5 Alexa-Produkte: Dreifaches Echo

Audio Video Foto Bild: Dreifaches Echo (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 3 weiter

3 Lautsprecher und Haussteuerungen im Vergleichstest

  • Amazon Echo Plus (2. Generation)

    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    „gut“ (2,30)

    „... Wie der Vorgänger hat er eine ZigBee-Bridge zur direkten Ansteuerung von Smarthome-Geräten, jetzt ist aber auch ein Temperaturfühler eingebaut. Er soll mit den sogenannten Routinen bei der Heimautomatisierung helfen: Ist etwa die Temperatur im Wohnzimmer zu hoch, könnte eine Routine den Rollladen automatisch schließen. Sehr praktisch! ...“

    Echo Plus (2. Generation)

    1

  • Amazon Echo Show (2. Generation)

    • Typ: Zentrale;
    • Einsatzgebiet: Sicherheit, Fenster, Raumklima, Haushaltsgeräte, Beleuchtung

    „gut“ (2,30)

    „... macht Platz für einen größeren Bildschirm mit über 25 Zentimetern Diagonale. Der ist nicht nur deutlich schärfer, sondern er liefert auch knackigere Farben als das ältere Modell. Klanglich steckt der Echo Show den Vorgänger ebenfalls in die Tasche, allerdings ist der Bass in der Grundeinstellung zu laut. Dank sprachgesteuertem Klangregler lässt sich das Problem mit dem Befehl ‚Alexa, weniger Bass!‘ leicht beheben. ...“

    Echo Show (2. Generation)

    1

  • Amazon Echo Dot (3. Generation)

    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Ja

    „befriedigend“ (2,90)

    „... Der kleine Echo Dot ist ein wenig gewachsen ... Das macht ihn vor allem lauter, und der Klang ist nicht mehr ganz so pappig wie beim alten Modell. Nennenswerte Bässe darf man auch vom neuen Echo-Zwerg nicht erwarten, Musikwiedergabe ist nicht seine Stärke. Immerhin lässt er sich nun auch als Bluetooth-Box verwenden und zum Beispiel mit dem Handy koppeln ...“

    Echo Dot (3. Generation)

    3

1 WLAN-Lautsprecher im Einzeltest

  • Amazon Echo Sub

    • Leistung (RMS): 100 W;
    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Nein;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Nein

    ohne Endnote

    „... Im ersten Praxistest gefiel der gut abgestimmte Klang des 2.1-Systems (zwei Echo Plus und ein Echo Sub, im Bundle für 350 Euro) mit kraftvollem Bass und weiträumiger Abbildung. Der Klang bleibt aber kühl und in den Höhen unsauber, ein ebenso teurer Apple HomePod spielt da eine Klang-Liga höher. ...“

    Echo Sub

1 Telefonanlage im Einzeltest

  • Amazon Echo Connect

    ohne Endnote

    „... Der Anschluss klappt einfach – Echo-Nutzer schließen den 40 Euro teuren Connect am WLAN-Router oder der TAE-Dose an, richten das Gerät per Alexa-App ... ein und folgen dann den Anweisungen. Anschließend kann der Nutzer Alexa neben Namen auch Telefonnummern diktieren. Die Sprachqualität war gut, optimal ist sie mit einem Mindestabstand von etwa einem Meter zur Echo-Box.“

    Echo Connect

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema WLAN-Lautsprecher