Nächster Test der Kategorie weiter

Aktueller Quads-Vergleichstest 2016: Super-Sportler

OFF ROAD: Super-Sportler (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Sport-Side-by-Sides mischen seit einigen Jahren die Geländewagen- und Rallye-Szene ordentlich auf. Can-Am und Polaris haben sich bereits etabliert. Neu im Bunde ist das Yamaha YXZ. Wie wird es sich schlagen?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest der Zeitschrift Off Road wurden drei Side-by-Sides auf den Prüfstand gestellt, erhielten jedoch keine Endnoten.

  • Can-Am Maverick X DS Turbo Allrad CVT (98 kW)

    BRP Can-Am Maverick X DS Turbo Allrad CVT (98 kW)

    • Hubraum: 976 cm³;
    • Typ: Side-by-Side;
    • Leistung: 98 kW

    ohne Endnote

    „... Das Can-Am überzeugt bei der Material- und Verarbeitungsqualität, das Fahrwerk ist ab Werk am besten abgestimmt und die Sitze passen wie ein Maßanzug. Ob die Turbos im Rennbetrieb halten, zeigt die Saison.“

  • RZR XP Turbo EPS PVT (107 kW)

    Polaris Industries RZR XP Turbo EPS PVT (107 kW)

    • Hubraum: 925 cm³;
    • Typ: Side-by-Side;
    • Leistung: 107 kW

    ohne Endnote

    „... Das Polaris hat, besonders in puncto Leistung und Fahrwerk, das größte Potenzial. Über die zum Teil billigen Materialien und Sitze kann man bei einem Sportgerät durchaus hinwegsehen. ...“

  • YXZ1000R SE 4WD 5-Gang sequenziell (82 kW)

    Yamaha YXZ1000R SE 4WD 5-Gang sequenziell (82 kW)

    • Hubraum: 998 cm³;
    • Typ: Side-by-Side;
    • Leistung: 82 kW

    ohne Endnote

    „Mit dem Yamaha YXZ wird die Klasse der Sport-Side-by-Sides um ein interessantes Fahrzeug erweitert, das anders als das Polaris RZR und das Can-Am Maverick eher dem Pkw-Fahrer zusagen dürfte, der gerne selbst schaltet. Das Grundsetup des Fahrwerkes prädestiniert das Yamaha eher für schnelle, lange Etappen ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Quads