zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

c't prüft Prepaidkarten (1/2014): „Kostenbremse“

c't

Inhalt

Telefonate von Deutschland ins Ausland sind bei Mobilfunkanbietern oft maßlos überteuert. Nutzt der Kunde sein Handy außerhalb der EU, zahlt er für Roaming-Telefonate ebenfalls oft Horrorpreise. Mit Spezialtarifen und einem Zweithandy lässt sich viel Geld sparen. Einige Sondertarife taugen sogar für den ständigen Gebrauch.

Was wurde getestet?

Sechs Prepaid-Tarife wurden getestet. Sie erhielten keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Preistransparenz der Webseite, Zusatzdienste- und Pakete sowie Alltagstauglichkeit.

  • Air Baltic airBalticcard

    ohne Endnote

    Preistransparenz Webseite: „schlecht“;
    Zusatzdienste, Pakete: „sehr schlecht“;
    Alltagstauglichkeit: „sehr schlecht“.

    airBalticcard
  • Blau Mobilfunk 9 Cent Tarif

    ohne Endnote

    Preistransparenz Webseite: „gut“;
    Zusatzdienste, Pakete: „sehr gut“;
    Alltagstauglichkeit: „gut“.

    9 Cent Tarif
  • Lebara Prepaidtarife

    ohne Endnote

    Preistransparenz Webseite: „gut“;
    Zusatzdienste, Pakete: „sehr gut“;
    Alltagstauglichkeit: „schlecht“.

    Prepaidtarife
  • Lycamobile Prepaidtarife

    ohne Endnote

    Preistransparenz Webseite: „schlecht“;
    Zusatzdienste, Pakete: „gut“;
    Alltagstauglichkeit: „zufriedenstellend“.

    Prepaidtarife
  • Mobi Prepaidtarife

    ohne Endnote

    Preistransparenz Webseite: „schlecht“;
    Zusatzdienste, Pakete: „zufriedenstellend“;
    Alltagstauglichkeit: „schlecht“.

    Prepaidtarife
  • Sipgate Simquadrat

    ohne Endnote

    Preistransparenz Webseite: „zufriedenstellend“;
    Zusatzdienste, Pakete: „sehr gut“;
    Alltagstauglichkeit: „gut“.

    Simquadrat

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Prepaidkarten