WLAN-Lautsprecher im Vergleich: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

golem.de
  • Apple HomePod

    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    ohne Endnote

    Stärken: guter Klang mit kräftigem Tiefbass; sehr einfache Einrichtung; sehr gute Mikrofone; lässt sich mit weiterem Homepod zu Stereo-Paar verbinden.
    Schwächen: Bass teils zu stark betont; weniger Funktionen als Alexa und Google Assistant; keine Integration von Spotify; keine Musik via Bluetooth oder Aux; Aktivierung und Einrichtung nur mit Apple-Gerät; hinterlässt weiße Ringe auf Holzoberflächen; Mikrofon nur mit Sprachbefehl oder iOS-Gerät, nicht mit Schalter deaktivierbar; kein Ein- und Ausschalter; keine optische Lautstärkeanzeige.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    HomePod
  • JBL Link 300

    • Leistung (RMS): 50 W;
    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Sieger

    Stärken: sehr klarer Klang mit gutem Bassdruck; dank Google Asssistant breite Multiroom-Kompatibilität; bei Lautstärkeeinstellung und Google-Assistant-Aktivierung deutlich sichtbare LEDs.
    Schwächen: kein Ein-/Ausschalter; bei hoher Lautstärke reagieren Mikrofone schlecht; USB nur für Servicezwecke.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Link 300
  • JBL Link 500

    • Leistung (RMS): 60 W;
    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    ohne Endnote – Testsieger

    Stärken: räumlicher Klang mit angenehmen Mitten und kräftigem Bass; sinnvoll angeordnetes Tastenfeld; bei Lautstärkeeinstellung und Google-Assistant-Aktivierung deutlich sichtbare LEDs; Netzteil im Gerät.
    Schwächen: bei hoher Lautstärke reagieren Mikrofone schlecht; USB nur zur Wartung.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Link 500
  • Onkyo VC-PX30

    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Nein;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    ohne Endnote

    Stärken: klingt angenehm und neutral; kräftiger Bass; direkt ein- und ausschaltbar; gute Anschlussoptionen; sehr gut reagierende Mikrofone; vier Stationstasten für Alben oder Wiedergabelisten; gut wahrnehmbarer Leuchtring, wenn Alexa aktiv ist.
    Schwächen: USB nur für Servicezwecke; kein Schalter zum Umschalten zwischen Quellen; Tastenbeschriftung schlecht lesbar; Sprachsteuerung nur für Alexa-Streamingdienste; keine Audio-Wiedergabe via Bluetooth.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    VC-PX30
  • Panasonic SC-GA10

    • Leistung (RMS): 40 W;
    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    ohne Endnote

    Stärken: direkt ein- und ausschaltbar;
    Schwächen: schlechter Klang; Umschalten zwischen Quellen nicht auf Zuruf; kann nicht per LAN mit Netzwerk verbunden werden; bei lauter Musik reagieren Mikrofone schlecht.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SC-GA10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema WLAN-Lautsprecher