COLOR FOTO prüft Objektive (5/2010): „Gut und teuer“

COLOR FOTO

Inhalt

Wer ein Zoom für seine Vollformatkamera sucht, sollte sich entscheiden: Entweder ein 3x-Zoom mit hoher Lichtstärke oder beim größeren Zoombereich auf eine bis zwei Blenden verzichten. Andernfalls steigen Preis und Gewicht unerfreulich heftig.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 13 Zoom-Objektive für Vollformatkameras. Getestet wurde die Bildqualität beim Einsatz unterschiedlicher Brennweiten.

  • Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 70mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Ja

    88 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Wie das 4/70-200 überzeugt auch das 2,8/70-200 II mit Topqualität bei allen drei Brennweiten bereits offen bis in die Ecken. Allerdings verdoppelt die eine Blende plus (2,8 statt 4) den Preis auf 2350 Euro. Gegenüber dem Vorgänger arbeitet das neue II deutlich kontrastreicher und ist der wesentlich bessere Kauf. Digital empfohlen.“

    EF 70-200mm f/2.8L IS II USM

    1

  • Canon EF 70-200mm f/4L IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    87,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Ein richtig gutes Objektiv für die EOS 5D Mk II: der Kontrast überzeugt schon bei offener Blende mit guten Werten bis in die und das über alle Brennweiten. Hinzu kommt der Bildstabilisator - hier kann man fast sorglos fotografieren. Digital empfohlen.“

    EF 70-200mm f/4L IS USM

    2

  • Sony 70-400 mm F4-5,6 G SSM (SAL70400G)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-400mm;
    • Autofokus: Ja

    87,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Ein Telezoom mit 400 Millimetern - gleichmäßig über den Zoombereich und bereits offen auch in den Ecken ordentlich, ist dies sicher ein attraktives Stück für Großwildjäger. Zumal ja der Stabilisator in der Kamera auch die geringe Lichtstärke relativiert. Digital empfohlen.“

    70-400 mm F4-5,6 G SSM (SAL70400G)

    2

  • Canon EF 24-70mm 1:2.8L USM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    81,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Standardzoom mit solider Lichtstärke, das aber auch 1 kg zum Kameragewicht hinzufügt. Die Leistung ist offen solide und bei Blende 5,6 gut. Digital empfohlen.“

    EF 24-70mm 1:2.8L USM

    4

  • Nikon AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2,8G ED VR II

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 70mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    83,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Das VR II-Objektiv macht auch an der D3x eine ausgezeichnete Figur, denn es gibt bei keiner Brennweite große Schwächen bei satter Lichtstärke und Stabilisator. Natürlich ist dieser Luxus weder leicht und noch billig, aber auf jeden Fall empfehlenswert.“

    AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2,8G ED VR II

    5

  • Sigma 120-300 mm F2,8 EX DG APO HSM IF (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein

    80,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Hier geht es wieder in die Profi-Richtung: Mit 3 kg Gewicht, einem Filtergewinde von satten 105 mm und über 2000 Euro. Die Qualität wird bei allen drei Brennweiten besser, wenn abgeblendet wird, bleibt insgesamt aber eher durchschnittlich; trotzdem digital empfohlen.“

    120-300 mm F2,8 EX DG APO HSM IF (für Canon)

    6

  • Sony 70-300 mm F4,5-5,6 G SSM (SAL70300G)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    80,5 von 100 Punkten – Digital empfohlen

    „Auch dieses Objektiv zeigt bei voller Öffnung deutliche Schwächen außerhalb der Mitten. Abgeblendet gewinnen dann die Ecken beträchtlich dazu, und es stellt sich ein insgesamt gutes Ergebnis ein, das auch für eine Empfehlung reicht.“

    70-300 mm F4,5-5,6 G SSM (SAL70300G)

    6

  • Sigma 24-70mm F2,8 EX DG HSM (für Canon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    75,5 von 100 Punkten

    „Gegenüber dem Canon mit identischen Eckdaten muss sich das Sigma geschlagen geben. Allerdings sind die Unterschiede akzeptabel, und das Sigma ist doch ein ganzes Stück günstiger zu haben als das Canon.“

    24-70mm F2,8 EX DG HSM (für Canon)

    8

  • Canon EF 100-300mm 1:4.5-5.6 USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 100mm-300mm

    74 von 100 Punkten

    „Das preisgünstige Tele hat zwar keinen Stabilisator, kann bei der mittleren Brennweite von 173 mm aber einen Bestwert ergattern. Am Tele-Ende bricht es stark ein, zudem beträgt die Lichtstärke offen dann nur noch 5,6. Zuwenig wenn der nachlassende Eckkontrast Abblenden nahelegt. Dennoch für den Preis ordentlich.“

    EF 100-300mm 1:4.5-5.6 USM

    9

  • Sigma 70-300mm F4,0-5,6 DG OS (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Autofokus: Ja

    65,5 von 100 Punkten

    „Ein günstiges Telezoom mit Stabi, das aber durchaus Kompromisse bei der Abbildungsqualität verlangt. So führt bei der kurzen Brennweite erst Abblenden zu den erwarteten Kontrastwerten. Am langen Tele-Ende bricht das Sigma dann stark ein: Auch abgeblendet bleiben die Ränder flau.“

    70-300mm F4,0-5,6 DG OS (für Nikon)

    10

  • Sigma 24-70mm F2,8 EX DG HSM (für Sony/Minolta)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    62 von 100 Punkten

    „... Offen hängen die Kontrastkurven für die Ecken tief durch, abgeblendet ist dann besonders die mittlere Brennweite gut. Dagegen kann die längste auch abgeblendet nicht überzeugen: Die Ecken bleiben zu kontrastarm. Hinzu kommt, dass die Vignettierung für eine Optik dieser Brennweite eher hoch ausfällt.“

    24-70mm F2,8 EX DG HSM (für Sony/Minolta)

    11

  • Sigma 24-70mm F2,8 EX DG HSM (für Nikon)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 24mm-70mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    61,5 von 100 Punkten

    „Auffällig ist eine recht ungleichmäßige Schärfe über das Bildfeld. Die bleibt - außer bei der mittleren Brennweite - auch abgeblendet erhalten, führt zu einer eher mäßigen Wertung und verhindert die Empfehlung.“

    24-70mm F2,8 EX DG HSM (für Nikon)

    12

  • Sigma 120-300 mm F2,8 EX DG APO HSM IF (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Bildstabilisator: Nein

    50 von 100 Punkten

    „Im Gegensatz zum guten Resultat an der D5 Mk II kann das Sigma an Nikons D3x nicht überzeugen. Abgeblendet sind die Ecken bei 120 mm ok, bei 300 mm aber zu flau.“

    120-300 mm F2,8 EX DG APO HSM IF (für Nikon)

    13

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive