Die besten XTZ Lautsprecher

Top-Filter: Typ

  • Regallautsprecher Regal­laut­spre­cher
  • Standlautsprecher Stand­laut­spre­cher
  • Subwoofer Subwoofer
  • Gefiltert nach:
  • XTZ
  • Alle Filter aufheben
  • XTZ Divine Delta

    • Sehr gut 1,2
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Divine Delta von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • XTZ Sub 12.17 Edge

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Sub 12.17 Edge von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ Spirit 4

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Spirit 4 von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • XTZ Spirit 11

    • Sehr gut 1,3
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Spirit 11 von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • XTZ 99.36 MK3 FLR

    • Sehr gut 1,1
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: 99.36 MK3 FLR von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • XTZ Sub 8.17

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Sub 8.17 von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • XTZ Divine Alpha

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Divine Alpha von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ 99.25 MK3

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: 99.25 MK3 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ 10.17

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: 10.17 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ 99.36 FLR

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: 99.36 FLR von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • XTZ Spirit Sub 12

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Spirit Sub 12 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ Spirit 2

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Spirit 2 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ Sub 12.17

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Sub 12.17 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ Divine 100.33

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Divine 100.33 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ 2.1-Set (99.25 MK3 / Sub 8.17)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: 2.1-Set (99.25 MK3 / Sub 8.17) von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ Master M2

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Master M2 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ SUB 3X12

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: SUB 3X12 von XTZ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • XTZ Divine 100.49

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Divine 100.49 von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • XTZ SubAmp 1 DSP + 99 W 12.18 P

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: SubAmp 1 DSP + 99 W 12.18 P von XTZ, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema XTZ Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Mittendrin
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2018 Die Chartwell LS 6 verfügt über einen 6,5-Zoll-Tiefmitteltöner, genau zwischen dem Fünfzöller des kleineren und dem Achtzöller des größen Modells. Mit der Bezeichnung "Chartwell" verziert Graham Audio übrigens alle Monitorkonstruktionen. Ursprünglich war Chartwell ein eigenständiger Lautsprecherhersteller mit ebenfalls reicher Tradition in Sachen Monitore, ist aber mittlerweile in Graham Audio aufgegangen.
  • Nordische Newcomer
    audiovision 1/2017 Als Besonderheit sind beim Sub 1X1 1X12 noch die symmetrischen Anschlüsse - einer als Mono-Eingang, einer als Durchschleif-Ausgang für einen weiteren Sub - zu erwähnen. Etwas eigenwillig fallen die Frequenzgänge der XTZ-Boxen aus: Sie weisen eine etwa 5 Dezibel tiefe, recht breite Senke bei etwa 2 Kilohertz auf. Einen Erklärungsansatz dafür bietet das Rundstrahldiagramm des Centers: Dieser strahlt in diesem Bereich besonders breit, ober- und unterhalb fallen die Pegel unter Winkeln stärker ab.
  • Alles richtig gemacht
    HIFI-STARS Nr. 23 (Juni-August 2014) Diese Komponenten haben unterschiedliche Anregungsfrequenzen und unterbinden somit effektiv die Körperschallübertragung auf den Untergrund. Und in der Tat spielte die Ascendo D9 in meinem diesbezüglich sehr anregungsfreundlichen Hörraum ab dem ersten Ton wunderbar frei auf. Die aufpreispflichtige "C-Entkopplung" ist eine Kombination aus einem zweilagigen dämpfungsoptimierten Stahlsockel mit jeweils drei Finite-Elemente-Cerabase-Dämpfern.
  • Oscarreife Vorstellung
    Computer Bild 11/2013 Der Bass tönt zwar etwas hohl und reicht nicht tief hinab, besser als die eingebauten TV-Lautsprecher klingt's allemal. Achtung: Die NX-50 ist nicht sinnvoll für Fernseher von Philips und Panasonic, weil deren Ausgänge nicht auf die Lautstärketasten der Fernbedienung reagieren. SCHLANKER SOUNDBAR Philips HTL5120: Dank raffinierter ovaler Form passen große Lautsprecher für satten Klang in den Sound-Balken - ohne Extra-Bassbox.
  • stereoplay 7/2012 Doch auch so zählt die Quantum 805 zu den besten Angeboten dieser umkämpften Klasse. Der britische Hersteller Neat schickt seine Motive 1 ins Rennen, eine Box, die mit deutlich unter einem Meter Bauhöhe auffallend zierlich und Platz sparend daherkommt. Damit die imaginäre Bühne nicht zu tief im Raum schwebt, ist das vornehm mit Echtholz oder Schleiflack bekleidete Gehäuse einige Grad nach hinten geneigt.
  • Frisch oder fromm
    stereoplay 6/2012 Viele klassische Breitbänder quaken allerdings kräftig und verzerren bei höheren Pegeln in einer Art und Weise, die bei Mehrwege-Boxen kein klangsensibler Mensch durchgehen lassen würde. Audium hat bereits mit Comp 5 und 7 bewiesen (letztere siehe stereoplay 10/10), dass gute und strategisch richtig eingesetzte Breitbänder sehr feinfühlig und doch neutral klingen können. Nun soll die neu hinzugekommene Comp 8 noch mal eins draufsetzen.
  • Preis! Wert!
    Klang + Ton 1/2012 Dieser Bausatz ist ein echter No-Brainer, wie es so schön auf Neudeutsch heißt - der Preis stimmt, man bekommt ein in Deutschland gefertigtes Set von hochwertigen Chassis und die darum konstruierte Box funktioniert auch - was will man mehr?
  • Auf Achse
    Klang + Ton 3/2011 Mit den Axis-Treibern haben die Kerpener Chassisspezialisten Intertechnik ihr Portfolio der hauseigenen Marke Gradient gleich um mehrere hochinteressante Tieftöner und Breitbänder erweitert. Wir griffen direkt mal tief in die Trickkiste und schneiderten rund um den neuen Achtzoll-Woofer ein interessantes Zweiwegsystem. In diesem 6-seitigen Artikel bespricht Klang + Ton (3/2011) eine Zweiwege-High-End-Box mit ihren technischen Highlights.
  • Excellent
    Klang + Ton 4/2010 Nach der Grundsteinlegung mit Cheap Trick 248 folgt nun der erste Schritt zum einfach gebauten und doch hervorragenden High-End-Lautsprecher. Der bedingt nur geringe Modifikationen der Vorlage und liefert klanglich wie messtechnisch beste Ergebnisse. Ring frei für die 248XL. Klang + Ton (4/2010) stellt auf 4 Seiten eine highendige Kleinbox als Upgrade zum kompakten Lautsprecher des „Cheap Tricks“ aus Ausgabe 3/2010 vor.
  • Kleine Box - ganz groß
    HOBBY HiFi 2-3/2011 Vom chinesischen Lautsprecherchassis-Hersteller Wavecor erreichten uns in letzter Zeit Schallwandler mit ausgezeichneten akustischen Eigenschaften, die dank ihrer sehr maßvollen Preisgestaltung ein überragendes Preis-LeistungsVerhältnis in die Waagschale werfen können. Der günstige Preis gelingt durch die Fertigung im fernen Osten. Die hohe Qualität wird verständlich, wenn man weiß, dass die Gründer und Inhaber von Wavecor ehemalige Vifa-Mitarbeiter aus der Zeit sind, als Vifa noch in Dänemark ansässig war.
  • In Skandinavien und Nordamerika hat man die Vorzüge der In-Wall-Lautsprecher schon lange erkannt: Die Schallwandler integrieren sich besonders unauffällig in den Wohnraum, nehmen somit kaum Platz in Anspruch und liefern trotzdem beeindruckenden Konzert- und Kinosound. Die Zeitschrift „Heimkino“ hat sechs dieser Lautsprecher getestet und kann alle Kandidaten uneingeschränkt empfehlen. Der Sieger nach Punkten kommt trotzdem von KEF.
  • Der Spaß am Pegel
    Klang + Ton 2/2009 Wer sich statt Kuschelsongs bei Kerzenschein lieber rüstige Altrocker in Originallautstärke gönnt, der kann mit fliligranen Monitörchen nichts anfangen. Er schielt lieber in die PA-Abteilung, denn da gibt’s Pegel satt. Nur schade, dass PA immer so groß sein muss … oder etwa nicht? Dieser vierseitige Ratgeber der Klang + Ton (1/2009) gibt Ihnen umfassende Informationen zu den Chassis MPA HPA 268 NEO und MPA WM8.
  • Trio Infranale
    Klang + Ton 4/2008 Der Subwoofer – bei vielen zu Unrecht als drittes Rad am Wagen verpönt – kann den Gesamtklang einer Kette enorm verbessern. Hier gilt es offensichtlich Überzeugungsarbeit zu leisten, weshalb wir drei spannende Zusatz-Tieftöner von Visaton zum Test luden. Die Zeitschrift Klang + Ton hat in Ausgabe 4/2008 drei Subwoofer im Bausatztest untersucht und erklärt, wie deren Gehäuse aufgebaut werden und wie die Messwerte ausfielen.
  • Ins rechte Licht
    AUDIO 6/2006 Bei Bowers & Wilkins stehen alle Lautsprecher im Schatten der teuren 800er? Von wegen. Auch die CM 7 kann glänzen - für 1600 Euro pro Paar. Testkriterien waren unter anderem Präzision, Lebendigkeit und Verarbeitung.
  • Für audiophile Schnäppchenjäger!
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Der amerikanische Lautsprecherhersteller Revel zündet mit der neuen Performa 3-Lautsprecher-Serie schon fast ein Feuerwerk an passiver Schallwandlertechnik. ... Auf dem Prüfstand war ein Standlautsprecher. Eine Benotung blieb aus.
  • Problemlos
    HIFI-STARS Nr. 16 (September-November 2012) Aus dem schier unendlichen Angebot von Lautsprecherherstellern sticht die Marke Thiel regelmäßig mit besonderen Konstruktionen heraus. In den letzten 20 Jahren sind diese Typen dem Autor immer wieder begegnet und deren grundsätzliche Eigenart - nämlich ihre Problemlosigkeit - in der Musikwiedergabe ist dabei intensiv im Gedächtnis geblieben. Das kleinere Modell gleichen Namens, nur als Monitor, haben wir bereits im Heft 08 behandelt und die Standversion hiervon mit der Zusatzbezeichnung ‚T‘ stand schon lange auf der ganz persönlichen Wunschliste. ... Ein Lautsprecher wurde im Praxistest geprüft, ohne dass eine Endnote vergeben wurde.
  • Klarheit und Kraft auf höchstem Niveau
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Im Check war ein Hornlautsprecher. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • SVS Regal-LS Ultra-Bookshelf + Aktiv-Sub SB12-NSD
    Area DVD 4/2013 Ein 2.1-Lautsprecherset befand sich auf dem Prüfstand und wurde mit „überragend“ bewertet.
  • Und wer hats erfunden?
    avguide.ch 10/2012 Im Einzeltest befand sich ein Lautsprecher. Das Produkt blieb ohne Endnote.