ETM TESTMAGAZIN prüft Rasenmäher (4/2014): „Mit moderner Technik zu einem frisch gemähten Rasen“

ETM TESTMAGAZIN

Inhalt

Jetzt im Frühjahr beginnt die Gartensaison und Dreh- und Angelpunkt vieler Gärten ist der Rasen. Den einen dient er als akkurat gestutzter Blickfang, den anderen als Spiel- und Liegewiese. Doch egal, für welchen Zweck das Grün genutzt wird: um saftig und voll dazustehen, bedarf es eines regelmäßigen Schnitts. Der Markt bietet für den Heimgebrauch neben Benzin- und herkömmlichen Elektrorasenmähern auch akkubetriebene Geräte an, von welchen das ETM Testmagazin insgesamt sechs Geräte für Sie getestet hat. Lesen Sie auf den nächsten Seiten alles über Handhabung und Leistung.

Was wurde getestet?

Betrachtet wurden sechs Akku-Rasenmäher, die als Benotungen 2 x „sehr gut“ und 4 x „gut“ erhielten. Als Testkriterien dienten Dokumentation / Inbetriebnahme, Ausstattung / Verarbeitung, Handhabung, Leistung und Sicherheit.

  • Viking MA 443 C

    • Lautstärke: 80 dB(A);
    • Schnittbreite: 41 cm;
    • Fangboxvolumen: 55 l;
    • Empfohlene Flächengröße: 330 m²;
    • Antriebsart: Akku

    „sehr gut“ (93,6%) – Testsieger

    „Ein leistungsstarker und überaus komfortabel zu handhabender Mäher, welcher auch anspruchsvolle Aufgaben wie hohes Gras mit sehr guten Ergebnissen meistert. Für allzu kleine Rasenflächen ist das Gerät allerdings zu wuchtig.“

    MA 443 C

    1

  • Bosch Rotak 43 LI (2013)

    • Lautstärke: 76 dB(A);
    • Schnittbreite: 43 cm;
    • Fangboxvolumen: 50 l;
    • Empfohlene Flächengröße: 450 m²;
    • Antriebsart: Akku

    „sehr gut“ (92,6%)

    „Der Bosch Rotak 43 LI überzeugt mit sehr guten Leistungen und einer komfortablen Handhabung. Durch die große Wendigkeit sowie die lange Akkulaufzeit eignet er sich sowohl für kleinere, als auch für größere Gärten.“

    Rotak 43 LI (2013)

    2

  • Ryobi RLM36X40H40

    • Lautstärke: 82 dB(A);
    • Schnittbreite: 40 cm;
    • Fangboxvolumen: 50 l;
    • Empfohlene Flächengröße: 600 m²;
    • Antriebsart: Akku

    „gut“ (91,6%)

    „Der Ryobi RLM36X40H40 überzeugt mit einem kräftigen Motor, einem ordentlichen Schnittbild und einer sauberen Kantenbearbeitung. Als besonders angenehm erwies sich der ergonomisch geformte Handgriff, welcher ein komfortables Arbeiten ermöglicht.“

    RLM36X40H40

    3

  • Stiga Combi 40 AE Plus

    • Schnittbreite: 38 cm;
    • Fangboxvolumen: 40 l;
    • Antriebsart: Akku

    „gut“ (91,2%)

    „Der Stiga Combi 40 AE Plus besitzt einen kraftvollen Motor und überzeugt auch als Mulcher mit einem ordentlichen Schnittbild. Gerade wer einen Garten mit unebenem Boden bewirtschaftet, dürfte in diesem Rasenmäher das passende Arbeitsgerät finden.“

    Combi 40 AE Plus

    4

  • Al-Ko Comfort 38.4 Li

    • Lautstärke: 85 dB(A);
    • Schnittbreite: 38 cm;
    • Fangboxvolumen: 45 l;
    • Empfohlene Flächengröße: 230 m²;
    • Antriebsart: Akku

    „gut“ (89,8%) – Preis-/Leistungssieger

    „Der AL-KO Akku-Rasenmäher Comfort 38.4 Li erzeugt ein ordentliches Schnittbild und ist aufgrund seiner breiten Räder besonders auf weicheren Böden einsetzbar.“

    Comfort 38.4 Li

    5

  • Worx WG776E

    • Lautstärke: 90 dB(A);
    • Schnittbreite: 33 cm;
    • Fangboxvolumen: 30 l;
    • Empfohlene Flächengröße: 300 m²;
    • Antriebsart: Akku

    „gut“ (88,1%)

    „Der Worx WG776E eignet sich aufgrund seiner kleinen Abmessungen sowie seiner großen Wendigkeit besonders für kleine Gärten mit mäßig starkem Graswuchs.“

    WG776E

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rasenmäher