Nächster Test der Kategorie weiter

RADtouren prüft Fahradträger (12/2019): „Großer Check am Heck“

RADtouren

Inhalt

Wie werden Kupplungs-Fahrradträger in Tests geprüft?

Fahrradträger, die auf der Anhängerkupplung montiert werden, müssen alltagstauglich, belastbar und zudem sicher sein. Ihre Auswirkungen auf das Fahrverhalten eines Autos sind groß. Die Stabilität während der Fahrt in beladenem Zustand ist ein zentrales Testkriterium. Aber auch die Materialqualitäten, etwa von Befestigungsgurten, und die Verarbeitung spielen eine große Rolle. Regelmäßig werden in Tests auch die nutzerfreundliche Montage und Handhabung, oder auch die Ausstattung geprüft. Zum Beispiel, ob die Kupplungsträger einen Abklappmechanismus oder eine Auffahrschiene besitzen.

Was wurde getestet?

Das Fahrrad-Fachmagazin RADtouren hat neun Kupplungsträger für zwei bis drei Fahrräder getestet. Einige können mit einer Zusatzschiene erweitert werden. Die sehr große Preisspanne der getesteten Produkte erstreckte sich von etwas über 200 Euro bis zu 850 Euro. Im Test stellten die Prüfer aber auch erhebliche Qualitätsunterschiede fest. Bester im Test war dennoch nicht der teuerste, sondern der für rund 600 Euro erhältliche Uebler i21 mit 96 von 100 Punkten und der Note 1,1. Insgesamt hatten sechs Fahrradträger bei der Note die Eins vor dem Komma. Der ab etwa 210 Euro gehandelte, preisgünstigste Träger, der Eufab Crow Plus, erhielt mit 56 Punkten noch die Note 2,7.

  • Uebler i21

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    Note:1,1 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „Wow, gerade mal 13,4 Kilo Eigengewicht bringt der kompakte i21 von Uebler auf die Waage. Der Leichtbauträger kommt weitestgehend ohne Stahl aus, selbst die Aufnahme für den Kupplungskopf wurde aus einem soliden Alu-Block gefräst. ... Angenehm leichtgängige Schnellspanner fixieren den breiten Bügel ... Montiert und einsatzbereit in wenigen Sekunden, ist der i21 trotz Leichtbauweise kaum aus der Ruhe zu bringen ...“

    i21

    1

  • Bosal-Oris Traveller II

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    Note:1,3

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der Oris-Träger ist mit dem neuen Fixmatic-Befestigungssystem ausgestattet. Die Montage ist tatsächlich sensationell einfach: Auf den Kugelkopf gesetzt, richtet sich der Träger an den Bolzen aus und verriegelt mit einem ‚Klick‘ automatisch. Das geht nicht nur blitzschnell, auch mögliche Fehler beim Ausrichten sind ausgeschlossen. ... Gefaltet lässt sich der kompakte Traveller II leicht am Tragegriff transportieren. ...“

    Traveller II

    2

  • Eufab Premium TG

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2

    Note:1,3 – Tipp Preis / Leistung

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „Ausgeklappt hat der Premium TG mit 138 Zentimetern die größte Spannweite im Testfeld. Auch der Abstand zwischen den beiden Alu-Schienen ist großzügig bemessen. Damit empfiehlt sich der Eufab-Träger wärmstens für XL-Fahrräder oder breite Pedelecs mit langem Radstand. Lediglich die verstellbaren Radstopper sind etwas klein und nur für eine Reifenbreite bis 2,35 Zoll ausgelegt. ... Wenig Bewegung während der Testfahrt.“

    Premium TG

    2

  • Thule EasyFold XT 3

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    Note:1,3

    Preis/Leistung: 1 von 5 Punkten

    „... Aufsetzen, festklemmen, ausklappen - mehr Handgriffe sind nicht nötig, um den schwedischen Fahrradträger aufnahmebereit zu machen. Die beiden hinteren Schienen sind mit einer nützlichen Aufstandsfläche verbunden ... Robuste Stahlrohre und ein gefrästes Alu-Profil bilden die solide Basis für den Thule-Träger. Trotz der 23 Kilo Eigengewicht ist der schlanke Träger sehr leicht zu handhaben. ...“

    EasyFold XT 3

    2

  • Atera Genio Pro

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2

    Note:1,5

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Mit mehr als 21 Kilo kein Leichtgewicht im Testfeld, dafür sehr wertig mit einem Grundgerüst aus kräftigen Stahlrohren. ... Der Atera lässt sich um eine dritte Radschiene erweitern, die max. Zuladung erhöht sich dabei laut Hersteller um fünf Kilo auf 65 Kilo. Interessant für Bullifahrer mit großer Heckklappe: Im Lieferumfang enthalten ist ein längeres Stahlkabel, um den Abklappwinkel von 55 auf 80 Grad zu erhöhen.“

    Genio Pro

    5

  • Thule VeloSpace XT 3

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 3

    Note:1,7

    Preis/Leistung: 1 von 5 Punkten

    „Bis auf den Bügel lässt sich der VeloSpace XT3 als einziger Träger im Test nicht falten. ... Die abnehmbaren Halter mit gummiertem Knauf fassen sich gut an und sind zum Schutz vor Schäden am Fahrradrahmen mit einem Drehmomentbegrenzer ausgestattet. ... Die Räder stehen sicher und bewegen sich kaum am Heck. ... Neben einer vierten Schiene kann der Träger auch mit einer geschlossenen 300-Liter-Frachtbox bestückt werden.“

    VeloSpace XT 3

    6

  • Fischer Proline Evo

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2;
    • Zugang zum Kofferraum möglich: Ja

    Note:2,6

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der günstige Fischer ProlineEvo für zwei Räder ist mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Mit dem leichtgängigen Spannhebel lässt sich der Träger mühelos auf den Kupplungskopf klemmen. ... Die Schienen selbst sind vollständig aus Kunststoff gefertigt und geben beim Beladen mit schweren E-Bikes spürbar nach. ... Die Halter lassen sich nicht abnehmen, sind aber stabil und lassen sich vom Bügel aus flexibel dreidimensional ausrichten.“

    Proline Evo

    7

  • Eufab Crow Plus

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 2;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 2

    Note:2,7

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Der knapp 15 Kilo leichte Crow Plus wird mit einigen Handgriffen vom kompakten Päckchen zum einsatzbereiten Fahrradträger. ... Der Crow Plus ist lediglich für eine Zulassung bis 50 Kilo ausgelegt, für zwei Pedelecs sollte es gerade reichen. Vorsichtshalber vor der Fahrt wiegen. ... Insgesamt macht der günstige Crow Plus eine gute Figur, erweist sich im Test als steif und wenig nachgiebig. ...“

    Crow Plus

    8

  • Fischer Proline Evo 3

    • Typ: Kupplungsträger;
    • Maximale Anzahl Fahrräder: 3;
    • Maximale Anzahl E-Bikes: 3

    Note:2,9

    Preis/Leistung: 2,5 von 5 Punkten

    „Der große Bruder des ProlineEvo trägt drei Räder und ist 26 Zentimeter länger, ansonsten sind die beiden Träger baugleich. ... Beim Abklappen setzt der Träger am Boden auf. Das ist zwar nicht weiter dramatisch, der Abklappwinkel und somit der Zugang zum Kofferraum ist dadurch etwas eingeschränkt. Der ProlineEvo 3 ist der längste und geräumigste Träger im Test, er bewegt sich während der Fahrt aber auch deutlich am Heck. ...“

    Proline Evo 3

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradträger