ohne Note
1 Test
Gut (2,0)
77 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mar­ki­sen-​Antrieb
Mehr Daten zum Produkt

Schellenberg Funk-Markisenantrieb Premium im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Mit dem MarkiDrive von Schellenberg lassen sich auch ältere Markisen schnell und preisgünstig auf E-Antrieb umstellen. Uns hat’s gefallen.“

zu Schellenberg MarkiDrive Premium

  • Schellenberg 20264 Funk Markisenantrieb Premium mit Akku,
  • Schellenberg Premium 20264 Funk-Markisenantrieb 10 Nm
  • Schellenberg Premium 20264 Funk-Markisenantrieb 10 Nm
  • Schellenberg Premium 20264 Funk-Markisenantrieb 10 Nm
  • Schellenberg MarkiDrive Premium Funk-Markisenantrieb (20264)
  • Schellenberg Funk-Markisenantrieb PREMIUM | kein Stromanschluss notwendig: Solar
  • Schellenberg Funk-Akku-Markisenantrieb mit Solarpanel, fernbedienbar
  • Schellenberg Alfred Schellenberg Funk-Markisenantrieb PREMIUM mit Solarpanel
  • Schellenberg Alfred Schellenberg Funk-Markisenantrieb PREMIUM mit Solarpanel
  • Schellenberg Premium 20264 Funk-Markisenantrieb 10 Nm

Kundenmeinungen (77) zu Schellenberg Funk-Markisenantrieb Premium

4,0 Sterne

77 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
43 (56%)
4 Sterne
18 (23%)
3 Sterne
9 (12%)
2 Sterne
2 (3%)
1 Stern
7 (9%)

4,1 Sterne

76 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei voelkner.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Schellenberg MarkiDrive Premium

Smarte Nach­rüst­mög­lich­keit auch für ältere Mar­ki­sen

Stärken
  1. inklusive Solarpaneele und Akku
  2. per App und Sprache steuerbar
  3. einfache Installation und Bedienung
  4. für Mietwohnungen geeignet (leicht entfernbar)
Schwächen
  1. Fernbedienung nicht im Lieferumfang
  2. kein Schnäppchen

Schellenberg präsentiert mit diesem Markisenantrieb einen praktischen Ersatz für Ihre manuelle Kurbel. Er eignet sich vor allem für das Nachrüsten älterer Markisen und kann problemlos wieder entfernt werden, wenn Sie einmal ausziehen sollten. Die Montage ist schnell erledigt, auch wenn Sie kein Technikprofi sind. Sie steuern Aus- und Einzug per Knopfdruck oder einer Fernbedienung. Letztere müssen Sie allerdings zukaufen. Am bequemsten sind Programmierung und Einstellung per App: Damit können Sie auch von auswärts schnell reagieren, falls beispielsweise Regen droht - das schützt Ihren Markisenstoff. Die Stromversorgung erfolgt über einen leistungsstarken Akku, den Sie entweder mit Netzteil oder mitgelieferter Solarpaneele aufladen. Als sinnvolles Extra fällt der Schellenberg automatisch in einen „Winterschlafmodus“, wenn Sie den Antrieb zwei Wochen lang nicht aktivieren. Das spart Strom und schont den Akku.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Schellenberg Funk-Markisenantrieb Premium

Typ Markisen-Antrieb

Weitere Tests und Produktwissen

Alleskönner

SURVIVAL MAGAZIN - Und natürlich ist auch der Rundumschutz nicht vergleichbar. Tarpshelter besitzen keinen echten Boden - auch wenn es hier bestimmte Aufbautechniken gibt - und lassen sich nicht so hermetisch verschließen wie Zelte. Das ist nicht nur bei extremen Witterungsverhältnissen ein Nachteil, sondern auch dann, wenn es darum geht, lästige Quälgeister wie Mücken oder Zecken fernzuhalten. …weiterlesen

Dach über dem Kopf

SURVIVAL MAGAZIN - Diese Planen, gibt es in unterschiedlichen Abmessungen, Qualitätsstufen und Preisen. Manche sind eher Abdeckplanen, andere sind Hightech und bieten Atmungsaktivität, Reißfestigkeit und sehr hohe Wasserdichtigkeiten. Ganz neu auf dem Markt ist das Wing Tarp UL von Vaude. Es ist leicht und zusammengefaltet extrem klein. So findet es auch in kleinen Rucksäcken Platz. Neben dem Tarp findet man noch Aluminium-Heringe und Abspannschnüre, deren Kunststoffspanner im Dunkeln leuchten. …weiterlesen

Hautkrebsvorsorge: „Genau hinsehen“

Stiftung Warentest - Was kann ich tun, um mich von vornherein vor Hautkrebs zu schützen? Die beste Prävention ist Sonnenschutz. Meiden Sie die Mittagssonne. Von 12 bis 15 Uhr scheint sie am intensivsten. Übertreiben Sie Sonnenbäder nicht. Schützen Sie Ihre Haut mit Sonnencreme. Am besten benutzen Sie ein Mittel mit hohem Lichtschutzfaktor, das sowohl UV-A- als auch UV-B-Strahlen abhält. Die Stiftung Warentest testet regelmäßig Sonnenschutzmittel (sie- he www.test.de/Sonnenschutz). …weiterlesen

Mit Schattenseiten

Stiftung Warentest - Folie möglichst blasenfrei auflegen. Die Feuchtigkeit von innen nach außen ausstreichen (3). Zum Schluss überstehende Folie abschneiden (4), die Ränder bei Bedarf mit Silikon abdichten. Sinnvolle Alternative: ein Rollladen (rechts). Solares Bauen: Im Winter soll die Sonne viel Licht und Wärme ins Haus schicken, im Sommer soll die Hitze draußen bleiben. Suchen Sie Architekten, die darin keinen Widerspruch sehen und zum Beispiel gen Süden viel Dachüberstand einplanen. …weiterlesen

Sonnenschutz ganz einfach

Technik zu Hause.de - Damit lässt sich zuverlässig verhindern, dass sich die Räume zu sehr aufheizen. Stattdessen sorgt der komfortable Sonnenschutz für eine dauerhaft angenehme Raumtemperatur, ganz ohne den Einsatz von teuren Klimageräten oder Ventilatoren. Gleichzeitig schützen die automatisierten Rollläden Möbel, Teppiche und Pflanzen vor zu starkem Sonnenlicht und zu viel Hitze. …weiterlesen

Sommer im Smart Home

CONNECTED HOME - Oft sind es schon die kleinen Dinge, die für den richtigen Komfort sorgen. CON-NECTED HOME hat einige Neuerungen zusammengefasst, von denen Hausbewohner vor allem im Sommer profitieren. Automatischer Sonnenschutz Der sommerliche Wärmeschutz ist nicht nur ein Bestandteil der Energieeinsparverordnung (EnEV), sondern auch ein Garant für erträgliche Temperaturen im Haus oder in der Wohnung. Denn wer sein Objekt vor direkter Sonnenwärme schützt, muss es meist auch nicht herunterkühlen. …weiterlesen