschutz Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sonnenschutz

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Sonnenschutzgeräte sind die besten?

Die besten Sonnenschutzgeräte laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf