zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

aktiv Radfahren prüft Fahrradträger (6/2020): „Pack drei Räder hinten drauf“

aktiv Radfahren
  • Thule EasyFold XT 3

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    „sehr gut“ (19 von 20 Punkten)

    Stärken: Träger & Räder leicht zu montieren; gut angebrachte Rücklichter; genügend Platz zwischen den Radschienen; gutes Spannarm-Handling.
    Schwächen: recht schwer; Platzierung der Schlaufen verbesserungswürdig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    EasyFold XT 3
  • Uebler i31

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    „sehr gut“ (19 von 20 Punkten)

    Stärken: leicht; geringes Packmaß; Schienen eignen sich auch für größere Reifenbreite; unkompliziert zu bedienender Kupplungsverschluss; schnelle Montage; hochwertig verarbeitet; haptisch überzeugend.
    Schwächen: mäßiges Traglast-Maximum; mittelmäßig viel Platz zwischen den Rädern; unbeweglich angebrachte Rücklichter. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    i31
  • Atera Genio Pro

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2

    „sehr gut“ (17 von 20 Punkten)

    Stärken: übersichtliche Bedienungs-/Monatageanleitung; solide Tragkraft; adjustierbarer Abklappwinkel; unkomplizierte Handhabung; hochwertig verarbeitet.
    Schwächen: hohes Gewicht; Anleitung könnte mehr technische Details enthalten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Genio Pro
  • Eufab Premium TG

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2

    „sehr gut“ (17 von 20 Punkten)

    Stärken: Hochwertig verarbeitet; haptisch überzeugend; verhältnismäßig geringes Gewicht; dritte Schiene kann ohne Werkzeug montiert werden; einwandfreies Abklappen.
    Schwächen: relativ wenig Spielraum zwischen zweitem und drittem Fahrrad. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Premium TG
  • MFT Compact 2E+1

    • Typ: Heckträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    „gut“ (16 von 20 Punkten)

    Stärken: Einfache Montage dank Flexibilität der Haltearme; komprimiert verstaubar ohne Schienen abzunehmen; E-Bike-tauglich; Fahrräder haben ausreichend Platz nebeneinander; durchdachtes Design.
    Schwächen: Vergleichsweise steife und schwergängig zu bedienende Schlaufen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Compact 2E+1
  • Westfalia-Automotive Bikelander Classic

    • Typ: Heckträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    „gut“ (16 von 20 Punkten)

    Stärken: geringes Gewicht; kompaktes Format; zügig zur Montage bereit; unkompliziert anzubringende dritte Schiene; Fahrräder stehen stabil auf den Schienen.
    Schwächen: leicht umständliches Riemen-Handling; schlecht erreichbarer Abklapphebel; Rücklichter etwas lose angebracht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Bikelander Classic

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradträger