7 Smartwatches und 3 Sportuhren: Zeitenwende

connect: Zeitenwende (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Mit aller Macht will die Tech-Industrie neu definieren, was wir an unseren Handgelenken tragen. Ist das Zeitalter der klassischen Armbanduhr zu Ende? Und was kommt danach?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest waren vier Smartwatches, drei Hybrid-Modelle und drei GPS-Sportuhren. Die Smartwatches wurden jeweils mit 4 von 5 Sternen bewertet. Die anderen Produkte blieben ohne Endnote. Die Bewertung der Smartwatches fand mithilfe der Kriterien Ausstattung und Handhabung statt. Zusätzlich wurden vier weitere Smartwatch-Modelle vorgestellt.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Smartwatches im Vergleichstest

  • LG G Watch R

    • Touchscreen: Ja

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: gelungenes klassisches Uhrendesign; Armband sehr leicht austauschbar; vollständig rundes OLED-Display.
    Contra: hoher Preis; kein Lichtsensor; kein Lautsprecher.“

    G Watch R
  • Motorola Moto 360

    • Wasserdicht: Ja

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: sehr leicht; gelungenes klassisches Uhrendesign; Armband sehr leicht austauschbar; unterstützt Qi-Standard; bequemes Aufladen über mitgelieferte Docking Station.
    Contra: trägt dick auf; Display nicht rund; kein Lautsprecher; kein Barometer.“

    Moto 360
  • Samsung Gear S

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Ja;
    • Kompatibel zu Android: Ja;
    • Kompatibel zu iPhones: Nein;
    • GPS: Ja

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: gebogenes OLED-Display mit hoher Auflösung; umfangreiche Connectivity; zahlreiche Sensoren; intuitive Benutzeroberfläche.
    Contra: hoher Preis; mehr Armreif als Uhr; überwiegend aus Kunststoff gefertigt.“

    Gear S
  • Sony SmartWatch 3

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Nein;
    • Kompatibel zu Android: Ja;
    • Kompatibel zu iPhones: Nein;
    • GPS: Ja

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: relativ schlanker Korpus; starke Connectivity mit WLAN; NFC und Micro-USB; GPS.
    Contra: Pulssensor und Barometer fehlen; funktionales Design; kein Lautsprecher.“

    SmartWatch 3

3 Smartwatch-Hybriden im Vergleichstest

  • Cogito Classic

    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Der Griff zum Smartphone bleibt dem Träger ... nicht erspart, denn die Symbole geben keine Auskunft darüber, wer geschrieben hat oder um welchen Termin es sich handelt. Was der Cogito ebenfalls fehlt, sind Sensoren ... Obwohl sie keine vollwertige Smartwatch ist, trägt die Cogito Classic mit 17 Millimetern viel dicker auf als die Modelle von LG oder Sony. ...“

    Classic
  • Pebble Steel

    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Es gibt nur eine Schnittstelle (Bluetooth 4.0), nur drei Sensoren (Bewegung, Licht, Kompass), das Display ist lediglich 1,3 Zoll groß und zeigt 144 x 168 Pixel. Es handelt sich um ein monochromes E-Ink mit entsprechend begrenzten Darstellungsmöglichkeiten – aber auch vielen Vorteilen. Denn man kann den Displayinhalt auch unter direktem Sonnenlicht noch perfekt ablesen, und der Akku hält bis zu sieben Tage durch. ...“

    Steel
  • Withings Activité

    • Funktionen: Vibrationsalarm, Schlafanalyse, Kalorienverbrauch, Distanzmessung;
    • Sensoren: Schrittzähler;
    • GPS: Nein;
    • Typ: Armband;
    • Geräteschutz: Wasserdicht

    ohne Endnote

    „Zuallererst ist die Activité eine Uhr, noch dazu eine sehr hochwertige. Sie wird in der Schweiz hergestellt, das Gehäuse besteht aus Edelstahl, die Abdeckung aus kratzfestem Saphirglas. ... Im Gegensatz zu einer Smartwatch mit Touchscreen und Apps ist die Activité so kompakt, dass sie auch schmale Handgelenke schmückt. Und das Beste: Die in Eigenregie wechselbare Knopfzelle hält laut Hersteller acht Monate durch.“

    Activité

3 GPS-Sportuhren im Vergleichstest

  • Garmin Forerunner 920XT

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Farbdisplay bietet eine relativ hohe Auflösung, dank WLAN-Modul lassen sich Trainingsdaten einfach hochladen, und wenn man die 920XT über Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, werden eingehende Anrufe und Nachrichten angezeigt. ... Obwohl die Forerunner Laufuhr, Radcomputer und Schwimmuhr in einem ist, wiegt sie nur 61 Gramm und hält mit einer Laufzeit von bis zu 24 Stunden sehr lange durch.“

    Forerunner 920XT
  • Nike / TomTom Nike+ SportWatch GPS

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Im Sportuhren-Regal fällt der Blick schnell auf das Modell von Nike, weil es optisch viel ansprechender gestaltet ist als die meisten Konkurrenten. ... die Ausstattung der Hingucker-Uhr ist bei genauerem Blick eingeschränkt: Einen Pulssensor hat sie nicht integriert und spezielle Trainingsmodi, wie sie etwa Tomtom bietet, sind nicht vorgesehen – so stoßen ambitionierte Läufer schnell an Grenzen. ...“

    Nike+ SportWatch GPS
  • TomTom Runner Cardio

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Bedienung ist gelungen: Unter dem Display gibt es eine 4-Wege-Taste, mit der man schnell durch die Menüs navigiert. Display und Bedienung sind voll auf die Lauffunktionen zugeschnitten, Apps oder andere Spielereien gibt es nicht. Im Laufbereich werden dafür Extras geboten, die man auf einer normalen Smartwatch nicht findet, zum Beispiel einen Trainingsmodus, in dem man gegen die eigene Bestzeit antreten kann ...“

    Runner Cardio

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartwatches